1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen Leiste,Oberschenkel Innenseite Knie

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von newgate81, 15. Februar 2013.

  1. newgate81

    newgate81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miteinander,
    ich habe nun seit 7 Monate schlimme schmerzen in der Leiste,Oberschenkel Innenseite und Knie.
    Ich war bei meinem Allgemeinarzt dem ich meinen Fall geschildert habe ( Da hatte ich noch keine schmerzen im Knie ) der verschrieb mir nur eine Salbe und eine Krankmeldung.
    Diese Salbe hat überhaupt nicht geholfen worauf ich nochmal da war weil es sich verschlimmert hat darauf folgte dann Krankengymnastik. Der war aber überfordert weil er keine genaue Diagnose hatte und eigentlich nichts bewirken konnte.
    Nachdem die Krankengymnastik beendet war ich beim Orthopäde dieser meinte Wortwörtlich " Den Stein der Weisen hat er für mich nicht gefunden "
    Im MRT fanden Sie auch keine Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall.
    Da ich mir langsam vorkomme wie der letzte Simulant und auch so von den Ärzten behandelt fühle habe ich gestern im Internet selbst mal nachgeschaut und ein paar fälle gefunden die genau die gleichen Probleme haben wie ich aber halt nicht sicher bin ob es das ist.
    Und zwar könnte es ein Adduktoren Problem sein.
    Folgende Probleme hab ich jetzt in den 7 Monaten bekommen.
    -Schmerzen Leiste "Rechts" (bei Druck)
    -Schmerzen Oberschenkel Innenseite) "Rechts"
    -Leichtes brennen Oberschenkel Innenseite und Außenseite
    -Schmerzen Knie "Rechts"
    -Wenn ich mein Bein bewege ist im Beckenbereich ein dumpfes Geräusch zu hören als ob was rauspringt oder aneinander reibt ( Kann es nicht genau erklären )
    Ich kann mein Bein nicht mal mehr im sitzen oder liegen vom Boden anheben ohne mit meinen Händen mitzuhelfen.
    In die Knie gehen oder Treppenlaufen sind nur in Bekleidung von schmerzen möglich.
    Heute war ich nochmal bei meinem Allgemeinarzt und habe Sie gefragt ob es vielleicht ein Adduktoren Problem sein könnte.. Naja laut ihrem Gesicht war sie schlichtweg überfordert.
    Sie meinte ich soll Sport machen und auf meine Körperhaltung achten. Ich kann nicht mal richtig laufen geschweige arbeiten gehen ( Maler&Verputzer ) Naja jetzt habe ich wieder Krankengymnastik bekommen.
    Ich hänge gerade richtig in der Luft und weiß einfach nicht mehr wo ich hin muss und wie ich das endlich wegbekomme
    Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen oder hat es schon hinter sich.
    MFG Christian.
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christian,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Ich hab im ersten Moment an eine Blockade gedacht, aber sowas erkennen die Physiotherapeuten normalerweise schon.
    Brennen kann auf darauf hinweisen, dass ein Nerv eingeengt ist. Das ist oft muskulär bedingt.
    Wenn du eine falsche Körperhaltung hast, kann sich das über den ganzen Körper hinziehen. Auch falsches Schuhwerk kann viel anrichten. Wenn du wieder eine KG-Verordnung hast, dann sprich doch den Physiotherapeuten darauf an, evtl. an deiner Körperhaltung zu arbeiten. Damit ist oft viel geholfen, weil viele Verspannungen gelöst werden können.
     
  3. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    hmm, das erinnert mich ein wenig an meine "Anfangszeiten", kann aber natürlich auch was anderes sein.

    Ich würde dabei an entzündete Muskelansätze und Sehnen denken.
    Wie verhalten sich die Stellen bei Wärme, zB warmen Wasser (Dusche, Badewanne)?
    Beschreibe mal genau bei der Knieinnenseite, was Du spürst und wo?

    Hast Du mal NSAR (zB Voltaren) probiert (nicht als Salbe)? Kortison?

    Hast Du Psoriasis?

    Hast Du mal Reizstrom probiert?
     
