1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzmittel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von andylordeng, 6. Dezember 2003.

  1. andylordeng

    andylordeng Guest

    hallo Leute!

    Ich hab da (schon wieder!) eine Frage um Schmerzmittel.
    Im Moment nehme ich kein Schmerzmittel, aber die MTX Spritzen
    wirken noch nicht und ich halte den Schmerz nicht länger aus.
    Das Problem ist, dass ich ein Magenschleimhautentzündung habe.
    Daher sind die meisten Schmerzmittel ausgeschlossen.
    Die aerzte empfehlen immer wieder paracetamol (Schmerztabletten,
    aehnlich zu Aspirin) aber die wirken gar nicht.
    Hat jemand hier aehnliche erfahrungen gemacht?

    alles liebe

    andy
     
  2. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    hallo andy,
    in der letzten oder vorletzten Woche wurde hier über Tabletten gesprochen, die man in 2 verschiedenen Varianten bekommt, die einen lösen sich im Magen auf, die anderen sind magensaftresistent und lösen sich erst im Darm und seien somit magenfreundlich (wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe). Dabei ging es um Sulfasalazine, aber ich kann mir vorstellen, dass es diese Unterschiede auch bei Schmerzmitteln gibt. Ich habe den Beitrag noch nicht wiedergefunden, aber ich werde noch ein wenig weitersuchen und dann sage ich Dir wo es steht.

    Habs gefunden, der Beitrag heisst:
    "Sulfasalazine - Unterschied zwischen magensaftlöslichen u. magensaftresistenten Tabl?" und ist vom 26.11., bei den magensaftresistenten steht der Zusatz RA hinter dem Medikamentennamen (keine Ahnung, ob das immer so ist) .


    Mit Schmerztabletten ist es bei mir so, dass ich nur die Packung anschielen muss und sie schlagen bei mir an, diesbezüglich kann ich Dir also nicht weiterhelfen.

    Liebe Grüße auf die Insel

    ina (o:
     
    #2 6. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2003
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Andy,

    ich bekomme zusätzlich zum Mtx Vioxx 25,
    die sind sehr magenschonend und sind gleichzeitig
    auch entzündungshemmend.

    Lieber Andy, ich wünsche Dir trotzdem eine schöne Advents-
    und Weihnachtszeit.

    Jetzt gleich fliegen meine beiden Söhne und mein Enkel
    für zwei Tage nach London, da werde ich bestimmt öfter
    an England denken.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  4. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andy

    ich nehme auch Vioxx25, nachdem ich mit Diclo und Ibuprofen ständig Magenprobleme hatte, mit Vioxx habe ich keine Probleme mehr.

    Gute Besserung

    Samira
     
  5. esined

    esined Guest

    Ola!

    Wegen der Magenprobleme under vielen Medis die ich trotzdem nehmen muß bekomme ich Pantozol (ein Magenschutz) vom Doc und es ist besser geworden.

    Gruß das nisilein
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Andy,

    ich empfehle Dir Heilerde, das hilft mir gut, habe aber keine Ahnung, ob es das auch bei Euch gibt- ist ein natürliches Mittel, weiß auch nicht, wie es auf englisch heißt.

    Gute Besserung wünscht Dir Mni
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    lieber andy.................

    es gibt wohl auch noch bextra und dies soll nach vioxx (ist eine weiterentwicklung wohl vom vioxx) auch magenschonender sein.

    aber mir haben die leider auch nicht geholfen.:rolleyes:

    ebenso kenne ich die probs mit diclo oder ibu oder sonstwas.(und das trotz tägl.magenschutz omeprazol 20 mg :( )

    mom nehme ich transtec,das ist ein opiadpflaster.

    aber ich weiß nicht, ob du dort sowas auch verschrieben bekommen wirst.

    drücke dir die daumen (*autsch*),das dir bald geholfen wird.

    toi toi toi und alles gute nach england

    sendet dir

    liebi
     

    Anhänge:

  8. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Andylording,

    das mit dem Paracetamol verstehe ich gut. Bei mir helfen die auch nur bedingt. Ich nehme dann mindestens 4 bis 5 mal täglich ein Paracetamolzäpfchen.....
    Besser eirken bei mir die Tropfen Novalgin. So ab 40 Tropfen habe ich viel weniger Schmerzen. Ich weiss aber nicht, ob du diese auch in England bekommst.
    Ich wünsche dir, dass deine Schmerzen schnell besser werden.
    cher
     
