1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerztherapie - Kliniken - Tipps

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von anurju, 3. Dezember 2013.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Schmerzgeplagte,

    es fällt mir immer wieder auf, wie gequält (und manche auch alleine) ein großer Teil der Rheumatiker mit ihren Schmerzen ist ...

    Und gerade bei diesem leidvollen Thema wären Hilfen möglich, wenn man nur den richtigen Tipp zur rechten Zeit bekäme.

    Daher hatten einige Leute hier (z.B. Soschn, Enya) die grandiose Idee, die Schmerztherapie als Thema etwas stärker in den Focus zu rücken. Das finde ich toll !!

    Weil ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt habe und aus aktuellem Anlass (weil ich selber nach einer guten Klinik suche), möchte ich dazu gerne einen Thread einrichten, in dem wir folgende Hinweise sammeln:

    - Tipps und Erfahrungsberichte zu Kliniken für Schmerzpatienten

    - Hinweise auf Therapieformen, die Erfolge gebracht haben

    - Literaturempfehlungen zum Thema Schmerztherapie

    Besonders wichtig scheinen Klinikempfehlungen zu sein und ich möchte gerne dazu aufrufen, diese hier reichlich einzustellen.
    Es gibt zwar auch Klinikbewertungsportale im Internet - aber hier sind wir unter uns und können vielleicht gezielter auf die Belange von Rheumatikern eingehen...

    Ich wünsche mir sehr, dass hier möglichst viele Leute mitmachen. Wenn genug Kliniken erwähnt wurden, kann man die ja vielleicht nochmal in einer Liste (grob nach Postleitzahlen geordnet) sortieren.

    Vielleicht kennen einige schon meinen anderen Thread zur Schmerztherapie - dort stehen auch einige Kliniken, deren Daten ich nach und nach hierhin übertragen werde: http://www.rheuma-online.de/forum/threads/48990-Schmerztherapie-Wege-aus-dem-Schmerz

    Alles Gute für euch und besonders wünsche ich euch erträgliche Schmerzen und gute Hilfen von kompetenten Fachleuten.

    Herzliche Grüße von

    anurju :)
     
    #1 3. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2013
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Huhu.

    ich denke mal, man darf nur
    positive Empfehlungen geben?

    weil man ja auch nur Rheumatologen
    empfehlen darf und keine negativen
    Bewertungen dazu abgeben darf.

    falls man doch negative Erfahrungen
    nennen darf (was ja auch der
    Entscheidung dient) dann sag bitte
    bescheid.

    ich kenn da ne tolle Klinik, wo
    man absolut nicht hingehen sollte.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    @Puffelhexe
    Es sollen ja Empfehlungen ausgesprochen werden.

    Bitte nach wie vor keine Schimpftiraden über Kliniken in denen man sich subjektiv nicht wohl fühlte. Tausend andere sind da vielleicht gut klargekommen. Nur leider sind die nicht auf R-O alle vertreten.
    Schreib doch lieber neutral und dazu objektiv was du verbessern würdest, aber aus deiner Sicht, denn das muss ja eben nicht für alle anderen zutreffen.
    Kukana


     
    #3 3. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2013
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Puffelhexe,

    das ist schon interessant - aber vielleicht fangen wir mit den Positivbeispielen an :o.
    Man kann negative ja dann immer noch ergänzen...

    Hier mal eine Liste von Kliniken, die ich herausgefunden hatte - leider aber ohne eigene Erfahrung, aber sie sind gut im Internet bewertet worden:

    1.) Auf diverse Schmerzerkrankungen spezialisiert - aber wohl seit einigen Jahren eher für psychosomatische Erkrankungbilder angefragt - also evtl. nichts für "reine" Schmerztherapie: http://www.lahnhoehe.de/

    2.) Supertoll soll diese Klinik sein - Schwerpunkt TCM und alternative Heimethoden; ich befürchte aber, dass man da sehr lange Wartezeiten hat: http://www.kliniken-essen-mitte.de/tcm

    3.) Die Kopfschmerzklinik Kiel behandelt wohl auch andere Schmerzerkrankungen - müsste man aber sicher nachfragen - hat einen sehr guten Ruf – hier der Link: http://www.schmerzklinik.de/

