1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen wie blöd ... und warten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von birgit1971, 16. Februar 2009.

  1. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Hallo,

    ich hatte schon an einer anderen Stelle geschrieben, dass ich hier in Italien zum Blutabnehmen war und nun seit fast einer Woche auf die Ergebnisse warte (ich denke, dass die kaum mehr das wiederspiegeln, was ich im Moment für Probleme habe) und es wird von Tag zu Tag schlimmer !!!
    Ich habe so üble Schmerzen, kann meinen rechten Zeigefinger (alle andern auch, aber der ist besonders schlimm) kaum mehr bewegen, alle Gelenke an der rechten Hand sind nun geschwollen und jetzt fängt auch noch das Handgelenk an zu schmerzen....
    Mein Magen spielt verrückt (seit ca 1 Woche nehme ich das Spidifen noch nicht mehr, aber trotzdem !).
    Ich weiss gar nicht, was ich machen soll.
    Wahrscheinlich gehe ich heute zum Arzt, aber der wird sagen, dass ich auf die Ergebnisse morgen warten soll....nur ich halt das glaub ichnicht mehr aus.
    Ich schlafe fast nur noch und bin total im Eimer.
    Meine Finger habe so "tolle" Farben. mal blau, mal gelb, aber sehr viel rot und sind total geschwollen.

    Noch vor 1 Woche beim Blutnehmen war es zwar nicht gut, aber bei weitem nicht so schlimm, wie jetzt. Ichkann kaum mehr was essen, weil mir immer entweder schlecht wird oder ich sofort satt bin.

    Das einzige, was mir gut tut, ist unter die heisse dusche zu gehen....
    Meine nächtliche Wärmflasche ist heute nacht mal wieder ausgelaufen...also einfach ein Tag für die "Tonne". Könnte heulen....immer...

    Meine Neurodermitis juckt wenigsten im Moment nicht...das ist doch auch was...habe irgendwo gelesen, dass Neurodermitis oder Psoriasis (der Arzt meinte Neurodermitis, aber mein Vater hatte Psoriasis und für mich sieht das gleich aus.. ausserdem ahbe ich das an den Schienbeinen und nicht an den Innenseiten) irgendwie bei Rheuma mitspielen können. Stimmt das ????

    Melde mich, wenn ich was vom Arzt weiss.



    Liebe Gruesse
    Birgit
     
  2. fengari

    fengari Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo birgit,

    ich drück dich mal virtuell...

    genau dieses spiel mache ich gerade auch mit.
    schmerz schmerz schmerz und helfen kann mir keiner, ich muss warten.
    auch die finger, schau mal hier habe ich auch einen thread gerade gestern dazu eröffnet.
    morgen kommen meine blutergebnisse (borrelienprofil), es wird sicher wieder negativ sein und dann werde ich zum rheumatologen angemeldet...warten warten warten...

    an der arbeit könnte ich den ganzen tag heulen, die schmerzen machen einen ziemlich mürbe. und unverstanden fühlt man sich zudem auch.

    halt uns mal auf dem laufenden,ich lese bei dir mit

    alles liebe,

    rena
     
  3. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Liebe Rena und alle anderen,

    erst mal vielen Dank für deinen virtuellen Drücker !!!!
    Genaudasselbe auch für dich !!!!

    Ist doch doof, so eine Situation !!!

    Nachdem eine Kollegin von mir bei einer Stelle angerufen hat, ob meine Blutwerte schon da seien, hiess es, nein, die würden im Stau stecken...ich bin also ohne Ergebnisse zum Arzt und hab ihn um irgendwas gegen die Schmerzen gebeten.
    Er meinte, dass er meine Blutwerte abwarten müsse, erst dann könne er sehen, wohin er mich überweist, hat mir aber Cortisontabletten 25mg verschrieben. Morgens und abends jeweils eine halbe. Ausserdem was für den Magen.
    Ich habe jetzt ein wenig Angst, dass durch das Kortison alles so weggeht, dass der Spezialist dann nichts mehr sehen kann, nehme es aber trotzdem.

