1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in beiden Ellenbogen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Adolina, 19. Januar 2009.

  1. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Ihr lieben,

    möchte mich mal wieder melden und gleich mit einer Frage. Ich habe seit 3Jahren Rheumatoide Arthritis. Jetzt tun mir beide Ellenbogen weh, fast bei jeder Bewegung. Es wurde schon geröntgt und ultaschall gemacht. Gefunden hat man aber nichts.:sniff: Einen Tennisarm habe ich nicht. Hat jemand vielleicht auch dieses Problem???

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  2. Renate.Gressmann

    Renate.Gressmann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    ich habe PSO

    ich hatte bis im diesen winter eine fast schmerz freie zeit

    ende dez. hatte ich einen akuten schub

    hatte schmerzen i.d. ellenbögen

    und im rechten knie


    die schmerzen sind im elle bogen fast weg

    aber dafür habe ich die enzündung im rechten handgelenk

    knie ist auch etwas besser

    was nimmst du für med.?

    hast du auch, eine zeit,:) fast keine schmerzen reagierst du auch auf extreme kälte?

    hatte führer nur geringfügige schmerzen wurde im laufe der zeit immer schlimmer


    ich spritze humira seit 2005 da ging mir es sehr gut
    jetzt wirkt es nicht mehr so gut und ich nehme seit Freitag MTX 15mg


    ich wünsche dir alles gute und das die entzündungen wieder schnell vegehen!


    RENDI:):o:)
     
  3. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Ellenbogen

    Hallo Rendi,

    mir macht das kalte Wetter nichts. Wenn es sehr warm ist und noch schwül bekomme ich die Kriese. Ich nehme seit 2Jahren Prednison 5 mg (beim Schub Kortisonstoß bis 40 mg) und MTX 10 mg (15 mg habe ich nicht vertragen). Leider habe ich sooft einen Virus, dann darf ich kein MTX spritzen und schon geht es mir schlechter. Wegen der Schmerzen nehme ich Tramabeta long 200, das reicht schon nicht mehr aus. Mein Doc sagt immer, wenn nichts mehr geht müsste ich dann Morphium nehmen. Das möchte ich nicht. Wegen meiner Ellenbogen habe ich den Doc schon gefragt ob das vielleicht auch Arthritis ist, er sagt nein.:(

    Lg. Adolina
     
  4. Renate.Gressmann

    Renate.Gressmann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    was ist bei den blutuntersuchungen rausgekommen???

    schaue mal unter krankheitsbilder nach!!!

    ob da auf dich was zutrifft

    ich würde mich mal an einen schmerztherapeuten wenden schmerzen können cronisch werden und da hilft meist nur noch eine schmerztherapie du nimmst ja schon viele med.



    Grüße RENDI:o
     
  5. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Meine Blutwerte sind negativ.Danke für den Tip mit den Krankheitsbildern, werde nachschauen. Wegen meiner Schmerzen bin ich bei einem Psychotherapeuten.
    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  6. Butterbluemchen

    Butterbluemchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzen bd. Ellbogen!

    :)
    Hallöchen,
    habe genau dasselbe Problem, scheue mich aber davor starke Medis zu nehmen, da mir Alles auf Psyche geschlagen sit und mögl.Depressionen veranlasst haben. Mir haben sehr gut Zinkleimverbände geholfen. Wer von euch kennt sich denn mit Rente wegen voller EM auf Zeit aus? Ab wann kann eine dauerhafte Berentung erfolgen?
     
  7. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Ellenbogen

    Hallo Butterblümchen,

    danke für den Tip mit der Salbe. Bei mir geht das alles auch auf die Psyche. Bin schon seid 5 Jahren in Behandlung und muß Antidepresiva nehmen, haupsächlich wegen der Migräne. Ich komme leider nicht ohne Schmerzmittel aus, hab es schon sooft versucht. Heute hab ich einen Termin beim Rheumatologen. Ich hab die ganze Woche schon einen Schub und bin krankgeschrieben. Mal sehen was jetzt kommt.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  8. Harry2010

    Harry2010 Heidekind

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Celle
    Hallo Adolina! Endlich mal jemand bzw mehrere, die das gleiche Problem haben. Ich hatte Anfang Oktober leichte Schmerzen in den Ellenbogen und Fieber (38,5-39,5). Bin so noch eine Woche arbeiten gegangen. Am Ende der Woche (Samstag früh) mußte ich zum Bereitschaftsarzt gefahren werden, da ich meine Arme nicht mehr bewegen konnte und höllische Schmerzen hatte.
    Seit dem bin ich krankgeschrieben und werde mit Prednisolon, Metex und anderen Tabletten gepeinigt. Die Schmerzen gehen jetzt aber und ab den 24. 03. gehe ich für 3 Wochen zur Reha. Das auch nur, weil ich auf anraten meines Hausarztes den Beruf (körperl. schwer) wechseln soll und ich mich deswegen zum Arbeitsamt begeben habe. Diese verwiesen mich an den Rententräger, der dann plötzlich die Reha anwies. Schon seltsam. Mein Rheumatologe hat mich auch nur 2x abgetastet und das wars. Mal sehen, was bei der Reha rauskommt.:a_smil08:
    Gruß Harry :top:
     
