1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzfrei mit PMR

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von gretchen2903, 4. Januar 2016.

  1. gretchen2903

    gretchen2903 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi , ich habe seit Dez´15 die Diagnose PMR nach 3 Jahren Beschwerden. Habe in dieser Zeit die Diagnose Lip-Lymödem und Fibro bekommen. Jetzt meine Frage, "Kann ich die Hoffnung haben nach 3 Jahren Schmerzen wieder ganz schmerzfrei zu werden ?"
    Ich hatte zum Schluss keine Gewalt mehr über meine Hände und Beine. Die Sachen sind mir aus der Hand gefallen oder die Beine weggeknickt. Ich hatte immer das Gefühl las wenn der Befehl vom Gehirn nicht angekommen ist. Ich wollte im November einen Rolator bestellen , da das mit dem gehen immer schlimmer wurde und da hat mir meine neue HÄ Cortison gespritzt. Und siehe da ich fing wieder an zu leben. Aber bei Belastung fangen die Oberarme und Oberschenkel wieder an zu schmerzen. Bleibt das immer so oder wird es wieder besser ?

    Danke für euer Info

    Mfg
    Gretchen
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Gretchen,

    bei der PMR (Polimyalgia rheumatica) besteht eine Chance das du diese Schmerzen und Entzündung wieder einmal los werden könntest.
    Dr. Langer schreibt dazu:
    Quelle: https://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica/
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Gretchen, bei mir wurde das in 2012 festgestellt. Nach einem relativ günstigen Verlauf habe ich beim Runterfahren des Cortisons ein Rezidiv erlitten und mußte nun wieder höher ansetzen. Damit gehts mir aber meistens gut und ich habe durchaus auch schmerzfreie Tage.
    Also, nicht den Kopf hängen lassen.

    LG Eve
     
  4. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gretchen2903!

    Stöbere mal im Forum 'Mein PMR'.Da bekommst du bestimmt viele Antworten auf deine Frage.

    Viel Erfolg!

    Alles Gute für dich!

    Gruß aus dem vereisten Osnabrücker Land
     
  5. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Gretchen,

    die PMR spricht supergut auf Cortison an! Bei ausreichender Dosis kannst du innerhalb weniger Stunden schmerzfrei sein. Einzelne Spritzen sind aber nicht die Lösung. Du musst da regelmäßig täglich Tabletten einnehmen. Auf jeden Fall solltest du bei einem internistischen Rheumatologen vorstellig werden, der die Therapie mit dir besprechen wird. Das Cortison kann man dann bei weitgehender Schmerzfreiheit laaangsam runter dosieren in der Hoffnung, dass die PMR irgendwann ausläuft. Das ist aber meist ein jahrelanger Kampf (bei mir geht das schon seit 2008!).

    Baldige Besserung wünscht dir
    Tiangara
     
  6. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Pmr

    Hallo, ich bin in diesem Forum, weil ich gern mal was positives über PMR hören würde. Scheints aber nicht zu geben. Das zieht mich jetzt noch mehr runter, wenn ich höre, dass das jahrelang gehen kann. Am schlimmsten ist es mit dem Knie, Schmerzen beim Gehen, da half auch das Cortison nicht.
    Noch schlimmer sind die Stimmungsschwankungen, sehe im Moment kein Licht.
    lg, brandon/brendine
     
  7. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Brendine,

    wenn etwas akut ist, fällt es schwer zu glauben, dass auch wieder bessere Zeiten kommen. Ich denke, dass hier einfach mehr Menschen mit Schmerzen usw. schreiben, weil Betroffene mit weniger Problemen sich hier weniger melden oder berichten. Und eve schrieb auch, dass sie sogar schmerzfreie Tage hat. Das wünsche ich dir auch.
    Bist du gut eingestellt mit Medis? Ich kenne mich mit PMR nicht aus, kenne aber das Gefühl, dass du beschreibst. Versuche, dass dies nicht übermächtig wird. Auch wenn es schwer ist.
    Herzlich Willkommen noch hier ;).

    LG Tinchen
     
  8. LizzyW

    LizzyW Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Gretchen!

    Oh, da hast du aber ganz schön lange leiden müssen. Es wird jetzt aber besser, Kopf hoch! Ich wünsche dir, dass du einen Rheumatologen findest oder schon hast, den du vertrauen kannst.

