1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen+Schwellungen an versch.Gelenken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von elbereth, 6. Februar 2008.

  1. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo,

    brauche mal einen Rat von den alten Hasen.
    Eine liebe Freundin hat mir kürzlich von Schmerzen und
    Schwellungen an wechselnden Gelenken erzählt.
    Diese treten oft erst im Tagesverlauf auf, nicht morgens,
    wie ich es von meiner cP her kenne.
    Eine Blutuntersuchung hat keinerlei Entzündungsanzeichen gezeigt, also kann da lt. HA auch
    nichts sein:eek: . Wie man sich nach so einer Aussage fühlt liegt auf der Hand.
    Da ja bekannt ist, daß es auch seronegative Arthritiden gibt und eine Behandlung schnellstmöglich erfolgen sollte, riet ich ihr noch einen Rheumatologen zu Rate zu ziehen. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich nicht vielleicht unnötig "die Gäule scheu gemacht" habe.
    Ich wollte auf keinen Fall Panik machen.
    Was meint Ihr, können diese Symptome auf eine rheumatische Sache hinweisen? Mir kam es jedenfalls
    spanisch vor und ich würde ihr jetzt gerne helfen.
    Habt Ihr evtl. ähnliche Symptome gehabt?
    Bei mir sah das alles etwas anders (eindeutiger) aus, daher bin ich mir etwas unsicher.

    Vielen Dank für euren Rat.

    lg
    Elbereth
     
  2. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Elbereth

    Vor vielen Jahren hatte ich Beschwerden, die sich auch erst im Laufe des Tages verschlimmerten. Das waren aber eher muskuläre Schmerzen, wenn ich mich richtig erinnere. Mir tat der ganze Körper weh, vor allen die Beine, und mir brannte die Haut. Dazu kam noch erhöhte Körpertemperatur. Zu dieser Zeit wurde die Diagnose 'Störung des vegetativen Nervensystem' gestellt. Heute werden diese Beschwerden als erste Anzeichen einer rheumatischen Krankheit gesehen. Ich habe RA (cP). Ich denke, der Ratschlag war gut, deine Freundin zum Rheumatologen zu schicken, denn es ist doch so wichtig, die Krankheit früh zu erkennen ..... und etwas die Gäule scheu machen;), denke ich, ist angebracht. Es schadet ja nicht, sondern kann nur helfen.

    Liebe Grüsse
    Claudia
     
  3. Isoma

    Isoma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich habe die gleichen Beschwerden und mich hat auch stutzig gemacht, dass sie sich -entgegengesetzt zu typischen rheum. Gelenkschmerzen- erst im Laufe des Tages verschlimmern.

    Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Rheumatologen, obwohl meine Blutwerte nichts auffälliges gezeigt haben (außer den für mich normalen Dingen wie z.B. CRP)
     
  4. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo und vielen Dank für Eure Infos,
    hatte schon fast so etwas vermutet. Es könnten also möglicherweise erste Anzeichen sein (was ich nicht hoffen will). Bei mir hat sich das alles ganz wie im Lehrbuch entwickelt: Morgensteifigkeit, Schwellungen und Schmerzen an mehreren Gelenken, Kraftlosigkeit, alles fiel mir aus der Hand und natürlich eindeutige Entzündungszeichen im Blut (CRP, RF.....), also rundum alles was man eigentlich nicht braucht. Man hat damals
    sehr schnell auf cP getippt, was sich dann auch bestätigte. Ich war gerade 28 geworden und schwanger.
    Die Behandlung wurde dann erst etwa 3Monate nach der Entbindung mit niedrig dosiertem Cortison eingeleitet. Nach dem Abstillen bekam ich dann meine erste Basis.
    Seitdem habe ich schon einiges durch und ich weiß eines: ich wünsche meiner Freundin nicht, daß es ihr mal genauso geht. Werde versuchen sie zu überreden in die Akutsprechstunde zu gehen, da bei dem einzigen Rheumatologen in 50km Umkreis derzeit Termine für
    Ende Juli/Anfang August vergeben werden.
    Je früher desto besser!

    Schönen Abend
    Elbereth
     
  5. franty

    franty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin neu hir ,
    muß erst mal schauen wie das hir leuft
    suche eine rehklinik für mich.Habe seid viele jahre rheuma und leite sehr darunder ,seid meine Enkel tochter auf der welt ist fülle ich mich besser.Auch wenn es mit den rheuma nicht besser ist.da meine enkelin
    mit in meinen haus wohnt und wir viel zu sammen sind.suche ich eine rehklinik wo sie mit kann ,und wenn ich behandlungen habe eine betreuung verhanden ist​
     
  6. Isoma

    Isoma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    cP?

    Hallo elbereth,

    kannst du mir bitt erklären was cP ist?!

    Danke :)
     
  7. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Elbereth

    ist schon richtig Vorsicht walten zu lassen ,
    bei einem Palendromischen Verlauf der Rheumaerkrankung treten diese
    Symptome auf, dies kann eine Vorstufe für eine cP.sein ?

    Ps. Isoma
    cP. Chronische Polyarthritis
    Ra. Rheumatoide Arthritis Cp. ist die alte Bezeichnung für Gelenkrheuma

    Nachzulesen unter Rheuma A-Z