1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen linke Hüfte oder Oberschenkel oder?Ratlos :-(

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lady Sunshine, 16. November 2014.

  1. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und einen schönen Guten Tag an euch alle.

    Ich hab mal eine Frage an euch, vielleicht hat jemand in der Region auch schmerzen
    oder Erfahrungen, also ich möchte mich kurz fassen.

    Wenn ich z.b. viel gehe nach z.b 20 Minuten bekomme ich schmerzen links am oberen Oberschenkel,
    das zieht dann richtung Hüfte und über den Po...das fängt da bei dem Knochen neben der Scheide an
    und zieht sich hoch richtung Hüfte..wenn ich liege tut es auch extrem weh.
    Ich leide an PSA und sekundäre Fibro, habe zudem Raynaud Phänomen.
    In der Reha wurde Ultraschall an der Stelle gemacht, der Arzt meinte es wäre eine ,,Schleimbeutelentzündung"
    dann wurde ich in der Reha therapiert d.h. diese Stromsockeln wurden an der Stelle gemacht, ich
    weiss nicht mehr wie man diese Therapie nennt, aber nach 2 Tagen merkte ich, das mir das total gut tat
    und ich beim gehen oder liegen keine schmerzen mehr hatte.

    Habe es meinem Hausarzt und Rheumathologen gezeigt aber die wussten auch nicht was es ist am
    Ende der Reha bzw. im Bericht stand das es dann doch keine ,,Schleimbeutelentzündung" war.

    Was ist es denn dann??
    Das tut manchmal so weh, ein mix aus ziehen, brennen,dumpfer schmerz und stechen.
    Hat jemand sonst Erfahrung damit?
    Wenn ich wärme drauf mache, brennt es noch mehr, da hilft nicht weiter.

    Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe.
    Einen schönen Sonntag euch noch.

    MfG
    Lady Sunshine
     
  2. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hast du dein Hüftgelenk schon mal röntgen lassen? Ich würde mal zum Orthopäden gehen. Vielleicht ist es eine Arthrose.

    Alles Gute dir,

    Tiangara
     
  3. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Tiangara


    Hallo Tiangara, danke für deine Rückantwort.

    Zu deiner Frage, ich war schonmal in dieser Röhre und da meinten der Rheumathologe
    das ich ein wenig Verschleiss habe, aber das nicht so schlimm ist.
    Aber wenns nicht so schlimm ist wieso habe ich dann hin und mal wieder und vorallem
    in Ruhe und beim gehen schmerzen :-( :-(
    Mein Hausarzt hat dort auch nichts weiter feststellen können und die Reha meinte auch
    das es keine Schleimbeutelentzündung ist...hmm..fragezeichen?? :-/

    Ibuprofen 600 nehme ich täglich ein aber das hilft auch nicht so wirklich..

    Dankeschön dir einen schönen schmerzfreien Tag noch :)

    MfG
     
  4. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Die "Röhre" (MRT) ist eigentlich eher zur Diagnose bei Erkrankungen der Weichteile geeignet. Was die Knochen betrifft, ist Röntgen immer noch das Beste. Und auch nicht aufwändig. Also ich würd's zur Abklärung auf jeden Fall machen lassen.

    *Winke*
     
  5. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Tiangara

    Achso also sowas wie du gesagt hast Orthopäde oder Unfallchirurgier/Chirurgie.
    Bis ich einen Termin zur Orthopädie bekomme dauert das Monate ich war bisjetzt
    noch nie beim Orthopäden ..aber danke für die Hilfe.

    MfG
     
  6. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe auch schon seit Wochen immer stärker werdende schmerzen in der rechten Hüfte aber bei mir geht es hinten am Gesäß los (etwas tiefer als Verbindung Stieß und Hüfte so fast mittig rechte Gesäß Hälfte )
    Und zieht sich vor zum Beckenknochen und weiter runter zum Oberschenkel
    Die Schmerzen sind jetzt so stark das ich bei Belastung zum beispiel laufen ,beugen stark beeinträchtigt bin und das ich kaum Treppen steigen kann.
    Was es ist kann ich nicht sagen
    Ibu hilft nicht hab auch schon das corti erhöht aber das ist es auch nicht.
    Manchmal denk ich es ist der Muskel wegen meiner Fibro aber dann mein ich es ist der Knochen.
    Hab diese Woche einen Termin bei einem Orthopäden mal sehen was der meint.
     
