1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzmittel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von das Bea, 7. Mai 2003.

  1. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo und guten Morgen zusammen,

    ich würde gerne mal wissen, welche Schmerzmittel ihr so nehmt.

    Mein Arzt hat mir bisher noch keine Schmerzmittel verschrieben. Bei einem akuten Schub soll ich die Cortisondosis kurzfristig erhöhen. (Ich nehme zurzeit 20 mg MTX wöchentlich und 7,5 mg Decortin H täglich.)
    Wenn es dann trotzdem nicht geht, nehme ich Paracetamol (manchmal bis zu 8 Stück täglich), was mein Magen mir aber langsam übel nimmt (trotz Omeprazol als Magenschutz).

    Auf Ibuprofenhaltige Mittel reagiere ich äußerst negativ, Aspirin fällt auch aus.

    Was soll ich also tun?

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Euch
    ´s Bea
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe bea,

    also ich nehme schonmal novalgin und jetzt hat der doc gesagt, soll ich es evtl. mal mit tramal ausprobieren.

    z.zt.nehme ich 7,5 mg mtx werde aber jetzt auf 15 mg erhöht, nehme vioxx 50 (für 5 tage) und dann 25er.
    dazu noch bluthochdruckmittel captropril oder so(hct asis) ist gerade erst geändert worden.

    ja, paracetamol, dolormin, ibuprofen, buscopan und diclofenac (als zäpfchen) gehören zu meiner reiseapotheke.

    einen schönen sonnigen tag
    die verstrahlte durchgewühlte und überhaupt aus dem pott
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ Bea

    Hallo Bea,

    es gibt ausserdem noch Voltaren+Diclophenac (gleicher Wirkstoff) und Mobec.

    Welche Schmerzmittel für Dich richtig sind, kann jedoch nur ein Arzt festlegen.

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    vollzustimm

    liebe bea, @sabinerin,

    da kann ich der sabinerin nur zustimmen.
    nicht jeder ist gleich, nicht jeder verträgt das gleiche und überhaupt.

    es ist auch immer wieder ein ausprobieren.

    deshalb *dirvielglückwünschdabei*
    :D
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen
    Hallo , ja also ich nehme als Schmerzmittel bei Bedarf von den frei verkäuflichen auch Parazetamol oder Aspirin. Aspirin gibt es auch als Tabletten zum Auflösen, wäre eine magenfreundliche Variante.
    Kennen tu ich dann Novalgin und Katadolon. Tramal hatte ich auch schon, dieses gibts auch als Tropfen, auch Valoren hilft gut, ist aber wohl auch nicht so magenfreundlich.Thetexal wäre wenn es bei dem Rheumakrams zu schmerzhaften Muskelverspannungen kommt, auch bei Gelenkschmerzen. Mobec ist auch gut, gibts auch als Zäpfchen.
    Valoren soll ebenfalls gut sein, wirkt auf diese Schmerzzentren im Rückenmark/ Hirn.
    Die Medikamente mit Methasonen gibts auch als Zäpfchen, wegen der Magenunverträglichkeit auch eine Variante.
    Also mal mit Deinem Arzt reden, meist haben die doch Probepackungen da, meiner hat sogar Großpackungen, brauch ich fast nie was kaufen.
    Also gute Besserung "merre"
    " Der gesunde Minister warnt: Bei riesigen Nebenwirkungen beschweren sie sich Im Forum oder mailen sie Ihrem Berater."
     
  6. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bea,

    ich nehme Indometacin als NSAR. Das ist aber vorwiegend ein Cox1-Hemmer und angeblich besonders magenunfreundlich. Ich nehme es seit 1 1/2 Jahren und habe keine Probleme.

    Versuch doch die neuen Cox2-Hemmer, Vioxx oder Celebrex, zu bekommen. Die sollen magenfreundlicher sein, jedenfalls die erste Zeit. Bei Dauereinnahme soll nach einigen Monaten auch der Magen angegriffen werden, aber schonender als Diclo oder Indometacin sind sie allemal.

    Alles Gute

    Sonja
     
  7. Emma

    Emma Guest

    Hallo Bea!

    Als Schmerzmittel nehme ich als Notfall Valoron-Tropfen. Sie wirken sehr schnell und gehen bei mir gar nicht auf den Magen, obwohl ich eigentlich sehr empfindlich bin.
    Valoron setzt mich allerdings auch ziemlich ausser Gefecht.
    Ausserdem habe ich noch Novalgin-Tropfen genommen.
    Wirken auch sehr schnell und können ebenfalls auch nur bei Bedarf genommen werden.

    Aber wie vorher auch schon gesagt, jeder verträgt etwas anderes und Valoron ist schon ein echter Hammer!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  8. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Bea!

    wie liebelein und Sabinerin schon geschrieben haben: Die Reaktion auf Schmerzmittel bzw. NSAR sind sehr individuell. Aber bei allen (auch bei Celebrex) werden im Beipackzettel als mögliche unerwünschte Nebenwirkung Magen/Darmprobleme angegeben. Da hilft nur vorsichtig Ausprobieren.