    4.) Sehr schön von der Lage her soll diese Klinik sein: http://www.ostseeklinik-prerow.de/medizinische-leistungen.html

    5.) Wer der Anthroposophie zugewandt ist (sehr ganzheitliche Behandlung, die aber auch seelische Ursachen von Erkrankungen mit einbezieht - das muss einem liegen...) für den gibt es hier Möglichkeiten - aber bitte jeweils nachschauen, ob sie auf Schmerzen spezialisiert sind: http://www.anthro-kliniken.de/d.html – diese hier soll besonders gut sein – in Berlin – Nähe Wannsee: http://www.havelhoehe.de/Schmerzzentrum.html

    6.) Die Userin Candela hatte in einem anderen Thread mal die folgende Klinik in Bayern empfohlen:
    Schmerzklinik im Amperklinikum Dachau bei München! Ihrer Erfahrung nach sehr zu empfehlen! http://www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/dah_2/deu/32257.html
    "Es gibt die Möglichkeit eines stationären Aufenthalts und auch teilstationär, d.h. man darf nachmittags so gegen 16 Uhr nach Hause. Dieses Programm dauert 5 Wochen!
    Aber absolut Spitze: Ärzte, Therapeuten, Psycholgen - einfach super!!! Wahnsinnig kompetent, freundlich, hilfsbereit, gehen total auf einen ein. Jeder hat seinen Arzt, seinen Psychologen und seinen Therapeut (Physio etc.)" (Zitat aus ihrem Beitrag)

    So - mehr hab ich jetzt in meinen Dateien zuerst mal nicht gefunden....

    Liebe Grüße !
     
    #4 3. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2013
  5. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ Anurju

    [​IMG]

    für Deine Mühe.
    Ich bin momentan auch auf der Suche und habe auf Deiner Liste schon eine
    Klinik relativ wohnortnah entdeckt.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restabend bzw.eine gute Nacht.

    Herzliche Grüße vom Eumel
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Eumel,

    das freut mich - wenn es die in Essen sein sollte, da kenne ich 2 Leute, die gute Erfahrungen gemacht haben - selber war ich aber in keiner der Kliniken... insofern sind das keine Original-Erfahrungen.

    Alles Gute für dich und liebe Grüße von anurju :)
     
  7. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
  8. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Servas miteinander,

    ich denke mal, dass ich mich, wenn ich ein wneig aufgearbeitet habe, was in den letzten Tagen liegen blieb, mich hier auch mit einklinken werde.
    gern kann ich auch einen Thread über supportive Maßnahmen machen, also soclhe die auch in den bereich der Hausmittel hineingehen. Gern teile ich hier auch meine Rezepte.
    Fragen werde ich versuchen, soweit es mir möglich ist zu beantworten.

    neben den Kliniken rate ich auch zu einem Thread für empfehlenswerte Schmerztherapeuten (bin gerade wieder gestern auf die nase gefallen). Und auch ich bin der Meinung, keine Negativen Beispiele zu sehr ins "Kimme und Korn" zu nehmen, schließlich wollen wir ja alles etwas positives erleben und auch lesen.

    herzliche Grüße aus dem Oberbayrischen
    Sosch
     
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Soschn,

    eine prima Idee - ich finde, die Therapeuten könnte man auch hier aufnehmen, weil sie ja oft auch in Regionalen Schmerzzentren zu finden sind... Da ist der Übergang zwischen stationär und ambulant teilweise ja fast schon fließend.

    Ein Extrathread über "was tut mir gut bei Schmerzen?" (Medikamente, Anwendungen, Erste-Hilfemaßnahmen, Hilfsmittel) fände ich eine prima Idee !

