1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen!!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von philuna, 6. November 2015.

  1. philuna

    philuna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pirmasens
    Hallo,

    seit 2008 habe ich diagnostizierte RA - ich brauch keinem hier erzählen, was das für eine Odyssee war!

    Anfang diesen Jahres bekam ich von meinem Rheumatologen RoActemra verschrieben und das wirkte so gut!! ABER.... meine Leber spielte völlig verrückt, musste es leider absetzen und durfte damit auch nicht wieder anfangen.

    Klinikaufenthalt in Püttlingen im August. Seitdem Enbrel 50 und seit 2 Wochen MTX 10 dazu - und ich habe solche Schmerzen, dass ich echt bald verzweifle! Kennt jemand das? Bekommt man da erst mal einen Schub? Wirds dann besser??

    Trotz Tilidin 100/8 und Voltaren Resinat und Gabapentin (Polyneuropathie wg. Diabetes M II) starke Schmerzen, die das Leben zur Zeit echt unerträglich machen. Kann mir wer Mut machen??
     
  2. Tricia

    Tricia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paris
    Hallochen Philuna,
    lass dich erst mal ganz vorsichtig umärmeln von mir ....
    Ich habe kein Enbrel aber Humira, auch seit September dieses Jahres. Mir hat man gesagt, dass das einige Wochen braucht, um voll einzuschlagen. War sofort wirksam auf meine Uveitis-story, meine Gelenke machen mir aber zur Zeit Schmerzen, kann aber auch der herbsteintritt sein mit diesen klimatischen Schwenkungen. An Deiner Stelle wûrde ich noch etwas abwarten, andernfalls dagegen sofort einen Termin beim Rheumadoc nehmen (kriegst du ja wahrscheinlich auch nicht schon für den nächsten Tag).
    Herzliche Grüsse
    Tricia
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Philuna,

    das ist zermürbend, fühl dich getröstet :)

    eine möglichkeit wäre deinen arzt auf einen cortisonstoss anzusprechen,
    das könnte schnell linderung bringen.

    ruf doch einfach an und sag, dass du jetzt hilfe brauchst!
    dumm natürlich, dass jetzt wochende ist ......

    gute besserung! marie
     
  4. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    ich kenne das auch, schmerzen die man kaum mehr aushalten kann.

    telefoniere mal die schmerztherapeuten in deiner gegend ab.
    meiner hatte in den phasen, wo es mir richtig schlecht ging, immer noch ne gute idee mir zu helfen und mich zu behandeln. und es gab nicht nur tabletten!!

    lass es dir doch mal durch den kopf gehen,
    ob ein schmerzdoc was für dich wäre......

    gute besserung!
     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,
    du arme, ich weiß wie es ist das Leben mit starken Schmerzen bewältigen zu müssen, es ist furchtbar!
    Ich kann Koala nur zustimmen, ein Schmerztherapeut wäre das richtige für dich . Die kennen sich mit Schmerzen und Schmerzmitteln gut aus und sie wissen auch, welches Schmerzmittel bei welchen Schmerzen am besten wirkt. Für mich war das auch das Ende einer langen Schmerzodyssee.
    Wir leben zum Glück in einer Zeit in der man die Mittel hat, fast jeden einigermaßen schmerzfrei zu bekommen aber nur Schmerztherapeuten wissen wie!

    Abgesehen davon muss natürlich auch die Ursache deiner Schmerzen behandelt werden und zu RA noch eine Polyneuropathie zu haben ist echt gemein. Ich hoffe das du bald Hilfe bekommst!!
    Alles Gute, Monalie
     
  6. philuna

    philuna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pirmasens
    Lieben Dank für eure mutmachenden Antworten. Ich bin mir halt nicht sicher, ob das so in etwa ist wie zB mit homöopathischen Medikamenten, dh die lösen ja auch oft erst mal eine Verschlechterung aus. Ich muss sagen, ich trauere dem RoActemra nach....

    ich muss mal schauen, ob es bei mir so etwas wie Schmerztherapeuten gibt. Ich fahre schon zum Rheumatologen und Neurologen 70km pro Weg. Wir sind nicht so gut bestückt mit guten Ärzten. Leider.

    Schönes Wochenende.