1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schmerzen in den gelenken!!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schnuffi, 27. August 2008.

  1. schnuffi

    schnuffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo ,
    ich habe seit 1996 morbus crohn und mein dickdarm wurde bis auf 13cm restdarm entfernt. da diese erkrankung auch begleiterscheinungen mit sich bringt habe ich seit kurzem schlimme gelenschmerzen die vermutlich rheuma sind.

    nun war ich schon bei mehreren ärzten da es bei mir ein starkes problem ist welche medis ich wegen morbus crohn einnehmen darf.es sind zum beispiel diclo oder ibuprophen die ich nicht nehmen darf. war am we zweimal beim notdienst und keiner konnte mir helfen. mein hausarzt hat mir sofort eine einweisung in die rheuma klinik gegeben, der othopöde bei dem ich anschliesend war hat mir eine überweisung und tetrazepam gegeben, nun meine frage sollte ich lieber stationär hingehen oder ambulant und was man sonst noch dagegen tun kann.



    vielen dank schonmal euere schnuffi!:confused:
     
  2. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hi schnuffi:)

    erstmal willkommen bei ro:a_smil08::1syellow1::D

    ich kann dir vermutlich nicht wirklich weiter helfen, da ich mich mit der behandlung entzündlicher darmerkrankungen etc. nicht wirklich auskenne. woher kommst du denn??? vl gibt es ja bei dir in der nähe eine gute klinik, die sich sowohl mit morbus crohn und rheumatischen erkrankungen auskennt...dann wäre es doch vl ganz sinnvoll sich dort mal vorzustellen, oder was meinst du. welcher arzt ist denn sonst für dich zuständig? internisten und gastroenterologen? warst du schon einmal bei internistischen rheumatologen?
    ich wünsche dir alles gute!!!
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Schnuffi

    auch erstmal ein herzliches Willkommen hier :),
    also ich hab ja auch beides,
    eine CED und WS+Gelenksschmerzen -seroneg. cP,
    bin bei einem internistischen Rheumatologen in Behandlung,
    der das schon ernst nimmt.
    Bekomme nun seit einigen Wochen Sulfasalazin ,
    dieses wirkt , wie auch z.B. MTX bei beiden Erkrankungen.
    Kann über die Gesamtwirksamkeit noch nicht sehr viel sagen,
    da es dazu noch zu kurz ist..
    Aber unter der Corti-therapie ,die ich anfangs ( testweise )bekam,
    wurden recht rasch alle diese Schmerzen besser.
    Sowohl die WS+Gel, als auch die Schmerzen im Darmbereich :)
    vielleicht hilft dir auch das www.dccv.de - Forum, da gibt es auch viele Infos zum Thema,
    alles Gute für dich und liebe Grüße ivele :)
     
  4. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Schnuffi
    Raten kann ich Dir eigentlich nicht.
    Aber herzlich willkommen heißen:),Ich habe auch seronegative cP und mein Sohn leidet an Morbus Crohn.
    Ich weiß das er nicht alle Schmerzmedis nehmen darf, man muß sehr vorsichtig sein.
    Ich wünsche Dir aber gute Besserung,
    Gruß Katzenmaus
     
  5. schnuffi

    schnuffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben ,

    vielen dank für eure antworten also ich wohne in der nähe von karlsruhe und einen internistischen rheumatologen habe ich nicht .ja mit den medis ist es bei mir so ne sache wegen meinem mc. ich bin mir halt total unsicher ob ich in die rheumaklinik gehen soll. ich weiss halt überhaupt nicht was da auf mich zukommt. ich bin sehr froh dass ich dieses forum gefunden habe weiss jetzt schon viel mehr cp.habe im momment ziemlich starke schmerzen und kein normaler arzt kann mir helfen weil sie nicht wissen welche medis sie mir geben können aber in die klinik könnte ich erst in ein bis zwei wochen. solang werde ich wohl aushalten müssen.ich wünsche euch allen noch einen schönen tag.