    Auf meine Frage, ob die Blutwerte denn jetzt nicht veraltet seien, da es ja eine Woche her ist und es jetzt viel schlimmer ist, meinte er, dass das egal wäre....kann ich mir persönlich nicht vorstellen...

    LG
    Birgit
     
  4. DoGr

    DoGr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Keine Sorge,
    das Cortison "zaubert" deine Beschwerden nicht weg.Die Schmerzen werden nur weniger und die Entzündung geht zurück.
    Die Blutwerte die wichtig für die diagnose sind,bleiben noch einige Zeit.

    Es ist auch nicht so wichtig,dass deine Beschwerden zum zeitpunkt der Blutabnahme am stärksten sein müssen.

    Wenn die Ärzte also keine Unregelmäßigkeit im Blut finden,dann liegt es nicht daran dass es dir besser ging,sondern daran,dass die Symptome entweder nicht im Blut zu sehen sind oder dass die falschen Sachen Untersucht wurden
     
  5. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    jetzt röntgen..halten die mich für einen Spinner ???

    Hallo zusammen,

    nachdem ich die Blutergebnisse hatte, habe ich sie ersteinmal sofort aufgerissen...was laut Aussage des Arztes ich nicht durfte...aber mir egal. Ich war total geschockt, da es NICHTS anzeigte. Noch nicht mal Leukozyten, obwohl ich richtig übles Fieber hatte !!!
    Ich habe mir sofort die Ergebnisse von Dez.2004 aus Deutschland schicken lassen und die mit zum Arzt genommen.
    Er meinte dann, dass es seiner Meinung nach immer noch A.R. ist (artriti rheumatoide...wie heisst das in Deutschland???), es aber im Moment einfach nur im Blut nicht aktiv sei. Es wäre eine inaktive Phase. Ich hab dann gefragt, wie denn dann eine aktive Phase aussehen würde. Ich bin echt nicht schmerzempfindlich, aber ich hatte ihn tags zuvor nach irgendwas wegen der Schmerzen "angebettelt".

    Ich soll zum Röntgen und dann zum Rheumatologen. Mit dem Kortison ist es jetzt zum Glück sehr gut, habe aber Angst, dass mich der Rheumatologe für einen Simulantin hält....
    Ich kann meine Finger zwar immer noch nicht richtig bewegen, aber die Verfärbungen sind fast weg und die Schmerzen wesentlich besser !!!
    Beim Rheumatologen habe ich einen Termin für den 24.11.2009 bekommen...RICHTIG ! Im NOVEMBER !!!!! Eine Freundin von mir hat dann einen anderen gesucht und ich kann am Montag (morgen) schon hin.
    Könnt ihr mir sagen, was man auf den Röntgenbildern sehen kann, wenn ich es ja so schlimm ersgt seit Januar habe ??? Ich denke mal, dass da keine veränderungen sein werden und die mich für einen Spinner halten....

    Liebe, gefrustete Gruesse aus Italien
    birgit
     
  6. DoGr

    DoGr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal,die Röntgen deine Gelenke einfach nur so,weil es ein Standard Verfahren ist.
    Bei dir wird wahrscheinlich auch noch nichts an den Gelenken zu sehen sein.
    Der Arzt wird (außer vielleicht an deiner Hand bzw am Finger) nicht besonders viel sehen und feststellen können.
    Er wird dir erstmal raten das Cortison weiter zu nehmen und sich zu melden wenn es dir schlechter geht.

    War eigentlich bei deinem Entzündungswert (CRP) auch nichts auffälliges?
    Der müsste auch gemessen worden sein und zumindest etwas erhöht sein.
    Wurde der Rheumafaktor gemessen?