    Ich selbst habe ca. 5 Jahre Diclofenac genommen, z. T. mit Indometacin kombiniert. Das hat mir mein Magen irgendwann ´mal übelgenommen. Daraufhin hat mir mein Rheumatologe Mobec verordnet. Die haben mir nie Probleme bereitet.

    Im Internet findet man ja viele Berichte über Arzneimittel. Auf meiner Suche bin ich u. a. bei "Bad Drug News" vorbeigekommen. Dort steht z.B. dass auch von Paracetamol und COX-2 Hemmern Magen/Darmprobleme verursacht werden können. Auf einer Seite aus Österreich (leider URL vergessen) hab´ich gelesen, dass man bei Mobec die meiste Erfahrung gesammelt hat, was die Wirkung und Nebenwirkungen von COX-2 Hemmern angeht. Demnach hat Mobec das günstigste Nutzen-Risiko-Verhältnis dieser Medikamente.

    Seit November 2002 neu auf dem deutschen Markt zugelassen ist Danoprox. Es kommt aus den USA, ist dort schon 10 Jahre auf dem Markt und ist bei uns zugelassen zur Behandlung von cP, Athrosen, Weichteilrheuma und Morbus Bechterew. Über Wirkung und Nebenwirkungen ist mir leider nichts bekannt. Frag´doch ´mal Deinen Arzt.

    Ich wünsche Dir und Deinem Magen auf jeden Fall ALLES GUTE!

    Rollo
     
  9. engel

    engel Guest

    Hallo
    ich nehem 4x am tag Novalgin, 3x täglich Katadolon und 2x täglich Ibuprofen

    Gruß Engel (Petra aus Gelsenkirchen)
     
  10. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    ich nehm zur Zeit:
    2 x tägl. Indomed retard 75 mg
    1/2 - 1 Tab. Valoron retard 50 mg
    und soll eigentl. noch zusätzl. 3 x tägl. 1000 mg. Paracetamol nehmen (nehme ich aber nur morgens 500 mg und sonst nur bei Bedarf).
    Man sollte aber auf jeden Fall darauf achten, dass nicht zwei NSAR kombiniert werden und vielleicht sollte auch über einen guten Magenschutz überlegt werden (ich nehme Pantozol 40mg).

    Viele Grüße aus den zur Zeit sonnigen Ostwestfalen
    Birgit:cool:
     
  11. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo Bea,

    ich nehme nachdem ich viele verschiedene Medis ausprobiert habe jetzt regelmäßig VIOX 20 ( zur Not auch mal 50 er). Gleichzeitig klebe ich aber Transtec-Pflaster. Das ist ein Opiad. Meinem Magen gehts es auch nur eingermaßen weil ich ,wie die meisten , ein Magenschutzmittel nehme.( Nexium mups)
    Ich denke , so wie die Vorposter schreiben, da die Medis bei jedem anders wiken können. Bis vor 3 Jahren hatte ich auch noch einen "Pferdemagen" . Einfach probieren!
    Optimal ist es bei mir trotz der Medis nicht. Noch wirkt wahrscheinlich die Basis nicht ausreichend. Bin auch "nur" noch bei 5mg Kortison.

    Wenig Schmerzen wünscht

    Hofi
     
  12. kiki

    kiki Guest

    Hallo das Bea,
    also ich nehme zur Zeit, bei Bedarf Ben Uron, dachte zwar vorher immer es ist ein Kinderschmerz-und Fiebermittel, aber weit gefehlt!
    Mir hilft es beizeiten recht gut, habe auch schon Diclo ausprobiert,half aber nicht wirklich. Wenn ich jetzt mit Ben Uron nichz auskomme erhöhe ich schon mal mein Corti.
    Wie alle Vorredner kann auch ich nur raten : ausprobieren.:confused:

    Wünsche Dir das Du das richtige findest.:D
    Kiki
     
  13. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    an alle

    Vielen lieben Dank für Eure Tipps :)
    Jetzt habe ich von so vielen anderen Medis gehört, daß ich nu überhaupt nicht weiß, was ich davon ausprobieren soll.

    Ich denke, bevor ich mich jetzt an´s "Ausprobieren" mache, werde ich mir wohl mal zuallererst einen Rheumatologen suchen müssen. Bis dahin bleibe ich beim Paracetamol (das hat bei mir bis auf die Magenprobs keine weiteren Nebenwirkungen).
    Und dann muss ich ja demnächst auch noch nach Bad Bramstedt und da gibt´s ja jede Menge Fachleute, die mir diesbezüglich vielleicht auch noch was sagen können.

    Also vielen Dank nochmal und allen wenig Schmerzen wünscht Euch ´s

    Bea :)
     
  14. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Rheumatologe

    Kann mir jemand einen Rheumatologen/eine Rheumatologin in meiner Nähe (25899 Niebüll) empfehlen ?