    knuddelz an euch!
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hi schnuffi,
    grüß dich mal ganz lieb,bin auch aus der nähe von ka.:)
    bekommst du denn wegen des crohns keine basis?
    wenn du noch auf der suche nach einer klinik bist,kann ich dir unterlengenhardt empfehlen.die kennen sich mit morbus crohn und rheuma aus.ist aber eine anthroposophische klinik.war dieses jahr schon 2x dort und gehe im november wieder hin.ich find die ärzte dort
    sehr gut.ansonsten ist das diakonissen kkh in ka eine sehr gute adresse.
    hast du denn einen guten gastroenterlogen?was meint der denn?
    liebe grüße katjes
    ps:ich habe ra und fibro und mein gölege mc:uhoh:
     
  7. schnuffi

    schnuffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo katjes

    danke für deine antwort also ich weiss nicht was du mit basis meinst ich bekomme tabletten für den crohn aber mehr nicht. ich denke schon das ich nen guten gastro habe der hatte mich auch mal zum rheumat. geschickt aber der hat nur ein blutbild gemacht und gesagt es wäre kein rheuma und mit den schmerzen müßte ich leben käme vom crohn. das problem jetzt ist das dass mein gastro urlaub hat und ich aber grad jetzt starke schmerzen habe. ich werde mal nach den kliniken schauen danke mal ich keine nur die rheumaklinik in baden-baden und dafür habe ich eine einweissung. darf ich mal fragen woher du kommst ich komme von gernsbach.ach was ich noch sagen wollte ich habe halt angst das die im krankenhaus zu mir sagen ich hätte ja nichts da ja der rheumafaktor o.k. ist aber trotzdem schmerzen habe.

    ein lieben knuddler für dich!
     
  8. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnuffi,
    ich selbst habe cP. Der Mann einer Freundin hat aber MC und ich habe mit meiner Freundin oft über die Wirkungen und Nebenwirkungen von Cortison gesprochen. Der Mann meiner Freundin hat jahrelang 10 mg genommen, ich auch, jetzt bin ich bei 6,5 mg. Cortison beseitigt auf jeden Fall die Schmerzen, besonders wenn man wegen Magenproblemen keine NSAR = Schmerzmittel nehmen kann, es wirkt auch noch stärker entzündungshemmend. Ich glaube, Du solltest auf jeden Fall die Chance wahrnehmen, Dich in einer klinik umfassend durchchecken zu lassen. Dein Hausarzt ist mit so etwas total überfordert und ob Dein Gastro so gut für beides ist? Neuen Medikamenten gegenüber aufgeschlossen?
    Ich selbst komme aus dem Norden, habe aber mal nach einem Urlaub in Baden-Baden eine Rheuma-Frau kennengelernt, die von Bad Abbach schwärmte. Zufällig sind meine beiden Rheumatologen (intern. und orth.) dort auch mal länger tätig gewesen, ist allerdings lange her. Hier im Forum gibt es auch so eine Seite, wo Erfahrungsberichte über die Kliniken stehen. Vielleicht können Dir andere da noch den link reinstellen. Alles Gute wünscht Dir Susanne
    Ich nehme natürlich nicht nur Cortison, sondern hauptsächlich die langwirksamen Basismedikamente MTX und Humira, auf Cortison konnte ich bisher aber trotzdem nicht verzichten, allein schon weil ich es einfach schon zu lange nämlich seit 1992 nehme.
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Schnuffi,

    auch aus Tirol ein Willkommensgruß!

    MC wird oft ähnlich therapiert wie entzündlich-rheumatische Erkrankungen. Du brauchst ein sog. "Basismedikament", das die Krankheitsaktivität an der Wurzel anpackt. Mehrere MC-Kranke, die ich kenne, werden z.B. mit Imurek therapiert, eine mit Humira.

    Ideal wäre für Dich die Zusammenarbeit von Gastroenterologen und internistischem Rheumatologen. Beide sollte es in Deiner Gegend eigentlich zur Genüge geben. Eine recht gute Adresse ist hier die Uniklinik Heidelberg.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hallo schnuffi,
    hab dir eine pn geschickt !:)