  7. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Sunshine,
    so wie du deine Symptome beschreibst, wäre es tatsächlich eine beginnende Coxarthrose.
    Aber um das wirklich zu wissen, gehört eine körperliche Untersuchung dazu, verschiedene Teste für die Bewegung der Hüfte und Differnzierungsteste, um LWS und ISG auszuschließen.
    Und es kann noch vieles mehr sein... angefangen bei verklebten Fascien bis hin zu der schon erwähnten Bursitis.
    Auch ein leichter, bzw. beginnender Verschleiss des Hüftgelenks kann beschriebene Symptome machen -
    richtig ist, dass das Röntgenbild die beste Aussage über eine Arthrose machen kann - und ist deutlich günstiger als MRT und Co.
    Aber auch ein RheumaSchub kann Schmerz an der Hüfte machen - da kann ich ein Liedchen von singen:vb_cool:
    Also morgen ran ans Telefon und den Empfang von Orthopäden um schnellen Termin anbetteln :wave:
    Alles Gute
    Gruss
    Tusch
     
  8. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @sasaka



    Hallo Sasaka,

    Aha verstehe, bei mir fast so ähnlich, ibu hilft bei mir auch nicht und Wärme brennt es nur.
    Wenn du dein Termin beim Orthopäden hinter dir hast könntest du mir berichten was der
    Orthopäde herausgefunden hat?
    Ich wünsch dir eine Gute Besserung und danke für deinen Beitrag zu meinem Thema.

    MfG
     
  9. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Tusch



    Hallo Tusch danke für deinen Beitrag/Hilfe :)

    Ich hatte schonmal den Orthopäden angerufen bzw. wegen eines früheren Termins und
    habe denen auch gesagt, das ich schmerzen habe, aber die meinten die wären voll und einen
    Termin würde ich erst nach 3 Monaten bekommen..dann hab ich es sein gelassen.
    Und in der Reha haben die mich überall untersucht, was ich komisch fand, als meine Hüfte
    per Ultraschall untersucht wurde, halt mit diesem kalten Gel drauf und dieses Teil, weiss nicht
    wie das heisst, meinte der Arzt das es eine ,,Schleimbeutelentzündung" wäre und dann wurde
    ich zu dieser Elektrotherapie oder ich weiss nicht wie das mehr heisst, da wurden diese Stromteile
    an die Stellen drangeklebt und dann bewegte sich es so ne Art massage und 2-3 mal hatte ich das
    gemacht, dann waren die schmerzen weg und am Ende des Rehaberichts hiess es ,,Keine Schleimbeutelentzündung"
    Ich weiss nur das mir gesagt wurde, das ich ein wenig Verschleiss habe aber wo genau hat man mir
    auch nicht erklärt, manchmal fühl ich mich von den gewissen Ärzten wie im Regen stehen gelassen obwohl
    ich immer nachfrage und wiederholen möchte ich mich auch ungern bzw. dadurch unfreundlich werden.

    MfG
     
  10. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Sunshine

    "Interferenztherapie
    Bei dieser Stromtherapie wirken zwei Stromkreise auf den Körper ein. Es wird ein mittel-frequenter Strom eingesetzt, den man meist mit Hilfe von „Saugnäpfen“ und Schwämmen erzeugt. Diese Therapie wird bei Gelenkproblemen durchgeführt. Nach der Behandlung sind wegen des Unterdrucks der Saugnäpfe oft ein paar rote Kreise auf der Haut zu erkennen.
    Das Wirkungsprinzip dieser Therapie beruht auf der stimulierenden Wirkung elektrischen Stroms, wobei Elektroden direkt auf der Haut die Muskulatur lockern, die Durchblutung anregt und Schmerzen gelindert,"
    das ist eine Kopie aus meinem E-Therapie Unterricht.
    Vielleicht hilft es dir, das etwas besser zu verstehen.
    Da es dir gut geholfen hat, würde ich auch versuchen, weiter an der Muskulatur und den entsprechenden Fascien zu arbeiten.Frage deine Physio mal danach- auf jedenfall ein Rezept dafür besorgen -das kann ja zur Not auch der HA oder der RheumaDoc.
    Termin beim Orthop. machen und auf Warteliste setzten lassen, wenns dort geht.