    Liebe Grüße von
    anurju
     
  10. taube007

    taube007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aus dem Schwabenländle
    Schmerzklinik in Bad Mergentheim

    Hallole,
    habe gerade diesen Thread entdeckt. Ich weiß nur nicht, ob dieser noch so weitergeführt wird, wie gedacht. HOFFENTLICH! :top:

    Ich war im Januar in der erwähnten Schmerzklinik in Bad Mergentheim. Kann von dort nur Positives berichten. Hier wurde ich endlich mit meinen Schmerzen erst genommen.
    Leider konnte ich nur 3 Wochen bleiben. (mein Umfeld zuhause lies es nicht länger zu) Habe in dieser Zeit einiges probieren und änderen können. Der Arztbesuch war jeden Tag angesagt, so konnte jeder Erfolg oder Mißerfolg gleich weiterbehandelt oder entfernt werden. Der Arzt hatte Zeit!!!!! Die Therapeuten nahmen mich bei der Hand und es wurden nur für mich Konzepte entwickelt.
    Die Schmerzen im Rücken konnten soweit behandelt werden und mit den richtigen medikamenten kann ich diese nun aushalten. Leider konnten die Ärzte meine Fingerprobleme nicht in den Griff bekommen, vielleicht war die Zeit zu kurz. :mad:

    Im Großen und Ganzen war ich super zufrieden. Also wer noch etwas von dort erfahren möchte, bin jederzeit anschreibbar.....:D

    Liebe Grüße
    Taube
     
  11. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Taube 07,
    erstmal vielen Dank für Deinen Beitrag und das Angebot wegen evt. Fragen.
    Mir wurde kürzlich von einem Neurologen empfohlen mich in eine Schmerzklinik zu begeben. Er empfahl mir das örtliche Krankenhaus welches eine entsprechende Fachabteilung hat. Nach längerem Überlegen, bin ich zum Entschluss gekommen, das dies nicht das Richtige für mich ist. Auch brauche einen Abstand zu meinem privatem Umfeld und vor allem zum Arbeitsplatz!
    Bei meinen Recherchen bin ich auf die Klinik in Bad Mergentheim gestoßen. Ich habe vielversprechende Erfahrungsberichte gelesen.
    Die Homepage der Klinik war ebenfalls interessant.
    Nun zu meinen Fragen:
    - hast Du bei der Krankenkasse beantragen müssen, das Du in genau diese Klinik willst?
    - hat die Krankenkasse der Kostenübernahme gleich zugestimmt?
    - wie lange waren die Wartezeiten auf den Therapieplatz?
    - kann mann ggf. beantragen in welchen Zeitraum man in die Klinik will? Bei mir wäre es im Winter am Besten, da ich als Fibro. Patient dann sehr leidend bin.

    Vielen Dank schon mal für die Infos
    Alles Gute
    Tiger 1279

     
  12. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Kiel hat einen guten Ruf, das stimmt. Aber ich habe vor einiger Zeit da mal angerufen und mich erkundigt. Dort sagte man mir, dass Rheumaschmerzen nicht in deren Behandlungsbereich gehören würden und mir empfohlen, ich solle mich an die Rheumaklinik in Bad Bramstedt wenden.
    Also, bei Kopfschmerzen sicher eine empfehlenswerte Klinik, aber nicht unbedingt für die speziellen Probleme von Rheumatikern.

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
  14. taube007

    taube007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aus dem Schwabenländle
    Guten Morgen tiger1279,

    deine Fragen möchte ich dir gerne beantworten. :)

    Ich war im Oktober 2013 zu einer Untersuchung dort.
    Angerufen und mit Krankenkarte - ich hatte nicht mal eine Überweisung, weil ich nicht wollte, dass mein Hausarzt oder mein Rheumadoc mir das ausreden!
    Der Termin war innerhalb von 3 Wochen, dass fand ich schon sehr toll. Nicht immer diese Wartezeiten von 4-6 Monaten.

    Schon bei der Untersuchung war ich überrascht. Der Arzt nahm sich viel Zeit. Und ich wurde Ernst genommen mit meinen Schmerzen, die ja immer mal hier und mal dort sind.
    Dann sagte er mir, dass es gut wäre, wenn ich mal für ein paar Wochen dort stationär im Hause bin. Ich sagte ihm, wer dieses dann veranlassen wird. Seine Antwort: Ich: Woh, der Arzt selbst.
    Dann habe ich zugestimmt. Keine 2 Wochen später der Bescheid von der Rentenkasse, die übernehmen die Kosten. Im gleichen Atemzug der Anruf der Schmerzklinik Terminabsprache. Ich war so
    überrascht, dass alles so schnell ging, dann haben wir uns für Januar entschieden. So bin ich dann am 3. 01.2014 dort eingerückt.

    Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber ruf dort mal an. Es geht dort auch ambulant. Also wenn ich jetzt nicht weiterweiß, kann ich auch zur Weiterbehandlung hin. (allderings ohne Therapeuten)

    Warum es über die Rentenkasse gegangen ist, weiß ich nicht so genau. Ich arbeite nur auf 400,- Euro-Basis und zahle meine Rentenbeiträge selber ein. (wie ich jetzt erfahren habe, dass Beste was ich machen konnte!)

    Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. Jederzeit gerne wieder.

    Liebe Grüße
    Taube
     
  15. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Taube,

    vielen, vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
    Bei mir wird es über die Rentenversicherung recht schwierig, die Maßnahme genehmigt zu bekommen. Ich war erst im August/September 2012 in Bad Aibling zur Reha. Mein Neurologe hat mir empfohlen die Behandlung nicht über die Rentenversicherung sondern als akuter Fall über die Krankenkasse abzuwickeln. Hoffe dies ist in Bad Mergentheim möglich, so wie ich auf der Webe Side verstanden habe, geht dies.
    Es ist aber eine gute Idee von Dir, mich in Bad Mergentheim in der Ambulanz vorzustellen. Ich wohne am westlichen Ende des Bodensees. Es wäre als gut machbar die Strecke zu bewältigen. Laut GOOGLE sind es 255 km. Ich möchte aber zuerst noch meinen MRT Termin am 01.04. abwarten. Bei mir besteht leider noch Verdacht auf MS. Werde danach in Bad Mergentheim anrufen und um einen Termin bitten.

    Ganz lieben Dank für deine Hilfe
    Dir noch ein schönes Wochenende

    [​IMG]


    Tiger 1279
     
  16. taube007

    taube007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aus dem Schwabenländle
    Hallo Tiger1279,

    ich dachte auch, dass es bei mir über die Rentenkasse schwer sein wird, meine letzte Reha war auch erst 2012. Aber siehe da, es hatte Gott sei Dank super geklappt.
    Wer weiß, was der Arzt da reingeschrieben hat.....:D

    Ich denke, es gibt bestimmt die Möglichkeit über die Krankenkasse, aber ich würde auf jeden Fall mal vorher zur Untersuchung da hinfahren. (evtl. Übernachtung, wenn es doch zu anstrengend werden sollte. Die Untersuchung hat bei mir bestimmt fast 2 Stunden gedauert!)

    Wir reden hier aber schon von der Schmerzklinik in der Schönbornstr. gell? In Bad Mergentheim gibt es wohl mehrere Kliniken.
    Ich habe viele Baustellen am Körper und alle wurden hier ernst genommen und versucht zu behandlen. Aber wie gesagt, meine Zeit war zu kurz. Hier sollte der Termin in der Klinik mit 5-6 Wochen eingeplant werden.......

    Ich drück dir die Daumen für deinen MRT Termin und das es nicht auch noch MS ist.

    Falls nochmal Fragen auftauchen einfach per mail. Ich versuche alle zu beantworten.

    Ich wünsche dir auch noch ein schönes Restwochenende und alles Gute
    Taube

    Danke für das schöne Bild -habe mich gefreut:)
     
  17. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Taube 007,

    danke für die weitere Infos. Ja wir meinen schon die gleiche Klinik.
    Drei Wochen sind keine lange Behandlungsdauer für einen chronischen Schmerzpatienten. Mein Neurologe hat mir eine Behandlungsdauer von mindestens fünf Wochen empfohlen. Mal sehen wie ich dies organisiert bringe? Aber so kann ich nicht weiter machen. Wegen der Schmerzen, bin ich schon seit Jahren nicht mehr richtig leistungsfähig. Irgendwie habe ich das Gefühl: "Ich laufe höchstens auf Halbgas". Von der Schmerzklinik würde ich mir erhoffen, einen Weg zu finden, wie ich im Alltag wieder besser zurecht komme.

    Dir auch noch ein schönes restliches Wochenende
    Viele liebe Grüße
    Tiger 1279