1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzmittel "Naproxen"?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bocico, 18. November 2004.

  1. bocico

    bocico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Mainz (Rheinhessen, Rhld-Pfalz)
    Hallöchen,

    brauche mal wieder euren Rat. Wer von Euch hat Erfahrung mit Naproxen :confused: ? Gestern war ich bei meinem Rheuma-Doc und er hat mir Naproxen 500 als Schmerzmittel verschrieben, da ich Diclo magen/darmmäßig nicht vertrage und von COX2-Hemmern Abstand nehmen will (habe schon seit Jahren Bluthochdruck).

    Nimmt von euch jemand dieses Schmerzmittel. Was mich ein bisschen irritiert ist, dass im Beipackzettel steht, dass Naproxen die Nebenwirkungen von Mtx verstärken kann :confused: . Nehme 15mg Mtx/Wo. s.c. und reduziere ab heute das Corti von 4 auf 3mg/tägl. Z. Zt. gehts mir sehr gut und Schmerzmittel brauche ich eigentlich sehr selten, aber als Rheumi sollte man immer was griffbereit haben ;) .

    Viele liebe Grüße und eine schmerzfreie Zeit wünscht
    Ute
     
  2. pertelfrau

    pertelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    meine Tochter nimmt seit Oktober Naproxen, weil Diclo nicht mehr ausreichend gewirkt hat.
    Wir sind sehr zufrieden mit dem Saft, zumindestens nimmt er die Schmerzen. Isabell nimmt insgesamt 5 ml auf morgens und abends verteilt. Wichtig ist, dass er nach dem Essen genommen werden muß, sonst bekommt man Magenschmerzen.
    Zur Zeit haben wir eine kleine Blase im Mund, die auch sehr schmerzhaft ist, weiß aber nicht ob es vom Naproxen kommt oder vom MTX. Steht bei beiden in den Nebenwirkungen (Entzündungen der Mundschleimhaut). Hoffe sie verschwindet so schnell, wie sie gekommen ist.
    Viele Grüße
    pertelfrau
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Ute,

    habe vor Jahren Naproxen von meinem Gyn. verschrieben bekommen, wegen den starken Schmerzen vor/während der Regel. Damals hat es mir eigentlich - für diese Art von Schmerzen - gut geholfen.
    Wie es so bei Rheuma wirkt, kann ich aber leider nicht sagen.
     
  4. Motte

    Motte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    ich habe Naproxen auch wegen Unterleibsproblemen bekommen und zwar als Zäpfchen. Haben sehr gut gewirkt und ich habe sie auch gut vertragen.

    LG Motte
     
  5. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hallo bocico,

    ich habe naproxen über mehrere jahre genommen. neben haarausfall, gewichtszunahme (schwere wassereinlagerungen) habe ich nach einigen monaten magen- darm probs bekommen, die so einiges angestellt haben. ich habe deshalb später auf cox2 umgestellt. es gibt inzwischen aber die sogenannte proxen s tabletten. die sollen von der wirkung her wohl magenschonender sein. auf dauer kann ich dir die normalen naproxen aus meiner sicht nicht empfehlen. aber wie man weiß reagiert jeder körper anders. vielleicht war meiner zu empfindlich. teste einfach. letztendlich sind wir ja alle testpersonen :rolleyes:
    viel glück

    gruß
    laface
     
  6. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wechselwirkung mit Mtx

    Hallo Ute, das Problem der WW mit Mtx habe alle Medis aus dieser Gruppe (auch Diclo, Cox2-Hemmer, Ibuprofen etc.....). Deswegen würde ich mir da keine weiteren Gedanken machen. Du solltest versuchen (wie bei den anderen genannten Medis auch), es nicht an dem tag zu nehmen, an dem du auch das Mtx nimmst. Es kann halt den Spiegel vom Mtx etwas erhöhen und damit auch das Risiko der Nebenwirkungen......steht aber meine ich auch im Beipackzettel vom Mtx (nichtsteroidale Antirheumatika möglichst nicht am Mtx-Tag...).
    Die Medis hemmen die renale Ausscheidung vom Mtx...es bleibt also einen Tick länger im Körper...deswegen eben wenns geht nicht am Mtx-Tag nehmen....

    Ansonsten ist es ein gutes Schmerzmittel.
    Gruss, Paris
     
    #6 18. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2004
  7. bocico

    bocico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Mainz (Rheinhessen, Rhld-Pfalz)
    Hallo,

    vielen, vielen Dank für Eure hilfreichen Infos bezüglich Naproxen :) . Hatte meine größten Bedenken wegen den WW mit Mtx, aber die sind so ziemlich durch den Beitrag von Paris aus dem Weg geräumt. Werde das Medi bei Bedarf testen. Benötige es wie bereits erwähnt z.Zt. glücklicherweise nur sehr selten, wenn ich mich mal gelenkemäßig ein wenig überschätzt und übernommen habe.

    Wünsche euch allen einen schönen Abend
    Grüße Ute
     
  8. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    @ bocico

    Es gibt Naproxen auch als magenresistente Tabletten (Proxen S 500 bzw. 250). Diese werden von den Ärtzen aber nicht verschrieben. Ich habe dann immer in der Apotheke angesagt, dass ich gerne die andere Sorte hätte. Musste dann für eine große Packung 50 Cent dazu bezahlen. Das war mir Jaschas und mein Magen aber wert.


    @ pertelfrau

    Hallo Pertelfrau,

    Jascha und ich haben beide mit diesen Blasen auf das Naproxen reagiert. Zuerst nur im Mund, danach im ganzen Gesicht. Jascha hat noch heute überall Narben. Da ich nicht wusste, dass das daher kommt haben wir das Naproxen ja auch nicht sofort abgesetzt. Als die neue Rheumatologin ihn gesehen hat, hat sie es sofort erkannt. Als es bei mir dann losging, wusste ich ja gleich Bescheid.
    Gegen die Blasen im Mund hilft Kamistad-Gel. Dieses ist ein Gel auf Kamillenbasis was betäubend wirkt.

    Alle Gute

    anko
     
  9. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich habe über gut sechs Monate Naproxen 2 -3 500mg täglich genommen, aber plötzlich hörten sie einfach auf zu wirken. Bin auf Vioxx zurück, das dann
    einige Tage später, Ihr wißt's ja alle, vom Markt genommen wurde und nehme nun 2 x 100mg Beofenac und wenn alle Stricke reißen noch dazwischen 1 Protaxon forte. Naproxen geht unheimlich auf den Magen, hat aber bei den Schmerzen in der BWS besonders gut bei mir geholfen und so habe ich zusätzlich Nexium 40mg verschrieben bekommen.

    Gruß
    bibi