1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzmittel - welche helfen euch?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Rashaa1985, 10. August 2012.

  1. Rashaa1985

    Rashaa1985 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur, Schweiz
    Hallo Zusammen

    Ich brauche eure Hilfe...

    Was für Schmerzmittel (nicht Basis) helfen euch am besten? Ich habe schon seit längerer Zeit Piroxicam, aber das hilft irgendwie nicht.
    Was habt ihr für welche?

    Danke für eure Antworten

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey,

    gut dass du fragst - gerade darüber ist Austausch ja sinnvoll. Meine Erfahrung: Schmerztherapeuten (meist Fachärzte für Anästhesie) kennen sich mit der genauen Schmerzmittelwirkung am besten aus - da gibt es nämlich echt Unterschiede - gerade bei den Entzündungshemmern...

    Vielleicht schaust du einfach auch mal hier: http://www.rheuma-online.de/forum/threads/51847-wie-oft-nehmt-ihr-schmerzmittel-welche-nehmt-ihr?highlight=schmerzmittel

    Also ich habe diverse Mittel probiert - leider vertrage ich die meisten NSAR magentechnisch trotz Magenschutz nicht (z.B. Diclofenac, Relifex, Naproxen...) - bei mir bleibt meist nur Ibuprofen übrig und zur Not wird Cortison höher dosiert. Meloxicam wirkte gut, war aber eben auch etwas magenproblematisch.
    Das Problem mit der Unverträglichkeit der NSAR haben wohl viele Kollagenose-Patienten und insofern ist das für mich blöd, aber nicht zu ändern...

    Such wirklich am besten einen Facharzt auf - das ist oft eine echte Hilfe. Mehr dazu findest du unter:
    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/48990-Schmerztherapie-Wege-aus-dem-Schmerz

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  3. Rashaa1985

    Rashaa1985 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur, Schweiz
    Wow Danke für die Antwort. Werde mich mal schlau machen auf den anderen Einträgen. Aufjedenfall werde ich meines wechslen... Ich habe zum Glück einen guten Magen :)...
    Basis hab ich im Moment nur Arava, aber leider ist der Entzündungswert seit längerem aktiv, und mein Doc wollte die Basis erweiter, Wert ist meist nur leicht erhöht, darum streub ich mich noch ein wenig gegen mehr Basis... Ich hatte immer Glück, dass ich durch Einnahme vom Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum, den Wert wieder runter gebracht habe, dann hab ich es wieder einige Zeit nicht genommen und wenn die Entzündung wieder da war, hab ich wiede angefangen das mehr zu nehmen. Nützt jetzt im Moment aber nichts... Möchte das jetzt mit einem anderen versuchen... Klar auch kein guter Weg, weil Schmerzmedis auch ihre Nebenwirkungen haben...

    Könnte man eigentlich auch Ponstan nehmen? hat das jemand mal versucht?
     
  4. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Rheinland
    Ich nehme, wenn ich mal wieder (leichte) Entzündungsaktivität und auch Schmerzen habe zusätzlich zum Arava Arcoxia 90 mg und auf den Magen schlägt das auch nicht.

    LG
    Heike
     
  5. Rashaa1985

    Rashaa1985 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chur, Schweiz
    Danke :) Als Nebenwirkung stehts dort zwar auch drin... Hab mal noch weiter gegooglet und gemerkt, dass meine Idee vielleicht doch nicht die Beste ist.
    Kann man den so generell sagen, dass Basismedis schonender sind als Schmerzmittel? hmmm...
     
  6. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Rheinland
    Mein Rheuma-Doc ist der Meinung, so wenig wie nötig Arava (habe von 20 auf 10 mg reduziert) und als Ergänzung dann eben bei Bedarf das Arcoxia (aber eben nicht dauerhaft). Damit fahre ich derzeit ganz gut. Aber kann man sicher nicht verallgemeinern...

    LG
    Heike
     
  7. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich kriege einmal die Woche 50 mg Enbrel und 2,5 mg Prednisolon täglich. Wenn ich wirklich mal starke Schmerzen habe eine Arcoxia.
     
  8. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo
    ich bekomme MTX plus Sulfasalazin. Arava habe ich gar nicht vertragen.
    Wenns mal zwickt kann zur jetzigen Medikation eine Voltaren resinat hinzunehmen.
     
  9. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Arcoxia und co. vertrage ich nicht.
    Dicofenac tut mir nix...
    Ich nehme Ibu. Aber wenns zu viel wird, dann nehme ich mehr Corti.
    So ist es mit dem Arzt abgesprochen. Er meint lieber 5mg Corti mehr als ständig Schmerzmittel.

    Kati
     
  10. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi,

    bis vor einigen Wochen hatte ich 20mg MTX als Basis. Mußte ich wegen Lungenproblemen absetzen, warte noch auf eine neue Basis.

    Schmerzmittel nehme ich folgende: Novalgin, Tilidin comp und Arcoxia. Unter MTX konnte ich reduzieren, aber jetzt nehme ich wieder relativ viel (meinem Gefühl nach): 3x 200mg Tilidin (Tageshöchstdosis), 3x 1000mg Novalgin und 1x 90mg Arcoxia; bei Bedarf dann noch bis zu 3000mg Novalgin und bis zu 2400mg Ibuprofen oder halt Cortisonstoß anfangend mit 40mg.

    Schmerzfrei bin ich nicht oft, aber ich bekomme mein Leben größtenteils geregelt.

    Ende September geht es in eine Rheumaklinik und dort bekomme ich dann eine neue Basis. Hoffe, ich kann dann die Schmerzmittel reduzieren.