1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in der Hüfte und Oberschenkel

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ingrid Bue, 22. August 2010.

  1. Ingrid Bue

    Ingrid Bue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich leide an Fibro,habe die schmerzen dank schmerztherapie ganz gut im Griff,leide aber seit ca. 3 Wochen an schmerzen im Hüft-und Beinbereich, kann mich mit dem rechten Bein schlecht bewegen,kennt jemand solche beschwerden von euch, oder hängt das mit der Fibro zusammen, ich bin schon am überlegen ob ich zum Arzt soll,zum Rheumatologen oder Orthopäden, die letzten wochen bin ich beim Schmerzarzt in behandlung gewesen,aber der bekommt das mit der Hüfte nicht in den Griff,kann es auch sein das sich eine entzündliche rheumatische erkrankung sich entwickelt,bin für antworten dankbar.Ingrid
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Ingrid!
    Ich kenne diesen Schmerz sehr gut, erst letzten Freitag hat meine Physio die Muskulatur vom Hüftansatz bis zur Ferse bearbeitet, da war ein Knubbel neben dem anderen:(
    Bei mir hat es auch immer geheißen, das kommt von der Fibro, inzischen weiß ich es besser, bei mir wurde in der Zwischenzeit eine PSA diagnostiziert und es handelt sich dabei um Sehnentzündungen und wenn da nicht schnell dagegen gearbeitet wird, dann ist das wie letzten Freitag, der Auslöser war eine Sehnenentzündung am Hüftansatz und das zieht sich dann wie ein STreifen seitlich den Oberschenkel übers Knie, da sind die Sehnen auch betroffen, bis zur Achillessehne.
    Wenn ich gleich etwas dagegen tun kann, dann hilft mir Eis und Ultraschall (Physio) und die KG dehnt die Muskulatur und bearbeitet die verklebten und entz. Sehnenansätze, was leider nicht sehr angenehm ist.:sniff: aber hinterher geht es wieder besser.
    Natürlich kann man "Flöhe und Läuse" haben, aber bei mir ist jetzt auch noch nicht ganz klar, ob die Muskel-und Sehnenentzündungen von der PSA sind, was durchaus typisch wäre oder ob die Fibro mit dabei ist.

    Ich bekomme jetzt MTX und es wird sich mit der Zeit herausstellen, welche Symptome verschwinden und was erhalten bleibt.

    Es wäre vielleicht gut, wenn Du dir einen Termin beim int. Rheumatologen holst um das nochmals abklären zu lassen.
    LG Josie
     
  3. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges


    Guten Abend,

    ich habe auch schon seit Monaten Schmerzen in der Huefte, die uebers Knie bis zur Verse gehen und auch in den Schritt. Bei mir heisst es, ich haette Schleimbeutel-Entzuendung und bekam schon 3 Mal Cortison gespritzt. Es geht danach einige Tage gut, aber dann ist es auch schon wieder aus. Mein Arzt meint, diese Entzuendungen kommen von alleine und gehen auch wieder von alleine weg. Hatte das schon einmal, und `ploetzlich merkte ich nichts mehr. Hoffe, dass ich damit endlich fertig werde. Ich habe RA und da hat man ja eh immer eine Entzuendung irgendwo.

    Kopf hoch und liebe Gruesse von

    Moehrle
     
  4. Blumi

    Blumi Blumi

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Schmerztherapie

    Hallo Ingrid,
    seit gestern bin ich hier angemeldet, habe aber leider meine Schwierigkeiten hier klarzukommen. Ich kann praktisch nur "Antworten", kapiere aber nicht, wie ich selbst was anfragen kann??
    Na ja, da das nicht geht, hier meine Frage an Dich: Wie sieht Deine Schmerztherapie aus? Macht die der Rheumatologe oder Orthopäde? Ich leide auch an Fribro. Bei mir wird gleich null gemacht. Da ich Übergewicht habe, wird alles da drauf geschoben. Der Orth. hat gar kein Verständnis, für ihn gibt es die Krankheit Fibro nicht.
    Ich leide seit 2 Jahren genauso an den Schmerzen in den Oberschenkeln und in den Hüften. Hatte mir schon die Hüfte röntgen lassen und da wurde eine beginnende Arthrose festgestellt (die hab ich übrigens in der ganzen Wirbelsäule, Hände, Schultern usw.). Der Orth. meinte, mit so einer leichten Artrhrose wird man nicht operiert. So wie die Schmerzen in den Oberschenkeln sind, hab ich sie aber auch oft in den Oberarmen. Daher denke ich, das kommt alles von der Fibro.
    Nur leider, bei mir kümmert sich keiner um die Schmerzen auch mein Hausarzt nicht. Der redet immer nur vom bewegen und Sport machen (lach...) wenn ich mal etwas mehr mache wie stramm laufen oder so.... bin ich dann 3 Tage richtig hinüber und kann mich vor Schmerzen kam mehr rühren. Aber erkläre das mal den Ärtzen.
    Also, wie sieht so eine Schmerztherapie bei Dir aus? Villeicht kannst Du mir auch einen Rat geben, wie ich selbst mal etwas im Forum fragen kann.