    Alles Gute
    Tusch
     
  11. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Tusch



    Hallo Tisch,ja genau diese Therapie war es,was du beschrieben hast ,,Inferenztheraphie" hatte die Ärzte schon zich mal gesagt und die Stellen auch gezeigt,das es dort sehr weh tut und ich bei der Reha diese Therapie gemacht habe und sehr gut für paar Tage geholfen hat aber die meinten,das da nix ist oder es vom Rheuma oder der Fibro kommt.

    Die schmerzen ziehen jetzt auch Richtung linker Fuß,so dieses Gefühl wenn du lange auf deinem arm geschlafen hast und alles kribbelt und schmerzt gleichzeitig..meine Lendenwirbelsaeule oder der rücken oder popo tun nicht weh...nur dieser seitliche Knochen bei der Hüfte bzw. Äussere Oberschenkel,von da zieht runter zu den knien und Fuß...liege Grad im bett,fühl mich schon so schlecht :-( muss die Tage zum Hausarzt..ob ich das aufrappeln schaffe bleibt fraglich,..hab Grad 2-3 Tätigkeiten gemacht,fühl mich soo müde und platt..wie soll ich in diesem Zustand eine Arbeit finden :-( :-( in zwei Wochen hab ich einen termin beim Arbeitsamt und hab etwas Angst,was die mir wegen dem ärztlichen Gutachten vom medizinischen Dienst erzählen..diese Krankheiten haben mir einen dicken,roten strich in mein Leben gemacht.

    MfG
     
  12. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Sunshine,
    das hört sich ja sehr verzweifelt an.
    Ich habe keine Krankenvita von dir gefunden. Die finde ich persönlich immer interessant und hilfreich um evt. einen Rat geben zu können. Aber du hast geschrieben das du PSA und sek.Fibro plus Raynaud hast.
    Nimmst du neben dem IBU auch eine Basis Therapie.
    Heute sind die Schmerzen außen am Bein - so ähnlich wie der Verlauf der Hosennaht?
    Wärme tut dir nicht gut?
    Dann könntest du heute mal versuchen mit einem Kühlpack in einen Waschlappen gewickelt die Außenseite des Oberschenkels damit abzureiben. Wenn du einen Tennisball hast kannst du damit über die Außenseit rollen, mit so viel Druck wie du aushalten kannst.
    Das eine chronische Erkrankung, wie unsere, das ganze Leben durch einander bringt - erleben wir alle immer wieder.
    Ich kann dir nur raten, dir auch dabei Hilfe zu suchen - ich habe das Gefühl, dass du im Moment überfordert bist. Das ist normal und wir erleben das alle - kann dich jemand zum Hausarzt begleiten, so dass es dich nicht so anstrengt?
    Im Notfall hilft nur eine Einweisung ins Krankenhaus. Ruf deinen Arzt an.

    Alles Gute
    Tusch
     
  13. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Danke Tusch für die nette Aufmunterung


    Danke Tusch für die aufmunternede Worte.
    Ich habe PSA und Fibro, der Rheumadoc meinte bei meinem letzten Termin das die PSA
    nicht mehr stark vorhanden ist, weil ich keine schwellungen mehr im Finger und rötungen mehr habe..
    Er meinte das es mehr die Fibro ist..ich habe MTX bzw. musste ich absetzten 15mg Injektion,weil
    ich davon sehr sehr starke Übelkeit bekommen habe und durch das MTX sind die Schwellungen, Rötungen
    und die Schuppenflechte am Fingern,Händen zurückgegangen aber die schmerzen in den Nacken, Schultern,
    Knien, Füßen, Rücken nicht...das mit den schmerzen ist immer ein hin und her, es gibt tage wo es mir gut
    geht und dann kommt wieder das tief...manchmal komme ich damit nicht klar...wenn nicht mehr geht
    dann bin ich den halben Tag im Bett, bewegen tue ich mich, nicht das ich nur im Bett bin aber ich bin
    wirklich manchmal verzweifelt und am weinen, weil ich nicht weiss wie das alles weitergehen soll...:-(
    Ibuprofen 600mg schlucke ich seit ca. 1 Jahr und einhalb aber es hilft auch nur für 3-4 std...

