1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schmerzhafte Sehnenentzündung im Fuß - zum Arzt??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sunflower76, 7. März 2011.

  1. Sunflower76

    Sunflower76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    Hallo ihr Lieben...ich hab mal eine Frage an euch...ich habe seit ca. 3-4 Wochen heftige Schmerzen im linken Fuß, mittlerweile sogar in Ruhe. Der Anlaufschmerz ist fast nicht auszuhalten und Treppen steigen ist quälend. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es eine Sehnenentzündung ist, hatte ich nämlich schon öfter. Bisher ist die immer "von selbst" mittels Bandage und Salbe abgeklungen...nun scheint das aber immer schlimmer zu werden. Zum Hintergrund, habe seronegative cP, hauptsächlich LWS betroffen. Nun aber immer mehr periphere Probleme und eben auch die wiederkehrenden Sehnenentzündungen. Muss ich damit zum Arzt oder macht der auch nix anderes als bandagieren und Salbe verschreiben. Bin etwas unsicher und für Tips sehr dankbar! Viele liebe Grüße vom Sonnenblümchen :a_smil08:
     
  2. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi sunflower,

    ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall zum Arzt. Und wenn es nur ist, damit er es notiert und dokumentiert. Weil alles, was ein Arzt nicht gesehen hat, hast du auch nie gehabt, denk da so an beantragungen von Schwerbehindertenausweis oder Reha. Außerdem haben Ärzte doch mehr Möglichkeiten, sowas zu behandeln als wir zu Hause. Und wenn du es schon so lange hast.
    Ruf an, mach einen Termin und geh hin


    medikan
     
  3. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Hallöchen

    Hallo Sunflower!
    Auch ich bin der Meinug du solltest damit auf jeden Fall zum Arzt gehen. Vielleicht hat er ja auch eine andere Salbe oder Medikation.
    Und wie Medikan schon sagte bei uns Rheumis kann gar nicht genug notiert werden. Wir habens eh auch so schon schwer genug, kann dir später vielleicht einmal helfen.
    Alles Liebe und ab zum Doc!

    lg Moni
     
  4. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Sunflower,
    ich hatte so eine Sehnenentzündung auch mal, nicht im Fuß,
    aber auf dem Schienbein.
    Kam praktisch über Nacht und war so schmerzhaft,
    dass ich überhaupt nicht mehr laufen konnte.
    Ich habe das vom Orthopäden behandeln lassen.
    Sehr geholfen haben mir Salbe, Kälteanwendungen und Reizstrom in Kombination.
    Dazu gab's täglich eine Heparinspritze, damit sich durch die mangelnde Bewegung
    kein Blutgerinsel bilden kann.
    Hat trotzdem etwa 3 Wochen gedauert, bis ich schmerzfrei war.
    Ich wünsch dir gute Besserung!
     
  5. Sunflower76

    Sunflower76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    war dann auch beim orthopäden

    hallo ihr lieben...ich war jetzt dann doch mal beim orthopäden, was nicht so einfach war, denn über karneval war alles dicht, danach alles total überlaufen. Ich bin jetzt erst mal 2 Wochen krank geschrieben :( Meine Schmerzen kommen von einem Fersensporn (hab den doppelt - oben und unten) und von einer Sprunggelenks- und sehnenentzündung, die sich bis ins knie hochzieht. Mein Orthopäde meinte, das müsste ich doch jetzt schon kennen, wäre doch normal bei RA, vor allem eben auch die Fersenschmerzen (Achillessehne ist auch betroffen). Ich sagte ihm, dass ich das auch wüsste, dass die Schmerzen aber nun mal sehr heftig seien, obwohl ich mit Sicherheit gut Schmerzen aushalten kann (wie wir alle, schätz ich mal - was bleibt uns anderes übrig??) Ich bekomme nun Einlagen, habe aktuell einen festen Tapeverband und soll schonen, schonen, schonen (klar, als Mutter kein Problem :vb_confused:) Nun will sich der Ortho mal mit meinem Rheumi kurzschließen - es sind wohl doch schon knöcheren Veränderungen im Röntgen zu sehen. Bin jetzt gerade ein bisschen depri...es geht nun also los....trotz MTX, Corti und dem ganzen Kram...