Schmerzmittel und Blutdrucksenker

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Monday, 14. Mai 2018.

  1. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Thüringen
    Also ich habe eine Stammapotheke, diese kennt alle meine Medikamente.
    Auch habe ich einen aktuellen Medikamentenplan und lege diesen bei allen Ärzten vor.
    Bisher hat mir noch kein Arzt gesagt das das gefährlich sei...meine Medikamente sind unter anderem auch 5mg cortison, 2 verschieden blutdrucksenker davon einer ibersartan und ich nehme als akutmedi Ibu 800. Selbst die Klinik letztes Jahr stellte mir täglich meine Medikamente mit täglich Ibu 800 so zur Einnahme.
    Klar wurde ich darauf hingewiesen das ibu nicht auf Dauer genommen werden soll.
    Einzig wurde mir geraten den Magenschutz zeitversetzt zur Ibu zu nehmen.

    Maggy ich weiss nicht ob die in der Apotheker wirklich so viel mehr Ahnung haben als die Ärzte, kenne z.b auch einige die Umschulungen zur Apothekenfachkraft oder wie immer sich das nennt gemacht haben, sorry aber da denke ich schon das ein Arzt nach einem entsprechenden Studium doch besser bescheid weiss zu mal er ja auch weiss wieso weshalb warum er mir das nun verordnet.
    Ich habe leider schon arge Pleiten mit Apotheken erlebt...bin aber mit meiner jetzigen recht zufrieden, denn die schließt sich auch mal mit meinem Arzt kurz wenn es was zu klären gibt.
    Und ich denke mir, so sollte es auch sein...
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Norchen, auch ein Apotheker/Apothekerin muss ein Studium an einer Hochschule/Universität absolvieren, sind einige Semester, etwa acht.
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Hallo Monday,

    bei mir klappt es allein mit Candesartan 32 und mit inbegriffenem HCT(Kombipräparat) bestens. Ich muss sehr aufpassen das mein Blutdruck gut eingestellt ist, denn meine Nieren sind geschädigt und ich habe unter anderem schon eine Herzvergrößerung etc.

    Das du nun nach der Reduzierung durch den Hausarzt wieder erhöhten Blutdruck hast finde ich nicht gut, das kann Nieren und Herz Schaden zufügen. Hast du denn keinen internistischen Rheumatologen und/oder Nephrologen/Kardiologen? Ich habe auch eine Mischkollagenose und um solche Dinge kümmern sich mein Rheumatologe, Nephrologe und Kardiologe.

    Mein Hausarzt ändert an deren Therapien gar nichts.

    Achso, mein Bedarfsschmerzmittel ist auch Novaminsulfon/Novalgin/Metamizol. Wechselwirkungen mit meinem Blutdruckmittel hab ich noch nie bisher bemerkt.

    Konnte in letzter Zeit das Bedarfsschmerzmittel weit reduzieren Wenn du mal versuchst den Blutdrucksenker und das Schmerzmittel etwas zeitversetzt nimmst, eventuell funktioniert es dann besser. Wenn du soviel Schmerzmittel brauchst frage ich mich aber auch, ob du bezüglich der Aktivität deiner Mischkollagenose richtig therapeutisch eingestellt bist.
     
    #23 15. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2018
  4. Monday

    Monday Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Lagune,
    ich habe einen Rheumatologen und einen Gastro-enterologen (weil in meiner Speiseröhre und Magen kaum noch Peristaltik vorhanden ist: Sklerodermie-ähnlich). Mit Nieren/Herzen/Kreislauf hatte ich bis letzte Woche nichts zu tun! Mein Hausarzt ändert an den Medikamenten vom Rheumatologen auch nichts... Novalgin hat keine Wechselwirkung mit den Blutdrucktabletten, das nehme ich zurzeit auch. Also, ich bekomme 100 mg Azathioprin und 5 mg Prednisolon bei einem Gewicht von 51 Kg, also ordentlich dosiert. Vor einigen Jahren habe ich 20 mg MTX gespritzt, das hat gar nichts gebracht, ich war nur krank von dem Zeug... Wenn ich meinen Rheumatologen richtig verstanden habe, gibt es nicht soviele Alternativen bei Mischkollagenosen... Was bekommst du denn?
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Ich bekomme jetzt im 11 Jahr Quensyl, am Tag insgesamt 400mg, dazu 4 mg Prednisolon. Früher nahm ich das Immunsupprressivum Ciclosporin für etwa zehn Jahre und dazu begleitend 5 mg Prednisolon.

    Das mit der Speiseröhre und Magen kenn ich auch. Ich soll auch kein Ibu und ähnliches unter anderem auch deswegen nehmen. Meine Speiseröhre und Magen würde das gar nicht mitmachen, naja und meine schrottigen Nieren und das schrottige Herz auch nicht, bin seit sechs Jahren auch schon Herzschrittmacherträgerin. Mit 48 Jahren musste ich den Herzschrittmacher bekommen, bin ja froh das es sowas gibt, trotzdem war es damals erst mal ein Schock für mich und hab einige Zeit gebraucht um das zu verdauen und zu akzeptieren.
     