  4. newgate81

    newgate81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Danke für die Antworten. Also bei Wärme hab ich das Gefühl des mehr spürbar ist woher der schmerz kommt. Alles andere muss ich mit Nein beantworten. An der Knieinnenseite ist nichts spürbar ist eher mittig. Bei einer Übung in der Physiotherapie sollte ich sollte ich das Bein in einen 90Grad Winkel bringen. Den Winkel konnte ich ca. 2 Sekunden halten bis es so schmerzt dass das Knie einfach nach unten fällt ohne das ich gegenhalten kann.
     
  5. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    also, das wichtigste wäre ja, das Du zu einem Arzt kommt, der Dich weiter untersucht!

    Hat Dir noch keiner einfach mal Schmerzmittel verschrieben? Wenn nichts dagegen spricht, dann probiere doch mal Voltaren oder Ibuprofen...zumindest wüsstest Du dann, ob der Schmerz reagiert oder nicht reagiert.

    TENS oder Reizstrom könntest Du mal probieren..
     
  6. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo Christian,

    ist denn mal deine Hüfte geröntgt worden?

    Die Symptome bei Hüftgelenksarthrose sind typischerweise ein Leistenschmerz, der bis in die Knie ausstrahlen kann. Genauso der Schmerz beim Treppenlaufen und andere von dir genannten Beschwerden. Ist denn die Beweglichkeit im rechten Hüftgelenk eingeschränkt?

    Ich bin vor meiner Hüft-TEP drei Jahre lang von Orthopäde zu Orthopäde gegangen, der eine tippte auf die Wirbelsäle, ein anderer aufs ISG und der nächste auf die Psyche!!!! Zum Glück hab ich jetzt einen prima Arzt, der erstens die Hüftgelenksgelenkarthrose diagnostizierte und zeitens erkannte, dass ich eine PsA habe.

    Es muss bei dir ja nicht auch die Hüfte sein, aber vielleicht sollte man das bei dir mal abklären. Nimm deine gesundheitlichen Probleme ernst, du bist kein Simulant!!!!

    Alles Gute, Caro
     
  7. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Genau dasselbe wie Glühwürmchen wollte ich auch gerade schreiben! Hatte auch diese Art Schmerzen bei meiner Hüftgelenks-Arthrose! Und der Orthopäde speiste mich mit Vermutungen auf Schleimbeutel-Entzündung und Cortison-Spritzen ab ... bis ich zu einem anderen ging und der endlich ein anständiges Röntgenbild machte!! Also das wäre mal das naheliegendste, das ja schnell abgeklärt werden könnte ...

    LG, Tiangara
     
  8. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo newgate,

    das ist natürlich großer mist das ganze!! kenne ich ähnlich! leider.....


    tipp: weitersuchen, bis du guten arzt-orthopäden/physiotherapeuten und diagnose gefunden hast, nicht aufgeben!!!

    ich tippe auf muskuläre dysbalance/sehnen-oder schleimbeutelreizung oder so in die richtung....

    gib nicht auf, bleib dran!!! es kommen auch wieder bessere tage- ganz sicher!!

    und diesen "Ärzten" gehört die Berufserlaubnis entzogen, das ist das allerletzte......

    vlg mni
     
  9. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hm, mir fiel bei deiner Schilderung auch sofort Hüfte ein!

    Hatte mal das gleiche Problem. Mir wurde vom HA ohne weitere Untersuchung einfach Ruhe empfohlen...
    Später kam dann beim Orthopäden eine Hüftproblemamatik heraus.

    Bleib dran und versuche den ärztlichen Blick in Richtung Hüfte zu bringen. Eine Abklärung kann in keinem Fall schaden;)
     
  10. Taty1986

    Taty1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Christian.

    Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Habe seit März 2012 genau das gleiche Problem und die Ärzte waren auch erst ratlos.
    Die Ärzte haben bei mir mit Ultraschall Gelenkergüsse (hab ich punktieren lassen) in den Hüften festgestellt und damit eine Arthritis festgestellt.
    Weil Schmerzmittel und Cortison nichts brachte bekam ich nach einiger Zeit Mtx-Spritzen 15mg einmal die Woche dazu. Da das Mtx angeschlagen ist und Schmerzen erträglich sind meinte der Rheumatologe das es Rheuma ist und zwar eine undifferenzierte Arthritis genau kann er es nicht diagnosieren weil es komisch ist das ich in meinen Alter (26) nur in einen Gelenk schmerzen habe.