  9. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    wenn du eine magenschleimhautentzündung hast, darfst du natürlich kein diclo, ibu ect nehmen. dass du medis gegen die mse nimmst nehme ich an!? man kann diese auch vorbeigend nehmen, sodass es gar nicht zu einer entzündung kommt.
    wie bereits gennat gibts dann noch magenschondende nsar- sog. cox2 hemmer. das wären celebrex, vioxx (nehme ich auch grad- aber in kombi mit einem opiat, da vioxx alleine zu wenig gegen meine schmerzen hilft) oder bextra (gibts bei uns in österreich leider nicht).
    im beipacktext von vioxx steht nur, dass das sie bei frisch aufgetretenen magengeschwürden bzw blutungen kontraindiziert sind. von entzündungen steht nichts.
    vielleicht kannst du dir mal ein leichtes opiat verschreiben lassen (was natürlich der arzt entscheiden muss ob sie notwenig sind- aber ich sags dir, es bringt eine wahnsinns erleichterung). nsar (paracetamol, novalgin, cox2 hemmer,...)stehen auf der ersten stufe der who. auf der zweiten sind leichte opiate wie tramal, codein, tilidin.ich nehme tramal (in kombi mit vioxx) und es hilft mir ganz gut. auf der dritten stufe stehen dann strake opiate, wie morphin, transtecpflaster,.... wobei ich glaube, dass man nie von der ersten auf dir dritte stufe springt, sondern zuerst was "leichteres" probiert.
    neben den chemischen sachen gibts natürlich auch noch anderes.... pflnazliche mittel haben mir leider noch nicht geholfen,... obwohl ich das nicht verallgemeinern will! was tut dir besser: wärem oder kälte? mir kälte- mach mir daher oft umschläge mit alkohol (>verdunstungskälte) oder colhpacks. du kannst dir auch vom arzt diverses verschreiben lassen: munari packungen, fango,... kältekammer, stromtherapie, ultraschalltherapie... (letzteren 2 helfen mir eigentlich ganz gut!
    hoffe du findest noch das richtige für dich!
    lg petra
     
  10. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo

    ...ich nehme seit einem viertel jahr voltaren dispers, weil ich meine schmerzen kaum noch aushalte. ich hatte vorher schon tramadol ( 4x40 tropfen täglich, nach deren einnahme ich immer wie falschgeld rumlief). mit dem voltaren habe ich keine probleme, ich nehme 2 stück abends ein und kann dann morgens um 1,45 uhr aufstehen und ohne große morgensteifigkeit zur arbeit fahren. auf den magen sind sie mir bis jetzt noch nicht geschlagen. gegen 8,00 uhr lege ich mich dann zu bett und wenn ich dann aufstehe, sind die schmerzen wieder voll da.
    dann nehme ich die nächsten tabletten ein, um den tag zu überstehen. in der hoffnung, dir weitergeholfen zu haben verbleibe ich mit freundlichen grüßen,

    Bleffi!
     
  11. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich habe über einige Monate Arthotec forte genommen und anfangs klappte das auch ganz gut; die Schmerzen waren zwar nicht weg, aber wesentlich besser. Nach rund sechs Monaten fing ich plötzlich an die Dinger direkt nach dem Einnehmen zu Erbrechen. Da ich dann auch sehr kurzfristig einen Termin im Rheumakrankenhaus ind Bad Kreuznach erhielt, wurde dort ein Versuch mit Vioxx 25 gemacht. Die ersten 2 - 3 Tage hatte ich nicht unbedingt das Gefühl, dass sie viel bringen, aber dann wurde es besser. Seit Donnerstag nehme ich nun Bextra 20 mg. Sie wirken viel schneller als die Vioxx, bei denen dauerte es mindestens eine Stunde bis ich was merkte, bei den Bextra nur rund 30 Minuten. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die wirklich nur auf die Gelenke wirken, die Schmerzen in den Muskeln und Sehnen werden allenfalls etwas gedämpft. Aber insgesamt geht es mir besser. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Bextra auch bewirkt, dass man die Schmerzen etwas leichter nimmt. Außerdem scheint sich der Schub, der mich jetzt knapp vier Wochen "besucht" hat, wieder nachzulassen. Das hoffe ich jedenfalls.

    Wünsche Euch allen eine gute Nacht

    bibi (gabi)
     
  12. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Andy,

    Paracetamol sind nur ganz leichte Schmerztabletten, die dürfen niedrig dosiert sogar schon Babys bekommen; deshalb denke ich, dass die kaum gegen rheumatische Schmerzen vernünftig wirken.

    Außerdem darf man Paracetamol nicht über einen längeren Zeitraum nehmen, weil sie dann stark leberschädigend sind - und wenn schon die Gelenke und der Magen im Eimer sind, solltest du deine Leber besonders schonen ;)

    Ich würde an deiner Stelle auch mal die magenschonenden COX-2-Hemmer wie Vioxx oder Celebrex ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Ulmka