  9. Tia

    Tia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    neu in Bielefeld füher Köln
    Hallo an alle,

    ich plage mich mit meiner CP hauptsächlich an Händen und Füßen rum.
    Gelegentlich aber auch mal starke Schmerzen in den Ellebogen und in der Schulter.
    Nehme 20 mg MTX, 10mg Arava und 5 mg Cortison und erhöhe Cortison dann auf 7,5 mg und das hilft dann auch immer ganz prima.
    Bin schon froh, dass das noch dann so gut hilft.

    Alles Gute und dass die Schmerzen bald aufhören

    LG
    Tia
     
  10. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Schmerzen in den Ellenbogen

    Hallo Harry
    bei mit ist es ein auf und ab mit den Ellenbogenschmerzen. Letztes Jahr war ich auf Reha, die haben alles untersucht und nichts gefunden. Da kommt man sich schon blöd vor.:rolleyes:Mein Rheumatologe hat auch nichts gefunden. Er ist mit mir einer Meinung, dass es von den Handgelenken ausstrahlt. Und ich soll halt nicht mehr arbeiten.:confused: Hört sich ja alles Theoretisch gut an, läßt sich aber nicht verwirklichen.:(
    Ich hatte letztens einen starken Schub und bekam einen Cortisonstoß, da hatte ich keine Schmerzen in den Ellenbogen. Aber das Cortison kann man ja nicht auf dauer so hoch lassen. Dann spritze ich mir noch MTX und gegen die Schmerzen nehme ich Tramabeta long 200. Das Einzige was mir zurzeit hilft, ist Hände schonen und öfters eine Auszeit nehmen. Und auf den Körper höhren, der meldet sich wenns ihm zuviel wird.:)
    Ich wünsche dir eine Schmerzärmere Zeit.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  11. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Adolina,

    bei mir wurde für die RSO ein Ganzkörperszintigramm gemacht und siehe da, mein "Tennisellenbogen" ist eine Aktivität der cP. Beim röntgen und Ultraschall hat man nichts gesehen.
    Die Szintigraphie hat 6 Gelenke identifiziert, die ich nicht im Plan hatte.:eek:

    Wäre bei Dir vielleicht auch sinnvoll ..... bevor es noch schlimmer wird.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  12. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Schmerzen in den Ellenbogen

    Hallo Heidesand
    bei mir wurde beim Ultraschall und Röntgen auch nichts gefunden. Dass da auch ein Ganzkörperzintigramm gemacht werden kann hat mir keiner meiner Ärzte gesagt.:mad: Danke für den Tipp. Muß ich die Woche gleich mit meinem HA Arzt besprechen. Der sagt nämlich immer, dass bei mir halt alles schon abgenutzt sei.:confused:Aber das nützt mir ja wenig wenn die Schmerzen nicht weg gehen. Da kommt man sich schon langsam blöd vor.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  13. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    mir hat Celebrex geholfen

    Hallo Adolina,

    habe ebenfalls starke Schmerzen im Ellenbogen wie bei Dir Röntgen, Ultraschall Blutwerte alles in Ordnung kam mir richtig blöd vor beim Orthopäden.
    Habe PSA und spritze MTX und nehme Tilidin. Vor 4 Wochen habe ich angefangen Celebrex zunehmen und siehe da nach ca 2 Wochen keine Schmerzen mehr im Ellenbogen, Schulter und die Finger sind auch besser geworden. Ich bin auch immer wieder erstaunt habe so starke Schmerzen und man findet nichts aber ich weiß ich bilde mir es nicht ein.

    liebe Grüße Manuela
     
  14. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Schmerzen in den Ellenbogen

    Hallo Simplyhoffi
    Celebrex habe ich schon aus probiert und noch eine Menge andere Medis. Hatte eine Magenentzündung und Darmprobleme. Tramabeta long 200 ist das Einzige was ich noch nehmen kann. Mein Arzt sagt immer, es gebe dann nur noch Morphium, :eek:dass möchte ich aber noch nicht nehmen. Wenn es mit den Schmerzen zuviel wird nehme ich eine Auszeit und schone meine Gelenke. Ich hab gelernt dass nicht alles so tipp topp zu hause sein muß. War am Anfang schon schwer, aber es geht.:D Die Krankheit darf nicht das ganze Leben bestimmen.:)

    Lg. Adolina :a_smil08: