1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im Rippenbereich, wie dies?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 8. Januar 2005.

  1. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo,

    Bin z.Zt. echt nicht gut drauf, gefühltes Alter... oh lieber nicht...
    Ich denke ich habe wieder einmal einen Fehler gemacht, denn ich war in der Sauna ( ich liebe dies, aber oft bekommt mir dieses wunderschöne und entspannnendes Hobby nicht) :mad:
    Habe schon am nächsten Tag Probleme bekommen. Aber was solls.mache auch viele Dinge, die machen keinen Spaß und tun auch nicht gut!!!
    Mein defektes Knie soll nun erst einmal nach der Arthroskopie und den durchgeführten "Reperaturen" mit einer RSO behandelt werden. Die Gelenkinnenhaut ist massiv entzündet. In die Schulter bekomme ich Kortisonspritzen - iiiiih ich find die soooo gemein weil es soooo weh tut. ( war aber schon lange vor Sauna)
    Der Fußrücken war ab Sprunggelenk dick und die Zehen hingen dran, wie Anhängsel ( hatte ich noch gar nicht, wer weiß was dort wieder los ist),konnte nur mit Schmerzen laufen und nicht abrollen.
    Seit 2 Tagen kann ich wieder einmal nicht lachen, Luft holen ( sehr ärgerlich, da sehr schmerzhaft) und bestimmte Bewegungen tun tierisch weh. Es ist nur (auf einer Seite und ist sehr unangenehm. Kommt von einem Tag auf den anderen ( schon 3 x im letzten halben Jahr) und nach ca. 3-4 Wochen ist es wieder weg. Kann mir mal jemand einen Tipp geben, was dies ist.
    Habe PSA und OP an Schulter, HWS, li.+re. Karpaltunnel und eine chron. Trigeminusneuralgie.
    Mein Orthopäde hört eh nicht zu, kann mir da nen Besuch sparen. Das letzte Mal hat er nichts dazu gesagt, sondern mich eingerenkt und angespritzt (auch noch ganz woanders) und mir ging es hinteher richtig schlecht. Der Rheuma Doc meinte das letzte Mal:" Tja das darf weh tun, gehört dazu , aber eigentlich dürfte es bei den Medis nicht weh tun "und fertig. Hatte auch keine Lust mehr zu fragen- hatte die Nase an dem Tag voll)
    Kennt jemand die Symptome und kann was mit meiner Beschreibung was anfangen, dann könnte ich mich weiter dazu belesen.
    Habe Arava, 5mg Corti, Transtec Pflaster, Arcoxia

    Danke schon mal in der hoffnung jemand kann mir nen Tipp geben..

    Hofi
     
  2. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    guten morgen

    es tut mir leid einen tipp kann ich dir leider nicht geben, mein sohn (er hat cP) hatte auch eine zeit schmerzen im rippenbereich, der dock meinte es kommt vom rheuma und hat ihm KG gerätegestüzt verortnet... das kommt bei dir wohl nicht in frage, zur zeit zumindest nicht oder? denn es hört sich echt nicht gut an was bei dir im mom los ist.das tut mir echt leid.

    knuddel dich mal ganz vorsichtig
    und wünsche dir das es schnell besser wird
    lieben gruß suse12998
     
  3. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    schmerzende "Rippen"

    Hallo Hofi!

    Tja, Dein Problem kenne ich nur zu gut. Auch ich hatte lange Zeit diese extremen Schmerzen auf der linken Seite bei den Rippen. Es konnte sich eigentlich niemand erklären woher dies kommt, da ja dort kein Gelenk ist....... Als ich dann am Knie- und Sprunggelenk eine RSO-Therapie bekam, wurde mir ja auch Kontrastmittel gespritzt und der ganze Körper in einer Art röntgologischen Untersuchung unterzogen, um die genauen Entzündungsherde festzustellen. Und siehe da, da zeigte sich auf dem Befund "ein schwarzer Fleck", also eine Entzündung in diesem Bereich der Rippen.

    Momentan habe ich jetzt einige Monate schon Ruhe von diesen wirklich schlimmen Schmerzen. Da weiß ich oft nicht einmal wie ich mich im Bett umdrehen soll oder wie husten, lachen etc. Leider konnte mir bis heute noch kein Rheumatologe sagen, woher diese Entzündung wirklich kommt........

    Wenn die Schmerzen sehr extrem sind, hilft mir ein Analgetikum, aber leider tauchen die Schmerzen von Zeit zu Zeit immer wieder auf.

    Schade, dass ich Dir nicht mehr helfen kann, aber ich verstehe Deine Problematik absolut!

    liebe Grüße und trotzdem Kopf hoch!
     
  4. Sirikit

    Sirikit Guest

    hallo hofi....hallo ihr lieben

    auch ich kann mich euch anschließen....hab psa und noch andere komische rheumabeschwerden, die anscheinend keinen namen haben..........bei mir haben sie im szintigramm festgestellt, dass ich eine hohe entzündungsaktivität im sternum (brustbein) und 10. und 11. rippe habe..........es gibt zeiten, wo ich die schmerzen weniger merke, aber dann gibts tage bzw. wochen, wo ich mich kaum rühren kann vor schmerzen....jede drehung des brustkorbs tut sehr weh (wie messerstiche)....indometacin hilft ein bißchen.......*grübelt*.....naja....ich trags mit fassung...kann leider kein einziges basis-therapeutikum vertragen..versuchs im moment mit akkupunktur....kleine erfolge sind da.....auf alle fälle bin ich besser drauf :))

    ein schmerzfreies wochenende wünscht euch ......sirikit
     
  5. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Also ich tippe auf Rheuma

    Also ich tippe auf Rheuma :)

    Auf dem Höhepunkt meiner Infektarthritis wars Essig mit Lachen, Niesen und aufs Kloo gehen. Ich bemerkte, dass man nämlich im Übergangsbereich des Brustbeins zu den Rippen und wasweisichnochwo Knochen, Sehnen und Gelenke haben kann, die weh tun.
    Und wenn schon andere Teile des Bewegungsapparates bei dir wehtun, warum nicht auch diese?

    Baldige Besserung.
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hofi,

    leider kenne ich das auch. Lies doch mal den Beitrag zur PSA von Doc Langer auf der Hauptseite (Archiv von "Was ist eigentlich ...?") durch. Entzündungen im Brustbein- und Rippenbereich sind geradezu typisch bei PSA.

    Als ich es das letzte Mal sehr schlimm hatte, wurde ich von Goldspritzen auf Arava umgestellt. Außerdem erhöhte ich das Cortison eigenmächtig von 4 mg auf 16 mg Urbason, womit es mir innerhalb allerkürzester Zeit besser ging. Da die ganze Situation nach zwei großen OPs innerhalb von einer Woche entstanden war, hatte ich natürlich schon deshalb unter permanenten Schmerzmittel-Infusionen gestanden. Aber die halfen dagegen kaum bzw. nur sehr kurzzeitig lindernd. Kein Mensch wollte mir das glauben, deshalb sah ich als einzige Lösung nur noch die heimliche Erhöhung der Corti-Dosis (s.o.).

    Seitdem *auf Holz klopf* hatte ich sowas nie wieder, obwohl ich das Cortison schon seit über einem halben Jahr komplett ausgeschlichen hab.

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  7. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo,

    liebe Sonntagsgrüße von mir.

    Ich bin ja schon mal "beruhigt", dass es weitere Leute gibt, die das Problem haben oder hatten. Ist irgendwie erleichternd, denn manchmal zweifel ich schon, wenn keiner so richtig Antwort gibt. Warum auch, denn seine Schmerzen sinds ja nicht :(
    Habe nächste Woche auch ne RSO im Knie, aber eine Ganzkörperszinti wird wahrscheinlich nicht gemacht.Hatte im Knie vor 4 Wo. ne Arthroskopie und die anderen Gelenke sein momentan "uninterressant, meinte der Doc... *grins* für Ihn nicht aber für mich. Er will sich erst einmal um das Knie kümmern.Angeblich soll es ab diesem Jahr neue Richtlinien für die Doc`s geben.Was da zum Teil für Schreibkram ,Begründungen, Richtlinein für die Praxen von den KK gefordert werden,ist auch extrem und ich kann die Docs auch verstehen, dass sie verärgert sind usw.. Aber warum geht alles auf Kosten der Kranken.
    Ich werde das Kortison mal anheben, habe ich auch wie Monsti schon öfter gemacht, schaun wir mal...
    Liebe Grüße aus dem sehr stürmigen Norden

    Hofi
     
  8. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Hofi,

    ich habe ja MB - und im Frühjahr hat mich mein Brustbein ganz furchtbar gequält, jeder Atemzug war die Hölle. Da ich von meinem Rheumatologen freie Hand habe, habe ich dann das Cortison für 3 Tage auf 20 mg erhöht, dann noch ein Tag 10 mg, dann wieder 5 mg - und damit gingen die Schmerzen so weit zurück, dass ich es gut aushalten konnte.

