1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen Rücken, Füße (Erythromelalgie???), Becken und keine Diagnose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mikka1986, 14. Mai 2014.

  1. Mikka1986

    Mikka1986 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle
    ich habe vor einiger Zeit schon mal hier geschrieben, damals dachte man ich hätte eine Small Fiber Neuropathie, die wurde aber bei der MH Hannover Rheumatologie ausgeschlossen.

    Ich leide seit 2 Jahren an Schmerzen im Rücken, in den Füßen und im Becken. Meine Füße werden anfallsweise heiß und rot, so dass der Verdacht auf kam, dass ich an Erythromelalgie leide. Die Krankheit ist häufig eine Begleiterscheinung von rheumatischen Erkrankungen, aber bisher konnte einfach nichts gefunden werden. Einzig und allein waren CRP und BSG immer leicht erhöht, in den letzten 3 Monaten aber nicht mehr. Zudem hatte ich immer wieder Blut und Protein im Urin, was aber auch sehr schwankte. Die restlichen Rheumawerte waren eigentlich alle immer negativ, bzw. ANA`s leicht positiv, was aber auch daran liegen kann, dass ich noch Hashimoto habe.

    Jetzt war ich gestern zur Szintigraphie, meine Gelenke sind alle ok, aber die Ärztin hat eine Entzündung in der Wirbelsäule festgestellt, im Bereich L4.

    Kann mir einer etwas dazu sagen? Muss ich jetzt eher damit wieder zum Rheumatologen oder zum Orthopäden? Hat einer von Euch auch diese Erythromelalgie?

    Ich komme mit der Diagnose nicht weiter und ich habe schon alle Schmerztherapie-Möglichkeiten durch die es so gibt, war sogar schon stationär, Psychotherapie zur Schmerzverarbeitung, Physiotherapie usw. und nichts hat etwas gebracht. Da ist die Verzweiflung natürlich groß.

    Vielleicht hat ja noch irgendwer einen Tip für mich. Einen Arzt, ein Krankenhaus, eine Idee wo ich mich noch hinwenden kann. Mein Hausarzt unterstützt mich nicht mehr und es ist nicht so leicht einen neuen Arzt zu finden. Ich komme aus Nordhessen, bin aber auch bereit irgendwo hinzufahren, hauptsache die Ärzte sind gut! In der MH Hannover die Ärztin war sehr nett, ich hatte einen ambulanten Termin dort. Aber sie hatte auch keine Ahnung in welche Richtung es gehen könnte, vielleicht wäre dann eine andere Meinung einzuholen nochmal gut?

    Freu mich über jede Antwort, jeden Gedanken oder auch nur Antworten von Leuten, die vielleicht ähnliche Probleme haben.

    Liebe Grüße! :)
     
  2. Tollkirsche

    Tollkirsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tinebiene

    Bin gerade eben registriert .. Habe mir Deinen Beitrag durchgelesen und kann sehr gut nachvollziehen! Das was mir für Dich noch einfallen würde, in Wiesbaden gibt es die DKD, Deutsche Klinik für Diagnostik, in Marburg den deutschen Dr. House, gib das mal im Internet ein. Ab Dezember 2013 gibt es dort eine Abteilung für undefinierbare Krankheiten. In Mainz ist in der Uniklinik eine Rheumatologische und Immunologische Abteilung, wo ich ende Juli endlich einen Termin habe und darauf hoffe eine Diagnose zu bekommen! Das Dein Hausarzt Dich nicht mehr unterstützt ist unglaublich!! Ich habe meinen auch gewechselt, aber ich glaube der wäre zu weit für Dich. Der hat mir im letzten halben Jahr mehr geholfen als der andere in zehn Jahren. Übrigens kann man auch eine Form von Rheuma haben trotz negativer Werte. Was auch vielleicht ein kleiner Tipp wäre, vielleicht hast Du es ja schon, ich habe eine fette Liste für meinen Arzt gemacht, für Hausarzt, Schmerztherapeutin.. Alle Symptome, Krankheiten die mich im Laufe meines Lebens so begleitet haben und auch noch begleiten. Sei es Nachtschweiß, als Kind auf Fieberthermometer gebissen, übersensibles Kälteempfinden, zwei Amalgamfüllungen.. einfach alles. Habe auch zwei Bilder gemalt, von meiner Vorder und Rückseite meines Körpers wo ich Schmerzen habe. Knochen und Muskeln in zwei Farben. Ist sehr aufschlussreich. Dazu familiäre Vorgeschichte und Medis. Einfach Alles. Kam bei den Ärzten gut an. Und nehme meine mittlerweile dicke Mappe mit nach Mainz. Ich hoffe ich konnte Dir klein wenig helfen?!
    Viele Grüße
    Tollkirsche