    Vielen Dank im voraus. Liebe Grüße Blumi
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5

    huhu blumi,

    nun muß ich erstmal nachgucken...

    also, wenn du auf der startseite bist, steht kurz unter "startseite" auf der linken seite "forum"! das sind dann rechts einige rubriken aufgelistet! z.b. "entzündliche rheumatische erkrankungen" oder "kaffeeklatsch" und noch viele andere.

    dann klickt du auf die rubrik, die deinem anliegen am nächsten ist. wenn du eine frage zum thema "allgemeines und noch ohne diagnose" hast klickst du genau auf diesen satz. dann geht ein neues feld auf. und darüber steht "neues thema! da gibst du einen kurzen betreff ein und darunter in dem feld kann du deinen beitrag schreiben.

    ich hoffe, mit der erklärung kannst du was anfangen.

    sonst kann es vielleicht noch jemand besser erklären.

    lieben gruß von puffelhexe
     
    #5 22. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2010
  6. bobbi96

    bobbi96 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    vielen Dank,

    liebe Puffelhexe, für die Wegbeschreibung zum "neuen Thema". Hat zwar ne ganze Weile gedauert, bis ichs gefunden habe, ist aber nur ne eine "Guckaufgabe". (Ich weiß, es passt gerade nicht zum Thema).
    Alles Gute - Ute
     
  7. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo und guten Abend,

    Meine Hüftschmerzen sind zum Glück wieder weg....Ursache war ein Leistenbruch.
    Der Vertretung in der Schmerzambulanz war das ziemlich suspekt, dass die Ursache für die Hüft-/Beinschmerzen nicht gefunden wurden. Also hat sie einen Ultraschall in 3 Ebenen veranlasst.
    Rausgekommen ist ein Leistenbruch, ganz nah an den grossen Gefässen und Nervenbahnen. Durch die "bedrängten" Nerven strahlte der Schmerz ins Bein und in die Hüfte.

    Jetzt, nach der OP ist nur noch die Leiste aua :), doch das wird wieder, wenn alles verheilt ist.

    Mein Ortho war ganz erstaunt und will zukünftig bei solch unklaren Beschwerden häufiger mal die Leiste in Augenschein nehmen.;)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  8. Ingrid Bue

    Ingrid Bue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Blumi
    eine Schmerztherapie kann verschieden aussehen,in form von Spritzen oder Akupunktur,ich hatte eine 10 wöchige therapie in form von spritzen es hat mir schon etwas geholfen,aber jetzt habe ich die Therapie abgebrochen,weil ich in der hüfte eine Entzündung habe,das dein Hausarzt dir bei Fibro nicht helfen kann ist logisch das ist bei mir auch so,das ist nicht sein gebiet,das Bewegung gut tut ist klar,wenn du nichts machst,werden deine beschwerden schlimmer,bei fibro hat sich kälte und wärme gut bewährt,ich vertrage beides,du musst selber rausfinden was dir gut tut,suche dir einen guten Rheumatologen,der dich gut behandelt,das du das in den grigg bekommst,eine reha wäre auch gut,ich war im februar 3 Wochen in der rheumaklinik,man bekommt viele hilfreiche Tips,alles gute wünsche ich dir, und kopf hoch.Ingrid:)
     
  9. Blumi

    Blumi Blumi

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ingrid,

    danke für Deine Antwort. Ich habe schon eine Reha beantragt, wurde aber abgelehnt. Habe jetzt den Widerspruch lauffen....mal sehen.

    Danke auch für die Erklärung über die Schmerztherapie. Ich werde mir einen Rheumatologen suchen.

    Alles Gute für Dich
    Gruß Blum