    Ich rate dir zu dir mal ein Rheumatologen zugehen oder lass deinen Hausarzt ein Ultraschall machen.
    Hätten die Ärzte bei mir früher das Ultraschall gemacht hätte ich mir ein paar Wochen Schmerzen sicher erspart. Inzwischen kann ich wieder super laufen und brauche nur noch die Mtx-spritzen.

    Lg und lass von die hören, die Taty:)
     
  11. idefixa

    idefixa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo zusammen,
    also ich hatte das ähnliche problem wie tiangra oben beschrieben hat.
    ich habe selbst schon seit 2010 massive rückenprobleme und seit mai letzten jahres schmerzen die hüften.HA schickte mich zum orthopäde und der sagte erst:"jo das wird ne schleimbeutelentzündung sein".bekam 2x 6 KG = half nichts
    ich wurde aber dann in die röhre geschickt (MRT) und was danach der orthopäde sagte haute mich völlig aus den socken:"also ich kann nichts erkennen und entdecken.wenn sie schmerzen haben,dann nehmen sie halt schmerzmittel,aber wir sind hiermit fertig".und tschüss.
    danke für das gespräch,ich lauf heute noch mit schmerzen rum und leider bin ich selbst noch am ball, um endlich mal rauszubekommen,warum die hände,handgelenke und hüfte sowie rücken "schubweise" schmerzen.
    auch ich komme mir oft wie ein simulant der umwelt gegenüber vor,weil ärzte bisher noch nichts fanden.ist ein blödes gefühl,schmerzen zu haben,wenn keine sichtbaren verletzungen da sind....
    wünsche trotzdem viel erfolg noch ,lieben gruss idefixa
     
  12. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo idefixa,

    das hört sich aber sehr nach Rheuma an! Warst du denn schon mal bei einem internistischen Rheumatologen?

    LG, Tiangara
     
  13. idefixa

    idefixa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo,
    ich war gestern leider beim "falschen rheumatologen".der hatte keine lust,zumindest hatte ich das gefühl. hat sich nicht wirklich für mich bzw meine beschwerden interessiert. nu hab ich neuen termin aber erst im juli.diesmal beim internistischen rheumatologe, gestern war orthopädische rheumatologe.
    nu heitßt es warten und weiter auf schmerzen und signale achten bzw. wan mir körper wie und wo sagt was mir gut tut und was nicht.
    gruss idefixa
     
  14. Benutzer28

    Benutzer28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die gleichen Beschwerden

    hallo habe die gleichen Beschwerden Schmerzen im Knie bis in den Oberschenkel und Leiste. Bin seit 3 Monaten in Behandlung habe bis jetzt nur schmerztabletten bekommen und jetzt angefangen mit Krankengymnastik. Der Physiotherapeut ist sich nicht sicher was es ist. Der Orthopäde meinte das es eine patellasehnenentzündung ist. Der Physiotherapeut glaubt das aber nicht. Deshalb meine Frage an dich bist du Schmerzen los ??
    Und wie???
     
  15. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, hast du den eine Linderung durch die Schmerzmittel.
    Ansonsten bleibt dir nichts weiter übrig das du wartest bis der nächste Termin ansteht, oder aber du bemühst dich einen anderen Arzt zu finden.
    Es ist ja schon toll das du KG aufgeschrieben bekommen hast.
    Die Wartezeiten sehen natürlich auch nicht gerade sehr freuntlich aus.


    Ich wünsche dir gute Besserung und auch einen guten ersten Advent alles Gute sagt dir Johanna Beate.


     
  16. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzen durch MTX Spritze ??

    Hallo, habe gerade die Beiträge gelesen, da ich seit längerer Zeit von starken Schmerzen im li. Bein betroffen bin, Leiste,Oberschnekel bis runter zum Knie, besonders nach der MTX Stprize kann ich nachts vor Schmerzen nicht schlafen, weiss nich wie ich liegen soll, lass mein Bein aus dem Bett hängen, kühle und schlucke dann ein Schmerzmittel Diclofenac 50mg.
    Dann überstehe ich die Nacht einigermaßen.
    Gehe ich am bächsten Tag mit meinem Hund spazieren, dauert es eine ganz Zeit, bis ich mich sozusagen eingelaufen habe,
    schmerzfrei jedoch nicht, manchmal knicke ich plötzlich ab Oberschenkel ein, für einen kurzen Moment kein Gefühl mehr.
    Da ich eine extrem Bronchitis hatte, musste ich Humria und MTX für 4 Wochen absetzen, in der Zeit hatte ich keine Probleme mit
    meinem Bein.

