1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Fabienne, 5. August 2001.

  1. Fabienne

    Fabienne Guest

    Hallo Leute, ich hatte schon in Kindesalter meistens nachts Schmerzen in den Beinen, schlimme Schmerzen, mein Dad hat mir dann Kneippsche Güsse gemacht, die mir wirklich geholfen haben. Irgendwann hatte ich nachts keine Schmerzen mehr. Ärzte empfahlen Magnesium oder sagten Muskelkrämpfe, zuviel Sport, etc..Nach der Geburt meines 3. Kindes fingen diese Schmerzen wieder an, der Frauenarzt meinte, das ist Weichteilrheumatismus. Diese Schmerzen habe ich jetzt 8 Jahre, bin jetzt 36. Meistens bekomme ich Schübe beim Wetterwechsel, kein Scherz. Vor ein paar Wochen fing es dann in den Fingergelenken an, in der rechten Hand am Zeigefinger, Mittelgelenk, in der linken Hand an den Grundgelenken, heute nacht konnte ich ab 3 Uhr nicht mehr schlafen, weil ich durch die Schmerzen wach wurde. Morgens kann ich die Hände nicht schließen, das tut höllisch weh, dauert dann auch eine Weile, beim gehen komme ich mir vor wie 90. War bisher 1x beim Arzt, konnte kein Rheuma in den Blutwerten nachweisen. Man wird wirklich behandelt als wäre man Einbildungskrank, da kann ja nix sein. Jeder rät mir ab zum Arzt zu gehen, weil man keine guten Rheumaärzte findet, und alle schlechte Erfahrungen mit eben welchen gemacht haben. Was kann ich tun, was bringt Linderung, gibts was zum Einreiben? Was ist mit Brennesseltee? Soll auch helfen...na ja, freue mich auf eure Antworten,
    Liebe Grüße Fabienne
     
  2. Jutta

    Jutta Guest

    Hallo Fabienne,
    nach dem was ich da eben gelessen habe, muß ich Dir mal sagen, daß Du ganz schnell zum Arzt mußt, auch wenn Er bis jetzt noch kein Rheuma bei Dir festgestellt hat gehörst Du aber zu einem Rheumatologen der ein ganz anderes Blutbild macht. Ein normaler Arzt für Allgemein medi. kann garnicht die Blutwerte erstellen wie ein Facharzt (da er dafür keine liezenz hat) Der Allgemein medi. kann nur erkennen das die Rheumawerte erhöt sind, aber es gibt auch Rheuma wo die Werte nicht erhöt sind aber mit den selben Syntomen.
    Also lasse Dir eine Überweisung machen oder nehme Deine Chipkarte in die Hand und gehe zum Rheumatologen der kann Dir weiter helfen.
    Wenn dann auch nichts im Blut bei Dir festzustellen ist, kann man noch eine Gewebsprobe machen, da bei wird Dir etwas Gewebe entnommen und das wird dann untersucht.
    Fabienne halt den Kopf hoch in der heutigen Medizin kann man damit rechnen wenn man den Mund aufmacht das hilfe bekommt.
    Ich wünsche Dir alles gute.

    Liebe Grüße Jutta
     
  3. Joachim

    Joachim Guest

    Hallo Fabienne

    habe sehr gute Erfahrungen mit Produkten der Fa. Nikken gemacht.
    (Magnetprodukte)
    Bei Interesse besuche doch einmal die Internetseite
    www.fuss-shop.de und klicke den Link Wellness an.

    Viele Grüße
    Joachim
     
  4. Annette

    Annette Guest

    Hallo Fabienne,
    ich rate Dir dringend zu einem Arzt zu gehen und zwar zu einem internistischen Rheumatologen. Auch wenn man z.B. keine Rheumafaktoren im Blut nachweisen kann, kann man (nur als Beispiel) an chron. Polyarthritis erkrankt sein, was dann seronegativ heißt. Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit den Ärzten gemacht. Oder vielleicht gibt es eine Rheumaambulanz an einem Rheumakrankenhaus oder einer Uni-Klinik in Deiner Nähe. Es sind zwar lange Wartezeiten, bis man einen Termin bekommt, aber vielleicht geht es in Deinem Fall als Notfall. Über Adressen von Rheumatologen kannst Du Dich auch bei Deiner Krankenkasse erkundigen.
    Alles Gute und möglichst wenig Schmerzen wünscht Dir
    Annette
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. ich hatte auch noch keine schlechten Erfährungen mit Ärzten. Ich denke es ist sicherer sich einen Überweisungsschein von seinem Hausarzt geben zu lassen, da es seit anfang des Jahres Fachärzte gibt, die nur noch mit Überweisungsschein behandeln dürfen. Meine Ärztin gehört dazu. Sie ist Fachintenistin. Und bei ihr brauche ich jedes Quartal einen Überweisungsschein. Wenn Du diesen gleich dabei hast wenn Du Dir einen Termin holst, sparst Du Dir vielleicht einen Weg.

    Viel Glück und gute Besserung.Antje
     
  6. Uwe

    Uwe Guest

    Re: Rheumathologen

    Hallo,

    ich suche qualifizierte Rheumathologen in Leipzig.
    Habe keine Adressen bisher gefunden.

    Uwe