1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schmerzen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von simona shanks, 9. April 2003.

  1. hallo ihr alle,

    ich brauche mal eure rheuma erfahrung :-I!
    ich wache seit wochen in der nacht auf und meine hüfte und mein rücken schmerzen sehr stark und ich muss mich in eine andere positios legen, aber das tut mir dann noch mehr weh, fühlt sich dann alles ganz steif an. dann kann ich wieder eine weile auf der neuen stelle liegen, schlafe ein dann wache ich wieder auf weil mir alles weh tut. momentan hab ich etwas viel arbeit und es ist schlimmer geworden. finde einfach schon beim einschlafen keine bequeme stellung mehr? ich kenne gelenkschmerzen vom lupus, aber die sind komplett anders. meiner einschätzung nach kann das nicht der lupus sein!!!!!
    was könnte das sein?????

    welche werte soll ich mir nehmen lassen um herauszufinden ob es ein anderes rheuma sein könnte?
    kann es überhaupt mit einem rheuma zusammenhängen?
    ist es denn überhaupt typisch für rheuma vor allem nachts schmerzen zu haben?

    am tag spühre ich die schmerzen auch aber da ich ständig in bewegung bin macht es mir fst nichts aus.
    ich weis, viele fragen auf einmal, aber langsam nervt es mich sehr und hoffe auf hilfe von euch.:)

    viele sonnige grüsse aus dem bayernländle
    sito ;-)
     
  2. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Sito,

    diese Beschwerden hören sich nach einer Möglichkeit an: lass dich mal gynäkologisch untersuchen. Dann solltes du mal drüber nachdenken, wie du tagsüber den Rücken belastest, denn diese Schmerzen kenne ich z.B. nur, wenn ich zuviel bücke, hebe etc. Dann habe ich nachts diese Schmerzen und weiss nicht mehr, wie und wo liegen - manchmal hilft das Einreiben des kompletten Bereiches mit Voltaren Gel und Wärme, was die gesamte Muskulatur im Bereich HWS/BWS und Hüfte entspannt.

    Vielleicht läufst du auch zuviel in flachsohligen Schuhen?? Dann lauf mal viel barfuss daheim - so habe ich es nach meiner Hüft-TEP gelernt, denn da waren die Rückenprobleme beim schlafen massiv. Es hat ein bischen gedauert, aber heute bin ich es los.

    Und was du noch probieren kannst, so als kleine Hilfe: lege die Beine in den Knien auf eine Rolle - und den Kopf etwas hoch.

    Alles Gute und viel Glück dabei.

    Uschi
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallöchen Sito;

    also Rücken und Hüfte und egal in welcher Position, können auch ne Bandscheibe sein. So ähnlich waren meine Schmerzen damals beim Bandscheibenvorfall. Das läßt Du am besten bei einem Neurochirurgen klären.
    Der Ischias-Nerv läuft durch die Pobacke an der Hüfte vorbei, daher können solche Schmerzen wie Du sie beschreibst schon mal kommen.

    Gute Besserung und Gruss
     
  4. Peti

    Peti Guest

    ich tippe bei dir auch zuerst mal auf deinen rücken.warst du denn schon bei einer radiologischen diagnostik?der ischias nerv kann diese schmerzen verursachen....meine mutter hat auch diese schmerzen.hoffe du kriegst es wieder hin...kopf hoch und nach vorne schauen.ganz liebe grüße von peti:)
     
  5. Hi sito,
    hatte ich auch, mit dem Ergebnis, daß ich beidseitige Hüftdispalsie habe.
    Damals waren wir froh, daß unser Hund keine HD bzw. nur eine leichte HD hat. Dafür habe ich jetzt direkt die volle Packung.
    Fazit nach allen Ratschlägen: alle Fachärzte abklappern.
    Ich wünsche Dir gute Besserung (und wenn ich in den Kamin eingemauert werden soll, dann gib mir bitte ca. 1 Woche vorher Besheid, damit ich hier noch alles regeln kann.)
    vlg
    Isi
     
  6. Emma

    Emma Guest

    Hallo Sito!

    Die Schmerzen kenne ich auch. Ich habe sie vor allem in der Schulter, aber auch im Becken, eben auf der Seite, auf der ich liege.

    In einer Klinik habe ich 14 Tage auf einer Dekubitus-Matratze geschlafen und die Schmerzen waren weg.
    Diese Dekubitus-Matratzen werden eigentlich für bettlägerige Patienten verwendet, damit diese sich nicht durchliegen. Der Druck wird ganz gleichmässig auf den ganzen Körper verteilt.
    Wie es mit dem Lupus in Verbindung steht, kann ich Dir nicht erklären, aber ich habe auch eine Kollagenose und das Raynaud-Syndrom und ich denke, irgendetwas wird es bei mir schon sein.


    Liebe Grüsse
    Emma