1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im Rücken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amsella, 18. Februar 2005.

  1. Amsella

    Amsella Guest

    Ich bin gerade auf diese Seiten hier gestoßen und finde sie sehr gut.
    Also hier mein Problem:
    Seit einigen Tagen habe ich ziehende/stechende Schmerzen auf der linken Seite im Rücken, die teilweise in die Brust und in den linken Arm ausstrahlen.
    War beim Hausarzt, der löste eine Blockade und gab mir eine Spritze, aber die Schmerzen gingen nicht weg (sie sind eigentlich gleichbleibend, werden nicht schlimmer und sind auch nicht ständig).
    Heute morgen war ich beim Orthopäden, der löste nochmals Blockaden in der Rippe. Aber die Schmerzen sind immer noch da. Was hilft ist Wärme habe festgestellt, dass ein Heizkissen im Rücken gut tut.
    Meine Frage: Kann es sich hier um Rheuma handeln (habe das nicht zum ersten Mal) sondern einfach nur um eine Reizung der Nerven. (Ich habe gerade mit dem Abklingen einer Erkältung zu tun, Nasennebenhöhlenentzündung und leichte Bronchitis). Natürlich denkt man da auch an ein Problem mit der Lunge wobei mein Hausarzt dies nicht so sieht. Liegt wohl daran, dass ich zeitweise Hypochonder bin und mir viele Gedanken mache.
    Hat jemand von euch diese Symthome auch und was habt ihr dagegen getan ? Ist es normal, dass auch nach Lösung der Blockaden der Schmerz noch da ist.
    Ich danke euch für den Erfahrungsaustausch.
     
  2. Verena64

    Verena64 Guest

    Hi,

    also zum Lösen von Blockaden und wie man es richtig macht,könnte ich ein ganzes Buch schreiben,grins.
    Wenn der Dok deine Muskulatur vor dem Einrenken nämlich nicht locker macht, nützt das Deblockieren gar nichts,weil die Muskulatur dir deine Knochen wieder schief zieht.
    Ob du Rheuma haben könntest,kann ich dir natürlich nicht beantworten.
    Vielleicht läßt du dich vom Arzt mal daraufhin untersuchen,dann weißt du es genauer.
    Wenn Wärme den Schmerz lindert,dann ist es meist ein muskuläres Problem. Helfen kann hier ein Wacholderbad von Kneipp.
    Dir alles Gute,Verena
     
  3. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Amsella,

    sei herzlich willkommen hier im RO.
    Meine Frau hatte vor geraumer Zeit die selben Probleme. 2 Spritzen und "Einrenken" brachten erst mal keinen Erfolg. Wärmende Salbe, Kirschkernkissen und ein Griff in meine Medikamentenkiste (Diclo) konnten helfen.
    Gute Besserung
    Bodo/Snoopie i.Chat
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    wenn nix organisches dahintersteckt, gehe mal zum osteopathen.
    gruss
    bise
     
  5. Ingrid50

    Ingrid50 Guest

    Hallöchen!

    Nach dem Lesen Deines Schreibens habe ich gleich gedacht,dass es sehr wichtig wäre erstmal zu gucken,ob mit Deinem Herzen alles in Ordnung ist?Deine beschriebenen Symptome könnten auch daher kommen!? Ich arbeite im med. Beruf und wir hatte schon oft Patienten die erst auf Wirbelsäulenprobleme behandelt wurden von ihren Hausärzten und sich dann herausstellte,dass es eine Durchblutungsstörung des Herzens war.---Also mein Vorschlag,erst das Herz untersuchen lassen und dann hast Du Zeit alles andere abklären zu lassen .Ich will Dir keine Angst machen,diese Untersuchung tut auch nicht weh.(EKG,CK-Wert im Blut u.a.).Jetzt bitte keine Panik schieben,sondern einfach abwägen.
    Natürlch wünsche ich gute Bsserung und eine gute Prognose!!!
    Gruß von Ingrid
     
  6. Amsella

    Amsella Guest

    Danke schön für deinen Tipp, EKG wurde schon oft gemacht ohne Befund. Ich habe festgestellt, dass Wärme sehr gut tut. Werde das aber am Montag noch einmal abklären lassen.