    Meine Leidenszeit dauerte 10 Monate. Nach halbem Jahr zunehmender Schmerzen landete ich bei einem Orthopäden, der mir nur Reizstromtherapie und Massagegerät verordnete. Das war ja gar nichts - ich konnte ja kaum noch laufen! Bis ich endlich zum Hausarzt ging, er alles mögliche untersuchte und mir flugs einen Termin beim Rheumatologen besorgte. Jetzt wird alles gut, auch wenn es dauert.
    Das wünsche ich dir auch!! Du brauchst aber anfangs ordentlich viel Cortison, das dann langsam runtergefahren wird, wie Tiangara geschrieben hat. Deswegen finde ich es wichtig, einen erfahrenen Rheumatologen zu haben, der sich wirklich auskennt.

    Viele Grüße und gute Besserung, Lizzy
     
  9. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Brandon!

    Ich möchte dir was positives berichten,, denn....ich habe es geschafft, aus diesem Kreislauf rauszukommen, nach fast 4 Jahren.
    Auch wenn ich es geschafft habe u. es mir soweit gut geht, stöbere ich immer noch mal im 'Rheuma Forum', um zu lesen, wie es anderen so geht, ihnen Mut zu zusprechen u.zu sagen 'Hey, ich hab es geschafft u. auch du wirst es schaffen'.:boldlblue:

    Ich drück dir bd.Daumen!
     
  10. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Pmr


    Danke für deine positiven zeilen, 4 Jahre, das ist schon heftig, ich bin ja schon 75. im Oktber hab ich noch Golf gespielt ohne Schmerzen! Und dann hats mich von einem Tag auf den anderen erwischt! Gottlob brauchten die Ärzte nicht so lange für die richtge Diagnose. Bei vielen daiert es ja echt lange!
    ich wünsche allen einen schmerzfreien abend,
     
  11. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Hallo tinchen, danke, du machst mir mut. Es stimmt, egal in welches forum man geht, es schreiben natürlich nur leute, die Probleme haben. Weil es einfach gut tut, sich "auszukotzen". Familie hört ja nicht mehr so gerne zu.
    dir einen schönen abend, brendine
     
  12. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Brandon, ich möchte nur kurz erwähnen, dass die Knie nichts mit der PMR zu tun haben. Bei der PMR sitzen die Schmerzen im Schulter- und/oder Hüftgürtel. Also müssen deine Knieschmerzen wohl eine andere Ursache haben (zumal, wenn Cortison nicht hilft) - vielleicht Arthrose?

    Ansonsten: Ich kenne auch den Fall eines männlichen PMR-Patienten, der die Krankheit im Alter von 70 Jahren bekommen hatte. Nach 1 Jahr war bei ihm alles wieder vorbei. Allerdings würde ich einen solchen Verlauf als eher seltenen Glücksfall bezeichnen.

    LG, Tiangara
     
  13. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    pMR


    liebe tiangara, danke für deine nachricht. Ich denke auch, dass das knie andere ursachen hat. mir ist in der ersten nacht im spital das bein weggeknickt.
    war voll mit schmerzmitteln! Danach wurde das knie dick und die ärzte haben alles auf einen bandscheibenvorfall und dann auf diempolMialgia geschoben, die sie nach 10 tagen diagnostizitiert haben, nach einer gabe von 50mg cortison.
    es word aber immer besser mit dem knie.
    nehme jetzt 5mg cortison, CRP auf 8,1, und keine Schmerzen in schulter, nur manchmal in der hüfte. Vielleicht habe ich glück, und komme ein bisschen schneller davon los, zumal ich eine schnelle diagnose hatte und nicht den jahrelangen leidensweg wie viele hier im forum. Ich grüsse dich, b.
     
  14. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Pmr

    Schmerzfreies wochenende für alle!
     
  15. Brandon

    Brandon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Pmr

    Ich freue mich für alle, die es geschafft haben!! Obwohl mir bei den vielen jahren bis es soweit ist, schon ganz mulmig wird. Nehme 5mg Cortison, bin eigentlich ziemlich schmerzfrei. Kann autofahren und einkaufen, welch ein Fortschritt, Anfang Dezember konnte ich nur mit Rollator mich fortbewegen.
    habe jetzt auch noch eine Kiefern-op (Sinuslift) vor mir. So richtig belastbar psychisch bin ich noch nicht, hab eine Heidenangst davor.
    ich bin ein Jammerlappen und Schwarzseher, lese auch immer sehr viel im Internet. Also, drückt mir bitte die Daumen...... Danke! Brendine