    Noch etwas möchte ich hinzufügen, wenn ich eine Zeit gesessen habe,dann aufstehen möchte, kommt es sehr häufig vor, dass ich gar nicht vor Schmezen stehen kann, habe dann das Gefühl, als wenn etwas in der Leiste "rausgesprungen" ist,durch vorsichtige Bewegungen
    bekomme ich mein Bein dann wieder in Schwung.

    Hinzu kommt, dass ich nun auch ganz sicher bin, dass das MTX nach Gabe der Sptize meine Nasenschleimhäute massiv leiden läßt.
    Starke entzündliche Prozesse in der Nase.

    Mich macht es momentan alles ziemlich verrückt. Humira musste ich absetzen, nehme nun wieder Simponi, bin mit einer sehr positven
    Eistellung zu Simponi eingegangen.

    Übrigens war ich bei einem Gefässspezialisten, der hat sich mein Bein durch Ultraschall und einer Durchblutungsuntersuchung
    ganz genau angesehen, habe keine Durchblutungsstörungen.

    Am 7.4.2016 habe ich einen Termin beim Orthopäden.


    Liebe Grüße
    Chueca
     
  17. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Chueca,

    MTX nehme ich nicht, aber mir kommen ein paar Sachen bekannt vor. Ich habe Arthrose in den Hüften und Knien. Einlaufen muss ich mich immer nach dem Aufstehen. Und ab und an knickt mir einfach auch mal das Knie weg, wenn es besonders schmerzt. Es kommt auch öfters mal vor, dass ich das Gefühl habe, es sitzt irgendwas nicht richtig im Gelenk, manchmal knackt es dann vor allem in der Leiste und dann ist es meistens wieder gut. Tut aber manchmal kurz recht weh. Diese Schmerzen nicht nur am Gelenk habe ich auch besonders in Ruhestellung beim Liegen oder Sitzen (vor allem nach für mich anstrengenden Bewegungen). Auch in den Ellbogen und Händen (die sind auch etwas kaputt). Da reicht schon etwas schweres tragen und das hält dann an. Eine Ibu hilft dann.
    Bei den Beinen dachte ich auch, das sind die Gefäße, war es aber nicht. Warum es sich unter MTX verstärkt kann ich dir nicht sagen. Aber liegt bei dir Arthrose vor?
    Im Nachhinein betrachtet nahmen die Schmerzen in letzter Zeit zu. Kann natürlich am zunehmenden Alter liegen. Allerdings sind meine Phosphat- und VitD-Werte im Moment sehr im Keller. Der Arzt meinte, davon kann es auch kommen. Ist das was bei dir bekannt?

    LG Tinchen
     
  18. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,wollte mich kurz melden,war beim Orthopäden,Befund:
    Mein linkes Hueftgelenk zeigt einen mittleren Verschleiss an,vor 6 Jahren war es noch ein leichter Verschleiss.
    Habe nun noch mal unter den Nebenwirkungen von MTX geschaut,dort wird auch erwähnt,dass rch die Knochenmasse verringern kann.
    Dadurch entstehen Gelenk und Muskelschmerzen.
    Der Orthopäde hat mir nun Krankengymnastik
    OK ich werde sehen,ob es besser wird,sicher ist jedoch,dass ich nach der MTX Sprit
    ze nachts wegn. Der starken Schmerzen nicht schlafen kann.
    Also wieder zum Rheumadoc,ich bin ziemlich ratlos,auch das Problem mit meiner Nase,die einseitig seit 2. Wochen ständige laeuft,wie Wasser,Nasenwinkel ist schon ganz entzuendet und Rot.Mal schauen sie es weiter geht.
    EIGENTLICH BIN ICH EIN POSITI V DENKENDER MENSCH,ABER ES VERLIERT SICH IMMER MEHR.

    lAlldser
     
  19. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Wollte noch hinzufügen,dass ich auch eine Ultraschallbehandlung bekomme,wie mein Vitamin D Haushalt aussieht,weiss ich nicht,nehme schon lange kein Kalzium Plus Vitamin D 3 zu mir,könnte es nicht gut vertragen.

    Lieben Dank fuer euer Interesse.
    Liebe Grüße