    Ja werde ich mal versuchen, danke für die Hilfe und Tipps.
    Bin manchmal total überfordert und depri auch, ich fühle mich manchmal
    so ähnlich wie in einem Gefängnis, weil ich nur zu Hause bin, ich weiss nicht
    wie ich in so einem Zustand arbeiten soll, ich möchte gerne weiterarbeiten möchte
    auch keine Rente oder so bekommen, aber mir fehlt einfach manchmal diese Kraft
    wie ich eins fit war und immer alles machen konnte, bin erst 29 Jahre und habe noch
    mein ganzes Leben vor mir...ich habe auch schon daran gedacht nie zu heiraten und Kinder
    zu bekommen, weil mein Leben durch diese Krankheit eine qual für mich ist, wie soll ich denn da
    später meine Kinder großziehen...natürlich hat man einen Mann an seiner Seite aber ob er
    da trotz "kranker Frau" mitmacht ist auch fraglich und viele verstehen einen nicht, wenn man
    sag man hat da und da schmerzen oder fühlt sich müde und krank und man hat so änhliches wie gripe
    oder da und da schmerzen...selbst freunde von mir aus der schule mit denen ich noch kontakt habe
    muntern mich nie auf oder fragen nach meiner kranlkheit...desinteresse..was für freunde, solche
    kann man doch nicht freunde nennen und damals wollten alle immer nur eins von mir ,,Hausaufgabenhilfe"
    Haben sich immer gemeldet und erst jetzt weiss ich warum...na toll auf sowas kann ich verzichten!!
    Das hört sich jetzt kindisch an mit ,,hausaufgabenhilfe" aber das war wirklich so... ich bin imer für alle
    da gewesen, habe denen imemr zugehört, obwohl ich deren Situation nicht kannte...habe mich
    in die hineinversetzt und soo viel getan und die...hören mir gar nicht zu..behandeln mich wie Luft!!
    Dann noch diese krankheit manchmal könnte ich platzen vor Wut...:mad::(

    Wie dem auch sei die nächsten Tage werde ich zum Hausarzt gehen, aber ich weiss jetzt schon
    das er nix dazu sagen wird und alles auf das Fibro doer Rheuma schieben wird...
    Manchmal habe ich auch so einen Hass auf die Ärzte, ich weiss das das auch menschen sind
    aber viele lassen einen im Regen stehen und denken das man simuliert oder sonst was...
    Von der Reha bin ich auch total enttäuscht, haben mich an diese Elektrotherapie angewendet aber
    schreiben nicht, das das mal wieder mit den schmerzen an der linken hüfte kommen wird, so das
    der Hausarzt das weiterleiten kann an einen therapeuten oder sonst was...
    Einmal Reha und nie wieder!Jetzt hat mir der medizinische Dienst eine Kur vorgeschlagen, falls
    das wieder ohne Einzelzimmer ist, mache ich da nicht mit ausserdem bringt es sowieso nix
    nach 2 wochen fällt man in ein noch größeres Loch voller qualen und schmerzen...:-( :-(

    Tut mir leid für diese Worte aber danke Tusch, einen schönen Montag dir noch.

    MfG
     
  14. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Sunshine,
    jetzt mach ich mir doch ein bißchen Sorgen -
    da läuft gerade ne ganze Menge schief bei dir.
    du kannst mir gern ein Private Nachricht schicken - oder wenn du magst melde ich mich so bei dir.
    Einmal tief durch atmen - es gibt für alles eine Lösung!
    Fühl dich mal ganz lieb gedrückt
    Tusch
     
  15. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Danke Tusch


    Hallo Tusch, danke für dein Mitgefühl aber irgendwie muss man damit klar kommen,
    was soll man sonst machen, vielen Dank schreibe dir eine pn zurück.
    Ja ich weiss es gibt für jedes Problem immer eine Lösung aber ich glaub ich
    warte schon so lange..naja was soll man machen...es gibt halt höhen und tiefen im Leben.
    Danke fühl dich auch gedrückt. ;)

    MfG
    Lady Sunshine
     
  16. Yvonne78

    Yvonne78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lady Sunshine,
    Ich hab auch Schmerzen in der Hüfte....im Februar war es so schlimm, virallem nachts, dass ich ins Kh gegsngen bin. Die haben nichts feststellen können. Hinterher war ich dann wieder beim Orthopäden, der auch erstmal nichts feststellen konnte. Irgendwann im Sommer hatte er dann doch noch eine Idee und hat mich nochmal in eine orthopädische Ambulanz überwiesen. Die fielen aus allen Wolken, weil das Ct oder MRT was im Februar gemacht wurde, offensichtlich eine Veränderung am Hüftkopf zeigt. Angeblich aber schwer zu erkennen. Naja nennt sich jedenfalls Impingement. Mir tut es zur Zeit vorallem in Bewegung weh, gehen, anwinkeln, strecken und sowas.
    Dieses Impingement soll wohl häufig ein Vorbote der Coxarthrose sein.
    Vll kannst du ja deinen Orthopäden mal darauf aufmerksam machen.
    Alles Gute Dir!
     
  17. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Yvonne78 Danke für deine Antwort


    Hallo Yvonne78 Danke für deine Rückantwort.
    Bei mir tut es am meisten im sitzen, gehen und liegen und auch nachts sehr weh.
    Es ist ein ziehender,drückender, manchmal brennender und dumpfender Schmerz.
    Werde ich machen danke dir.Ich verstehe nur nicht wieso die Reha damals nichts anderes gemacht
    hat, wurde überall dort untersucht und habe die darauf auch aufmerksam gemacht, anfangs meinten
    die ,,Schleimbeutelentzündung" aber am Ende der Reha bzw. des Berichts stand ,,Keine Buritis"
    Fachbegriff von Schleimbeutelentzündung..d
    Beim ergebnis nach Röhre meinte der Rheumathologe das ich ein wenig Verschleiss habe aber wo und wieviel
    hat er mir auch nicht gesagt....mein Gefühl täuscht mich nie denn irgendwas habe ich...
    von meinem rechten fuss neben dem zeh der zweite ist etwas rot und dick geworden, wenn ich gehe tut es weh..
    Ich denke die psa lässt wieder grüssen..

    Schönen tag dir noch und danke.

    MfG
     
  18. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo konnte bis Donnerstag den Termin beim Orthopäden nich waten denn gestern hat es mich entschärft.
    Hatte schon am Morgen Probleme beim laufen und Tagsüber wurde es schlimmer so das ich am Abend nicht mehr in der Lage war mich alleine auszuziehen.
    Also heute ab tun Chirurgen hat geröntgt und meinte das meine Hüfte sehr gut aussieht und meine Wirbelsäule leichte Abnutzung hat und das aber altersentsprechend ist und das ich eine Lunboischalgie habe und das meine Beschwerden sind
    Hab ne Spritze bekommen und das was.
    Hoffe das es das auch wirklich war .
     
  19. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @sasaka



    Hallo Sasaka,ohjee du arme:-(

    Gottseidank nichts schlimmes, wünsche dir Gute Besserung!
    ,,Lunboischalgie" noch nie davon gehört.
    Hoffen wir mal das es für dich durch die Spritze besser wird.

    LG
    Lady Sunshine
     
  20. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ladysunshine,
    unter diesem Link ist die Lumbalgie erklärt. Wenn das Wörtchen Ischialgie dazu kommt, weisst das auf eine Nervenreizung im Bereich des Nervus Ischiadicus - Ischiasnerv - hin. Das sagt nichts darüber aus, woher das kommt. Für eine Lumboischialgie gibt es verschiedene Ursachen.

    Vielleicht hilft euch das.
    Gruss
    Tusch
    rheuma-online » Rheuma von A-Z » L » Lumbalgie