1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in der Schulter

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Jelka, 21. Oktober 2010.

  1. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,zusammen!
    Habe seropositive RA und seit vier Tagen habe ich höllische Schmerzen inder linken Schulter und Oberarmmuskel.Die HWS ist geröntgt worden und es sind keine rheumatischen Veränderungen erkennbar.Allerdings habe ich Abnutzung im höchsten Grade,wie der Doktor sagte.Nehme MTX,was gut wirkt.Schmerzmittel möchte ich keine mehr nehmen.Was mache ich gegen diese Schulter-Armschmerzen?Hat jemand einen Rat für mich?Nächster Rheumatermin ist erst Anf.Dezember.Ist dieser Schmerz überhaupt Rheuma? Liebe Grüße von Jelka
     
  2. shaline

    shaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    direkt am bodensee
    hallo

    liebe jelka

    kenne das... ich musste immer ausprobieren.. ob warm oder kalt besser war...

    hast du es schon mal mit wärme versucht??' also einen gesichtswaschlappen in heisses wasser tauchen ausdrücken so gut es geht und dann auf deine schulter legen...
    und wenn warm nicht geht dann einfach umgekehrt..
    lappen in eiskaltes wasser......

    habe es immer schwierig gefunden.. rauszubekommen was besser war......

    ich hoffe du findest schnell raus was deine schmerzen lindern..

    grüsse dich tablat
     
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    SCHMERZEN li schulter

    @hallo jelka,

    sicherlich mag dir das mtx in richtung rheuma helfen.
    deine frage was das in der li schulter ist, kann keiner so pauschal beantworten.
    trotzdem gibt es viele, die medikamente im rahmen der schmerztherapie nehmen(müssen) um einigermassen ruhe zu haben oder das aushalten zu können und ob das rheuma ist, wissen die wenigsten genau.
    das du mtx nimmst, heisst nicht dass das rheumamittel auch gegen deine schmerzen wirkt und umgedreht.
    manchmal muss man leider mehr medikamente nehmen, um dagegen anzukommen.
    versuche die beschwerden beim chirurgen oder orthopäden abklären zu lassen!ob sie entzündlicher ursache sind oder ob hier auch das rheuma ausschlaggebend ist? nur untersuchungen wie mrt, ct oder szintigraphie geben hier auskunft.
    drück dir die daumen, dass es nichts ernstes ist!
    lg sauri:a_smil08:
     
  4. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kann Rheuma sein, muss aber nicht ;) Bei mir waren es zwei längere Zeit unerkannte Bandscheibenvorfälle in der HWS, die für höllische Schmerzen gesorgt haben, linke Schulter, Oberarmmuskel, Sehnen übers Handgelenk bis in den Handrücken. Und die Schmerzmittel haben kaum geholfen, trotz höchster Dosierung. Erst nach über einem halben Jahr wurde bei einem MRT der HWS festgestellt, dass es da Probleme gibt. Als die behoben waren (liess sich konservativ behandeln), waren auch die Schmerzen weg.

    Andererseits kenne ich so einen ähnlichen Schmerz auch von einer akuten Gelenkentzündung der linken Schulter, das sollte man aber im Ultraschall erkennen weil es i.d.R. mit einem Gelenkerguß einhergeht.

    Nur ein Röntgen der HWS ist für das Schmerzbild leider nicht aussagekräftig.

    Kurzfristig hilft MTX, oder jede andere Basistherapie, da leider gar nicht. Das macht seine Arbeit langsam und kontinuierlich, natürlich wird eine akute Entzündung, sofern das MTX wirkt, etwas schneller wieder weggehen, Sinn des MTX ist es aber viel mehr dafür zu sorgen, dass es gar nicht erst zu einer Entzündung kommt. Die ist ja in Deinem Fall aber nun wohl doch da. Linderung können Dir hier nur entzündungshemmende Medikamente bringen, das wäre kurzfristig Cortison und NSAR, also entsprechende Schmerzmittel. Es bringt auch nicht viel zu sagen, man will keine Schmerzmittel nehmen, im Zweifel verlängert man die gesundheitlichen Probleme dadurch noch.

    Kurz: sieh zu, kurzfristig einen Arzttermin zu bekommen, als Akutfall sollte das schneller gehen als bis Dezember zu warten-
     
  5. maxion

    maxion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, auch ich habe häufig Schmerzen in der Schulter. kann dann den Arm kaum heben und jede Bewegung tut heftig weh. Gerade nachts ist das sehr schlimm, weil ich dann nicht schlafen kann. Lange Zeit habe ich auch versucht in solchen Phasen auf Schmerzmedikatmente zu verzichten. Mein Arzt hat mich vom Gegenteil überzeugt. Heute nehme ich frühzeitig Schmerzmittel und finde mich damit ab, dass es eine schwere Nacht wird. Gut bewährt hat sich bei mir kühlen der betreffenden Stellen. Ich tränke ein kleines Handtuch mit Fanzbrandwein und wickele es um das betreffende Gelenk. Richt zwar intensiv aber der kühlende Effekt ist klasse und hält lange an.Ich wünsche Dir, dass Du das für Dich passende findest, um mit den Schmerzen umzugehen. [​IMG]