  6. Monday

    Monday Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ah ja, Quensyl habe ich in den ersten Jahren genommen, hat allerdings bei mir dann nicht mehr gereicht. Ciclosporin kenne ich nur als Augentropfen, die bekomme ich weil ich keine Tränenflüssigkeit mehr habe. Ich muss auch täglich 40 mg Esomeprazol nehmen für meinen Magen. Da haben wir uns eine schöne Krankheit ausgesucht...
     
  7. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Das Ciclosporin nahm ich die zehn Jahre als Tabletten oder Kapseln, jedenfalls musste ich das Zeug schlucken. Ich nehme Omeprazol wegen dem Magen/Speiseröhrenzeugs. Habe aber zusätzlich auch teils Schluckbeschwerden, so dass die Nahrung nicht mehr richtig runterbefördert wird. Also die Speiseröhre quasi nicht mehr voll beweglich ist. Ich muss da sehr aufpassen, gut und lange kauen oder vorweg schon pürieren und immer ein Getränk zum runterspülen in der Not bereitstehen haben.
     
  8. Monday

    Monday Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Oh, erst jetzt sehe ich den zweiten Teil deiner Nachricht, kommt wohl weil mir immer noch schummrig ist im Kopf.. Das kann ich mir gut vorstellen, dass du dafür Zeit gebraucht hast, du warst ja noch ziemlich jung als du den Herzschrittmacher bekommen hast...
     
  9. Monday

    Monday Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ja, ich kann auch keine Tabletten mehr schlucken, ich muss sie kaputt beißen oder auflösen (deswegen Esomeprazol, das darf man auflösen). Gottseidank lösen sich meine Blutdruckmedikamente auch gut auf, sonst hätte ich noch ein Problem dazu! Aber mir fällt ein: damals waren die Quensyltabletten ziemlich groß, schaffst du das noch?
     
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Glaube es liegt nicht an deinem schummrigen Kopf, hatte den Teil kurz danach noch editiert und das dazu gefügt, also mach dir keine Gedanken über deinen Kopf;) Ja eigentlich zu jung, aber es gibt noch jüngere Menschen und sogar Kinder mit Herzschrittmacher. Nur kam es für mich damals so überraschend, ich war zum Kururlaub und kippte draussen unterwegs einfach um und war erstmal weg und kam dann dort in ein Krankenhaus mit dem Rettungswagen und in dieser Klinik wurden dann mehrere Untersuchngen gemacht und es wurde ein AV Block Grad drei festgestellt.

    Ich war dann so verunsichert und hab dann aus der Klinik meine Rheumapraxis angerufen und um Rückruf meines Rheumatologen gebeten und der hat mich sehr bald am selben Tag angerufen am Klinikbett-Telefon und hat dann noch mit dem Arzt in der Klinik dort telefonisch gesprochen und mich dann wieder angerufen und mir das dann nochmal erklärt das es schon richtig und gut ist das ich es dort gleich machen lasse. Ich wollte irgendwie erst noch heim und das in der Heimat in der Klinik machen lassen. Man o man was das ein Drama. Ich bin meinem Rheumatologen so dankbar das er mich da gleich zurückgerufen hat in der Klinik und mit dem Arzt dort gesprochen hat, dann war ich beruhigter und alles nahm seinen Lauf.

    So, aber jetzt wieder zurück zu deinen Blutdrucksenkern und Schmerzmitteln und Blutdruck.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    311
    Ort:
    Bayern
    Die Quensyltabletten sind mir auch schon paar mal im Halse stecken geblieben. Ich versuch sie immer ganz hinten im Rachen zu platzieren und viel zu trinken, naja meist klappt es, oder auch nicht und ich würge halt und hab Brechreiz, aber irgendwie muss das Zeug halt runter.
     
  12. Monday

    Monday Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Die Azathioprintabletten dürfen nicht zerkleinert werden. Ich mache das mit Apfelmus o.ä. und dann den Kopf nach vorne beugen und schlucken, das klappt bei mir besser als Kopf nach hinten! Du hast übrigens einen tollen Rheumatologen!
     
    Lagune gefällt das.
  13. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Thüringen
    Lagune ich bin mir da nicht sicher ob alle Mitarbeiter in der Apotheke studiert haben.
    Eine schulkammeradin von mir nicht die hat das als Umschulung gemacht, ist dann sicher nur ne Gehilfen oder so aber alle die bei uns in der apo sind haben bestimmt nicht studiert.
    Die chefin sicherlich aber alle Mitarbeiter? Glaube ich nicht...
     
    Eumel2 gefällt das.
  14. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Thüringen
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden