1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im Nacken/Halswirbelsäule

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von shadow, 28. September 2005.

  1. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    habe an euch schon wieder eine Frage. Ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen im Nacken (steifer Nacken), kann den Kopf nach hinten und vorne nur mit Schmerzen bewegen. Bekomme zwar schon Kortison und Katadolon wegen anderer Sachen, aber das hilft nicht so recht. Mamchmal strahlt der Schmerz in die Arme aus. Nachdem in der LWS schon ein BWS und eine Verwölbung festgestellt wurde, habe ich jetzt Angst, das meine Halswirbelsäule auch irgendetwas hat?!? Weiß von euch jemand Bescheid, wie sich sowas an der HWS äußert? Tut mir leid, ist etwas wirr geschrieben, aber im Moment bin ich doch recht durcheinander, weil immer etwas neues dazu kommt.
    Liebe Grüße
    shadow
     
  2. Ingeborg

    Ingeborg Guest

    Hallo,
    ich habe das auch öfter.Woher es kommt weiss ich nicht,aber auf jeden Fall ist es sehr schmerzhaft:(

    Was du versuchen könntest ist die Stelle zu wärmen.Mit diesen Gelpads oder einer Wärmflasche.Und auch danach einen Schal oder so drum lassen,damit sich die Verspannungen lockern.
    Ich habe eine Freundin die ist Masseurin,sie kann mir da immer gut helfen.Geh wenn es möglich ist zur Massage.
    Und wenn es gar nicht mehr geht,dann lass dir vom Arzt eine Spritze geben.Denn das sind echt höllische Schmerzen.

    Ich drück dich mal vorsichtig.
    Gute Besserung

    Gruß von Inge
     
  3. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    ???

    Hallo Shadow,

    also ich kann Dir nur sagen wie es bei mir war.
    Ich habe mir nur schlichtweg einen Wirbel ausgerenkt und damit einen Nerv abgeklemmt.
    Das könnten die Schmerzen sein die in den Arm ausstrahlen.
    Da die Schmerzen bei so etwas nicht entzündlicher Natur sind sondern von einer Muskelverspannung herrühren wirkt natürlich auch kein Kortison.
    Hattest Du die ersten Schmerzen Morgens nach dem Aufstehen?
    Also ich würde Dir doch raten zum Arzt zu gehen vor allem wenn Du schon Probleme mit Deinem Rücken hast!
    Ich hoffe Dir damit geholfen zu haben!?

    Schöne Grüße
    Locin32
     
  4. ibe

    ibe Guest

    Hallo Shadow,

    mein Sohn hatte das auch mal, lange Zeit, dann hat die in der KG ihm aber durch bestimmte Bewegungen, langsam zur Seite drehend bis zum Schmerzpunkt und dann zur anderen Seite drehend, das einige Male, es hat ihm geholfen. Wäre gut, wenn du KG machst, denke ich. Cortison hat ihm auch nicht geholfen.

    Gute Besserung wünscht dir ibe
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo shadow,

    tut mir leid, dass es dir nicht gutgeht!
    ich würde dir raten, solange du nicht weisst was es ist,
    nicht zu wärmen, denn wenn du eine entzündung der hws
    haben solltest (ich hatte eine und weiss wie das ist)
    wäre das unter umständen gar nicht gut.
    geh lieber ohne termin zum arzt,
    nimm wartezeit in kauf, aber dann weisst du was los ist.
    dann kannst du immer noch wärmen oder kühlen,
    bist aber auf der sicheren seite.

    alles gute
    marie
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo shadow,

    ich hatte im letzten Jahr einen BSV in der HWS,es war sogar eine tastbare Schwellung da,so entzündet war das.Mein HA verschrieb mir Cortison,10 Tage lang 20 mg/pro Tag.Und es half,auch meinem Arm der ganz furchtbar schmerzte.
    Was blieb waren Muskelprobleme,und so stellte ich fest,daß wohl beides eine Rolle spielen kann.

    Ich kann mich dem Tipp von Marie nur anschließen,nimm lieber die Wartezeit in Kauf und kläre es ab.
    Auf keinen Fall vorher mit Wärme,Kälte oder Massagen behandeln.Das kann auch ins Auge gehen.

    Du könntest derweil einmal eine Halskrause,oder,wenn keine zur Hand ist,einen breit gewickelten Schal,den du mit einer Sicherheitsnadel zusammenhälst,ausprobieren.Nicht zu locker aber doch so stramm,daß er die HWS stützt.
    Mir hat das ganz gut geholfen,so daß ich dann auf eine Halskrause umgestiegen bin.Ich trage sie jetzt,ein Jahr später,immer noch ab und an.

    Zu beachten wäre bei dieser Methode aber,ob sich dann bei dir die Beschwerden verschlimmern,oder Taubheitsgefühle einstellen.Das ist dann ein Zeichen dafür,daß der Nerv noch mehr bedrängt wird.

    Ich wünsche dir baldige Abklärung und gute Besserung *daumendrück*

    Lieber Gruß,
    Diana
     
  7. kate

    kate Guest

    hallo!

    sorry, wenn ich das schonmal gefragt habe: wie lautet denn deine bisherige diagnose bzw. vermutung des arztes?
    bei HLA B27 positiv, isg entzündet und beschwerden in der wirbelsäule passen die probleme im nacken/hws genau ins bild.
    wenn du eine erkrankung in richtung spondylarthritis/bechterew hast, dann mach dich darauf gefasst ;-) , dass jeder tag eine neue "überraschung" ist.
    wenn die sehenansätze an den schulterblättern und auch wenn nur ein einziger halswirbel entzündet ist, dann strahlt das ganz schön aus....
    das kann trotz des cortisons "durchkommen"...
    würde aber alles notieren und beim nächsten termin dem arzt erzählen. vorsichtig sein mit rumdrücken etc. an der hws! aber sanftes kreisen und bewegung des kopfes hält die wirbel beweglich.
    ich denke, das ist einfach ein weiteres symptom der grunderkrankung.
    viell. verschwindet es ja so schnell wieder, wie es aufgetaucht ist??
    alles liebe von kate
     
  8. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Vielen Dank für eure Antworten :D

    Zwischenzeitlich war ich zur KG, die meinte es sei zwar ein Muskel verhärtet, aber es könnte auch von der HWS kommen.
    Bleibt mir wohl morgen nichts weiter übrig, nochmals zum Arzt zu gehen!
    Cortison bekomme ich im Moment 5mg, vielleicht reicht das ja auch nicht und überhaupt, ich will ja auch wissen was ich habe.
     
  9. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    @kate

    da haben sich unsere Antworten wohl gerade überschnitten.
    Der Rheumadoc meint Verdacht auf Spondarthritis und/oder RA. Und BSV.
    Die Befunde purzeln im Moment so über mich ein, manchmal denke ich schon, dass ich nur träume. Aber das war wohl nichts. Jeden Tag etwas neues!
    Viele Grüße
    shadow
     
  10. kate

    kate Guest

    hallo shadow!

    muskel verährten sich sehr oft, wenn die wirbel entzündet sind. die ursache liegt dann in der wirbelsäule, als folge davon verhärtet der muskel und verkrampft und das tut super weh.....
    bei mir ist das an der hws, bws und lws, kann also ein lied davon singen....
    ja, 5 mg cortison sind echt wenig, das merkt die wirbelsäule oft gar nicht ;-)
    schreib doch mal, was dein arzt gesagt hat!
    lg kate
     
  11. kate

    kate Guest

    ups...schon wieder überschnitten ;-)

    was du bisher so schreibst, passt alles zur spondarthritis. und die gibts ja auch mit peripherer gelenkbeteiligung (wie bei mir :-((
    viel glück beim arzt!!!
     
  12. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    @Kate
    vielen Dank, werde gleich morgen früh zum Arzt und mich dann wieder melden.
    Vielleicht wird ja heute nacht alles wieder guuut!:D
    Liebe Grüße
    shadow
     
  13. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    ich weiß, jetzt frage ich schon wieder!:o
    Heißt abklären dann wieder CT oder ähnliches?
    Andere Möglichkeiten gibts dann ja wieder nicht oder?
    Liebe Grüße
    shadow
     
  14. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,

    komme gerade vom Arzt. Die HWS wurde geröntgt (Knochen in Ordnung:) ),
    aber die Wirbelsäule wäre so gerade (zu gerade, meint der Doc), weil die ganzen Muskeln verspannt sind. Seine Diagnose lautet: HWS Syndrom mit paravertebraler Myogelose! Er meint, die Muskeln auf der linken Seite, neben der WS sind entzündet, verhärtet... Jetzt kriege ich zur KG noch Massagen und wenns bekommt Fango.
    So, das war jetzt wieder ein Morgen beim Arzt! Mal sehen, was als nächstes kommt. Wünsche euch trotzdem einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    shadow
     
  15. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Bei mir war vor gut 1,5 Wochen ein Nerv in der BWS beeinträchtigt. Das strahlte mir in die rechte Hand derart aus, dass der kleine Finger und der Ringfinger wie elektrisiert waren, es fühlte sich an, als hätte ich mit nassen Fingern auf eine Blockbatterie gefasst. Ich habe dann unter Schmerzen die Wirbelsäule gegenläufig gedreht, es krachte mächtig übel, es tat extremst weh und strahlte dabei in die beiden Finger so übel aus, als hätte ich diesesmal in die Steckdose gefasst (was man als Kind nicht alles anstellt :rolleyes: - gibt kräftige Herzrhytmussstörungen. :rolleyes: ) und der Schmerz in den Fingern war weg. Lokal tat's noch weh, weil die Muskeln verhärtet waren.

    Vielleicht ist es wirklich ein geklemmter Nerv. Sowas ist megaübel und bringt Schmerzen mit sich, die man sich manchmal nicht vorstellen kann. Dabei verkrampft man sich noch zusätzlich die Muskeln und man kann nicht mehr unterscheiden, wo der Schmerz jetzt wirklich herkommt. Wenn die Behandlung nicht viel bringt, geh lieber nochmal zum Doc, bevor ein Nerv ganz sauer mit Dir ist.

    Liebe Grüße,
    Calendula