1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen trotz Morphin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulla32, 13. November 2003.

  1. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Ich nehme Momentan täglich 3 x 60 mg M-Dolor und 2x20mg Sevredol, und habe trotzdem immer noch starke Schmerzen. Ist das normal, dass es zwischendurch Tage gibt, wo das Morphin so gut wie gar nicht anschlägt. Geht es von euch einem auch so? Ich verzweifel bald. Es gibt Tage, da geht es mir richtig gut. Ich habe zwar Schmerzen dann, aber die sind erträglich und normal für mich. Nur jetzt könnt ich echt die Krise kriegen. Auch wenn mir im Moment vielleicht keiner weiterhelfen kann, bin ich trotzdem froh euch zu kennen. Es tut schon gut, hier nur darüber schreiben zu können, da die "gesunden" Leute in meinem Umkreis zwar zu mir stehen, aber leider nicht so ganz verstehen können, wies mir geht.

    Sorry, wenn ich hier zur Zeit etwas am jammern bin, aber ich hab echt ne Depri-Phase und die gefällt mir überhaupt nicht.

    Ulla :(
     
  2. leben

    leben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulla

    Diese Phase kennen wir denke ich alle. Ich bin zurzeit gerade dabei wieder ein wenig aus dieser Phase heraus zu kommen. Zwar nehme ich kein Morphin, aber meine Medi’s nützen mir leider auch kaum. Diese ständigen Schmerzen nehmen einem einfach die ganze Lebensqualität und Energie. So kann man schon mal in eine –Depri-Phase- wie du schreibst geraten. Du hast schon recht, die * gesunden * Leute bemühen sich zwar oft, aber wirklich verstehen können sie einem nicht.

    Auch wenn ich dir leider auch nicht helfen kann, wünsche ich dir, dass es dir bald wieder besser geht und du so wenig wie möglich Schmerzen hast.

    Liebi Grüessli
    Chris


    [​IMG]
     
  3. Sasa

    Sasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzen

    Liebe Ulla,

    es tut mir leid, dass dir das Morphin nicht hilft. Bei mir ist es zwar noch nicht so schlimm, aber ich habe schon gehört, dass es nach längerer Einnahme immer wieder zu Stagnationen kommt, an denen die Medikamente nicht (mehr) greifen.
    Ich kann nur hoffen, dass es dir wieder besser geht und du wieder neue Power findest.

    Aber hier im r-o kannst du deinen Sorgen ruhig schreiben, denn irgendwo hat jeder von uns sein Päckchen zu tragen und wenn wir sie gemeinsam anpacken, dann wird es wenigstens etwas leichter für uns.

    Alles Liebe und gute Besserung

    Sasa
     
  4. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo,

    kann gut nach empfinden,wie du dich fühlst mit der manchmal magelnden Wirkung der Medis.
    Ich habe Transtec Pflaster ein Morphinpflaster das alle 3 Tage ausgetauscht wird. Oft wirkt es den letzten Tag überhaupt nicht.Da warte ich dann auf das neue Pflaster. Ich versuche mich dann mit allen möglichen Dingen abzulenken. (Bio-Sauna, Rheuma-Bad in Wanne genießen)
    Wenn es aber nicht richtig wirkt, solltest du mit deinem Doc eine neue Straegie erarbeiten.
    Alles Gute und weniger Schmerzen

    wünscht Hofi
     
  5. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Danke

    Vielen Dank für eure Nachrichten !!

    Es ist schon richtig, dass meine Schmerzen dadurch zwar nicht weg gehen, aber es tut gut Unterstützung von euch zu bekommen, vor allem weil ich ja auch weiß, dass es euch nicht viel besser geht. Trotzdem versucht ihr mit aufmunternden Worten einem zu helfen.

    :)

    Ulla
     
  6. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ulla :D

    Also bei mir ist es genauso, seit März habe ich ein Fentanyl Pflaster.
    Der Anfang war mich "der Himmel auf Erden", ein völlig neues Lebensgefühl.

    Aber nach einiger Zeit reichte es nicht mehr aus, so das ich dann das Pflaster früher gewechselt habe.
    Nachdem dann im Sommer meine Basistherapie erweitert wurde ging es mir wieder besser.
    Leider haben sich jetzt im Herbst die Schmerzen wieder stark verstärkt, so das ich zusätzlich noch zu Morphintropfen greife.

    Es gibt Tage da geht es mir sehr gut, dann wieder Tage an denen ich nicht weiß wie ich es durchhalten soll.

    Ein großes Problem bei mir ist das ich an den guten Tage auch mehr mache, schließlich habe ich drei Kinder, einen Hund, Haus und Garten nebst Ehemann,
    aber die Rechnung kommt dann prompt am nächsten Tag.

    Ich wünsche dir viel Kraft und alles liebe

    Ulla
     
  7. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    ..

    ich habe auch eine längere Zeit Oxygesic genommen. Leider
    wurde ich davon ziemlich matschig im Kopf -habe aber
    nicht das Gefühl gehabt schmerzfrei zu sein.
    Ich war in einer Schmerzambulanz und dort haben
    wir so lange Medis ausprobiert bis das es einigermaßen
    gut war. Leider ist das bei Schüben aber auch nicht sooo
    sonderlich gut -das kennen wir alle.
    Ich habe die Erfahrung gemacht das die härtesten
    Mittel nicht unbedingt die für mich besten sein müssen.
    Man muß eben ein bisschen ausprobieren und einen Mix versuchen
    aus diesem und jenem...dann kann man irgendwann das
    Glück haben das irgendwas passt.
    Liebe Grüße und Gute Besserung.
    phoebe
     

    Anhänge: