1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schmerzendes Handgelenk und angeschwollene Finger

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mike32, 27. Oktober 2007.

  1. Mike32

    Mike32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit Schmerzen im Handgelenk und angeschwollene Finger (Ringfinger, kleiner Finger) an der linken Hand. Vor allem morgens lassen sich die Finger kaum beugen, nur unter Schmerzen. Auch nachts wache ich gelegentlich durch die Schmerzen auf.

    Aus neurologischer Sicht ist alles i.O.
    Bin mit einer Lederbandage mit Daumenschlaufe und einer Schiene versorgt.
    Durch das Tragen der Lederbandage halten sich die Schmerzen tagsüber in der linken Hand einiger maßen im Rahmen.

    Nun ist mir aber aufgefallen, dass mein rechtes Handgelenk ebenfalls zu Schmerzen beginnt

    Könnte das eine rheumatische Erkrankung sein.

    Vielen Dank für Eure Antworten
    Mike
     
  2. Elke Trapp

    Elke Trapp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    hallo mike32,
    erst einmal herzlich willkommen bei ro. schmerzende und geschwollene gelenke könne auf eine rheumatische erkrankung hinweisen, es gibt aber auch noch andere möglichkeiten. als erstes solltest du zum ha, damit er blut abnehmen kann. entzündungsparameter, rf,u.s.w. und dann sollte dein ha dich zu einem internistischen rheumatologen überweisen, allerdings dauern die termine meist sehr lange.
    ansosten fühle dich bei ro wohl, frage wenn dir was unklar ist, hier gibt es eine menge leute mit einem fazinierenden wissen.
    l.g. elke
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo mike,

    auch ein herzliches willkommen hier bei ro. kann mich da den anderen nur anschließen. das was du schreibst, hört sich wirklich nach was rheumatischem an. bei mir ging es mit stark geschwollen und schmerzenden handgelenken los, dann kamen erst die finger.

    ansonsten ist fürs erste alles wichtige ja schon gesagt.

    ich wünsche dir, daß du an den richtigen arzt gerätst, der dich ernst nimmt, auch wenn man eventuell im blut nichts finden sollte.

    liebe grüße
    christi
     
  4. Mike32

    Mike32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Euren Rat. Werde bzgl. meines rechten Hangelenks nachsehen lassen und zum HA wegen der Blutprobe.

    Was macht ihr gegen die Schmerzen in den Handgelenken und Fingern.
    Empfiehlt sich vorab die Einnahme irgendwelcher Medikamente

    Viele Grüße
    Mike
     
  5. Mike32

    Mike32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alhei,

    ich versuche Schmerzmittel soweit es geht nicht zu einzunehmen.
    Bei mir schlagen diese immer auf den Magen. Bisher habe ich es gut durchgehalten auch wenn dies nicht einfach ist.

    Voltaren verwende ich zum eincremen öfter wobei dies nicht allzuviel bringt.
    Das Tragen der Bandage lindert bisher am besten die Schmerzen, aber weg gehen sie natürlich auch nicht.

    Gibt es iwas homöopatisches ?

    Viele Grüße
    Mike
     
  6. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Mike,

    am einfachsten ist es erst einmal, die betroffenen Gelenke zu kühlen. Am besten geht das mit einer Tüte Tiefkühl-Erbsen, da die sich richtig gut anschmiegen. Und nach einiger Zeit kannst Du die Tüte wieder in die Gefriertruhe tun und erneut gefrieren lassen zur weiteren Benutzung. Das habe ich auch immer gemacht, hilft gut und hat eigentlich keine Nebenwirkungen, aber vorsicht, nicht länger am Stück als 20 Minuten. Denn sonst droht Unterkühlung.

    LG Marion