    P.S.1:artridi rheumatoide heißt nicht anderes als Rheumatoide Arthritis

    P.S.2:Ja,es kommt oft vor,dass Psoriasis & Neurodermitis noch dazu kommt zum Rheuma.
    Das was ich weiß,ist Neurodermitis eher größerflächig und hat keine bestimmte Form.Psoriasis hingegen ist oft kleinflächig und hat eine runde abgegrenzte Form.
    Einfach mal bei google unter "Bilder" nach den begriffen schauen
     
  7. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0


    das hat nichts zu heißen, meine Blutwerte sind immer top, egal wie schlecht es mir geht... :) es gibt solche Fälle von RA, die im Blut nicht nachweisbar sind. Das einzige, was bei mir für diese Diagnose gesprochen hat im Blut, war ein um das 10fache des normalen erhöhter anti-CCP (cyclisch citrullierte Proteine) Wert. Wurde dieser mal bei Dir untersucht? Der ist wohl sehr spezifisch für rheumatoide Arthritis.

    Alles gute,

    lg, Kachingl
     
  8. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Hallo zusammen,

    nein, diese Dinge wurden glaube ich nicht getestet.
    Der Rheumatologe gestern schickt mich noch weiter weg. Ich soll zu einer Capillaroskopie....was auch immer das ist....und er will Blutwerte: anti_dna usw....bin total frustriert, weil auch noch mein Auto auf dem Rückweg zusammengebrochen ist..

    LG
    Birgit
     
  9. birgit1971

    birgit1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Lupus????

    Hallo zusammen,

    nach langer Sucher im Internet und da ich alle meine Symptome zusammengetragen habe, komme ich fast auf LUPUS.
    Vor allem, da ich im Gesicht seit 10 oder 15 Jahren so typische Flecken habe...
    Aber alles, was meine Fragen betrifft, darauf finde ich im Netz keine Antworten...vielleicht suche ich falsch.Finde nur immer, dass es eine Hauttuberkolose sei...Tuberkulose?????
    Könnt ihr mir helfen?:
    1. ist lupus auch rheuma?
    2. ist lupus komplett heilbar?
    3. wie kann man das bekommen?
    4. ist das auch eine Autoimmunkrankheit?

    LG
    Birgit
     
  10. carocat

    carocat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Birgit,

    schön das es dir etwas besser geht!!

    Bei mir wurde auch ein Kapillarmikroskopie gemacht, da wurde meine Nagelhaut mit so Öl ein gepinselt und unter einem Mikroskop gehalten. Der Arzt kann dann sehen ob deine Endgefäße durchblutet sind. Bei mir war der verdacht (auch wegen verfärbte Finger wie bei dir) auf Raynaud Syndrom oder in diesem Form kreis. ! Wichtig ist, dass du deine Nagelbetthaut nicht mehr zurück schiebst, sonst kannst du wie ich zweimal hin gehen.!!
    Positiv ist, das dir der Arzt vor Ort schon sagen kann ob was nicht in Ordnung ist- also keine Wartezeit!

    Sorry aber mit Lupus kenne ich mich nicht aus!

    Lieben Gruß und viele starke Nerven auf deinem Diagnoseweg
    wünscht dir carocat
     
  11. Silke200

    Silke200 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Birgit!
    Der Rheumatologe tippt wahrscheinlich auf eine Kollagenose. (rheumatische Autoimmunerkrankung) Der Lupus oder besser SLE gehört u.a. auch dazu, neben vielen anderen Kollagenosen. Daneben gibt es Mischformen, also erst mal nicht verrückt machen. Richtungsweisend sind für den Doc u.a. die DNA-AK. Hab Geduld Birgit, die Behandlungsmöglichkeiten unterscheiden sich nicht großartig von der RA. Cortison ist und bleibt erstmal das Mittel der Wahl.
    Der Verlauf der Erkrankung ist bei jedem unterschiedlich, also noch nicht nach irgendwelchen Sachen googeln. Das schürt nur Angst!
    Halte durch! Alles Gute!