    Nachdem ich im Sommer wegen zusätzlich MS im KH 5 Tage 1000 mg Cortison bekommen habe, sind jetzt praktisch alle peripheren Schmerzen (Brustbein, Knöchel, Knie, Schulter) weg :D

    Mit einer kurzfristigen Cortisonerhöhung kannst du dir sicher auch helfen!

    Übrigens stimmt es, dass auf die Ärzte gewaltiger Schreibkram zukommt. Ich arbeite beim Urologen und weiß daher, dass ab April eine völlig neue Abrechnungsart eingeführt wird - alles, was ich bisher so schön im Kopf habe, kann ich dann vergessen :rolleyes: Außerdem muss bei ambulanten Operationen dann immer ein ganz genauer Operationscode angegeben werden - zu finden in einem Katalog hunderten von Seiten :(

    Wen so was interessiert, der kann mal bei www.ebm2000plus.de nachschauen, dort kann man sich die neuen Abrechnungsziffern runterladen - und erfährt nebenbei auch noch, wieviel Geld der Arzt für eine bestimmte Behandlung erhält und wieviel Zeit die KV und Kassen dafür ansetzen....

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  9. Sirikit

    Sirikit Guest

    guten abend ihr lieben...............bin erstaunt zu lesen, wieviele von uns doch auch diese brustbein und rippenbeschwerden haben..... :-(

    monsti.........noch niemand hat mir gesagt, dass gerade diese beschwerden ins bild von psa passen (hab psa)......

    gerade heute habe ich so starke schmerzen...könnte mir die füße abhacken und das brustbein durchsägen..........sorry, wenn ich das so drastisch sage ......hab schon die cortison tabletten in der hand (corti hat bei mir eklige nebenwirkungen....haare wachsen im gesicht, hyperaktivität, hoher blutdruck, gewichtszunahme, schlaflosigkeit.......kennt ihr diese nebenwirkungen auch?)......hader aber noch......kann nicht schlafen und hasse diesen kreislauf......hoffe auf morgen und das etwas erträglicher wird........

    gehabt euch wohl......warme grüße (heute 14 grad) aus dem schönen mecklenburg
     
  10. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schmerzen

    Hi, ja das könnte eine Entzündung der Zwischenrippennerven sein. Da kommt es bei der Brustkopbdehnung/Atmung zu starken teils plötzlichen Schmerzen.
    Auch Verspannungen oder Entzündungen im Bereich des Brustbeins kommen als Ursache in Frage.
    Monstis Hinweis würde ich auch mal mit meinem Arzt besprechen.
    Wenn Gelenkhautprobleme/ entzündungen auftreten sollte man auch an die Möglichkeit einer Psoriasis Arthritis denken. Hier gibt es auch Beteiligung größerer gelenke, ISG oder Wirbelsäule. Auch da kann von der BWS dieser beschreibene Schmerz ausgehen (kenn ich so).
    Gute Besseurng "merre"
     
  11. BeateM

    BeateM Guest

    Hallo,


    ich habe auch öfters Schemrzen im Brustbeinbereich. Diese treten immer ganz plötzlich auf und sind ziemlich heftig.
    Der Arzt hat eine "Interkostalneuralgie" diagnostiziert. Das würde häufig bei cP vorkommen. Meine cP schlägt sowieso gern auf die Nerven und versucht so manche sehr schmerzhafte Nervenentzündungen.

    Gruß
    BeateM
     
  12. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    hALLO MERRE;

    Das kann ich bestätigen, denn ich habe eine diagnostizierte PSA. Habe in der ZZ auch noch einmal den von Monsti empfhohlenen Beitrag in der RO gelesen. Es gibt anscheinend immer wieder Überraschungen bei unserem Krankheitsbild.
    Und schon habe ich wieder etwas dazu gelernt- sehr schön. Einbe Woche der gemeinen Schmerzen sind schon weg, ich hoffe dass ich in 1 bis 2 Wochen wieder Ruhe habe, denn so lange dauern die Prob. mit den Rippen meist an. Sie verschwinden dann wieder für eine Weile.
    Ich werde sie dann einfach nicht wieder "bestellen" und so das Problem lösen. :rolleyes:

    Schönen Abend
    Hofi