1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im linken Oberschenkel (aus Richtung der Leiste?)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Boof, 6. Oktober 2009.

  1. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit ca. 6 Wochen ein Problem, welches mich immer mehr quält. Ich habe immer stärker werdende Schmerzen im linken Oberschenkel. Leider kann ich (bzw. der Hausarzt) nicht ganz genau lokalisieren, woher denn jetzt diese Schmerzen genau kommen. Ich persönlich hatte vermutet, dass es evtl. was mit der Leiste zu tun haben könnte. Denn der Startpunkt der Schmerzen ist in der Höhe der linken Hosentasche. Auch schmerzt es stärker, wenn ich dort mit dem Finger drücke!

    Ein Ultraschall (bzw. zwei) bei 2 verschiedenen Hausärzten brachte kein Ergebnis. Auch hat er beim abtasten angeblich keinen Leistenbruch feststellen können. Er meinte jedoch, wenn die Schmerzen nicht nachlassen, dann müsse ich mal zum Urologen. Denn es könne auch sein, dass es ein beginnender Leistenbruch sei, oder so.

    Mein Oberschenkel (aus Richtung Leiste) schmerzt mittlerweile jedoch so stark, dass ich kaum noch einen Rat weis. Beim Stehen ist es am schlimmsten – da sind die Schmerzen im linken Oberschenkel fast unerträglich. Beim Sitzen geht es seltsamer Weise – da sind die Schmerzen nicht so stark.

    Ich muss dazu sagen, dass ich auch schon zweimal in einer Reha wegen eines HWS-Leiden war und auch meine Lendenwirbelsäule in letzter Zeit immer mehr Probleme verursacht, was auch der Grund ist, weswegen ich mich jetzt hier mal melde und auf einen Rat hoffe.

    Das größte Problem ist nur, dass ich nach langer Arbeitslosigkeit jetzt endlich meinen Traumjob gefunden habe, wo ich noch in der Probezeit bin. So das ein Ausfall jetzt ganz sicher das vorzeitige Ende bedeuten würde.

    In der Hoffnung auf einen Rat,
    verbleibe ich mit besten Grüßen.

    Boof
     
  2. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Schmerzen im Becken/Oberschenkelbereich

    Hallo Boof,
    diese Schmerzen kenne ich zur Genüge. Die Ärzte haben mich von einer Untersuchung zur anderen geschickt und selbst die Farbdoppleruntersuchung (Durchblutungsstörungen) hat nicht ergeben. Erst die Nuklearuntersuchung hat den Schmerz gefunden.:top: Ein Nerv zwischen Wirbelsäule und Oberschenkel ist ingeklemmt. Dieses ewige Brennen und Schmerzen sind beim gehen, stehen, liegen - ja immer!Ist ein Wahnsinn!:D Der Arzt sagte nur, den Nerv trennen lassen aber er wächst innerhalb von zwei Jahren wieder zusammen. Und jetzt ? habe ich gefragt - Er zuckte nur mit den Schultern. Ich habe diese Schmerzen jetzt seit ca. 20 Jahren und wenn es wieder richtig losgeht, dann verzweifle ich fast, denn die Schmerzen sind zum Teil unerträglich. (soll angeblich von den Bechterewschüben kommen) Ob es stimmt konnte bis jetzt kein Arzt mir sagen.
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Boof,

    das ist für mich eindeutig ein Fall für den Neurologen. Wenn es der äussere Oberschenkelmuskel ist, besteht wahrscheinlich eine Meralgie.
    Die habe ich schon lange, besonders schlimm ist es, wenn man länger auf einer Stelle stehen muss und im sitzen beruhigt sich das wieder.

    Bei mir wird ein Nerv vom Leistenband eingeklemmt, verstärkt werden die Symptome von Verwachsungen nach einer Bauch-OP. Mein Neurologe hält nicht viel von OP deswegen, weil die Erfolgsaussichten nicht sehr hoch sind und der Heilungsprozess wegen der ungünstigen Stelle sehr lang ist.
    Mit Medikamenten kann das aber günstig beeinflusst werden.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rheuma1984!

    Du machst mir ja nicht gerade sehr viele Hoffnungen! Aber davon abgesehen habe ich sowas schon mit dem HWS-Problem hinter mir, dass ich zuerst von einem Doc zum anderen geschoben wurde. Und hierbei mache ich mir ehrlich gesagt nicht gerade sehr viel mehr Hoffnungen.

    Herzliche Grüße
    Boof
     
  5. nicole53347

    nicole53347 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter
    Hallo Boof,

    habe genau mit der selben Art von Schmerzen im Oberschenkel / Leiste zu tun.

    Es wurde lange nach der Ursache gesucht. Man vermutete: Schleimbeutelentzündung, LWS-Syndrom. Letztendlich hat man festgestellt, das bei mir die Schmerzen vom Hüftgelenk kommen.

    Hast Du das schon mal abklären lassen?

    Gruß
    nicole53347
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Eine vorsichtige Frage von mir.
    Gibt es noch einen Blindarm?
    Bei uns in der Familie,gab es schon 2x untypsche Schmerzen,
    ähnlich wie Deine.
    Fragegrüße
    Gitta
     
  7. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0

    Ja, den gibt es noch. Auch im Bauchraum hatte ich im vergangenen Jahr oft Probleme, so dass je eine Darm- und Magenspiegelung gemacht wurde. Aber ohne, dass was gefunden wurde. Und der Blinddarm wäre es angeblich nicht.

    LG Boof
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich habe die Frage gestellt,weil wir es in der Familie hatten.
    Blindarm,war nach hintern weggeknickt und an der Bauchraumhaut
    angewachsen.Es hat lange gedauert,bis die Entzündungswerte hoch
    waren.Da war es dann kurz vor zwölf.Die Person fand sich dann
    nach der OP auf der Intensivstation wieder.
    Bei mir selber:
    Über Monate ein leichtes ziehen in der rechten Seite.
    Bis an einem Sonntagabend,mein Körper die Bremse zog.
    Freunde brachten mich ins Krankenhaus.Auch da schien es nicht so
    schlimm zu sein.Nur,ich wurde am nächsten Tag operiert und der
    Blindarm stand kurz vorm platzen.Bis heute bin ich nicht sicher,
    was damals genau passiert ist,denn meine rechte Hüfte war dick und blau.
    Darum,es muss nicht sein,aber es kann sein.
    Liebe Freitaggrüße
    Gitta
     
  9. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die Schmerzen lassen sich leider sehr schwer lokalisieren!
    - Mal schmerzt der linke Oberschenkel total
    - Mal schmerzt es an der Gegend der Hosentasche in Richtung Leiste, was sich beim Druck verschlimmert.
    - Und mal schmerzt auch der linke Hoden auf der unteren Seite.

    Ich habe aber auch eine sitzende Tätigkeit, so dass vielleicht auch die Möglichkeit besteht, dass beim Sitzen alles sehr Eng zugeschnürt da unten links ist.

    Keine Ahung! Ich habe am Dienstag auf jeden Fall einen weiteren Termin beim Hausarzt, der mir dann wohl eine weitere Überweisung geben wird - wohin auch immer.

    LG Boof
     
  10. Snickers

    Snickers Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    Hollo Boof,

    weis nicht welche Krankheit Du hast. Selbst habe ich RA, dabei können auch die Sehnen beteiligt sein, was bei mir der Fall ist. An der Innenseite der Oberschenkel habe ich schon des öfteren Schmerzen gehabt. Es wird vermutet, dass es sich dabei um entzündete Sehnen handelt.


    Viele Grüße


    Snickers
     
  11. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snickers!

    Also ehrlich gesagt, habe ich mit Problemen im linken Oberschenkel sowie der Leistengegend noch nie Probleme gehabt. Erst seit ca. 2 bis 3 Monaten.

    Ich habe starke Abnutzungen vom 3 bis 7 Halswirbel und war deswegen schon zwei mal innerhalb der letzten 15 Jahren in einer Reha. Was aber immer nur kurzfristig eine Linderung brachte. Auch habe ich in den vergangenen 3 Jahren zusätzlich immer mehr Probleme mit der Lendenwirbelsäule.

    LG Boof
     
  12. dodo

    dodo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Schmerzen im Oberschenkel

    Hallo Boof,

    zu all den Vermutungen noch eine hinzugefügt. Bei mir stellten sich viele Zysten in der Hüftumschlagfalte heraus, allerdings nach vielen Ärztebesuchen (tja,wssen wir auch nicht genau) durch ein CT.
    Evt.auch eine Möglichkeit.

    Gruß

    dodo
     
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    hallo boof,

    wie du ja nun gelesen hast, könnte es mehrere Ursachen für deine Beschwerden geben.
    Also nicht warten, und wenn es nicht zum aushalten ist: über die Notaufnahme in die Klinik. Dort sind alle Geräte für eine genauere Untersuchung, und:
    Du musst dich nicht mit Überweisung und warten auf Termin rum plagen.Manchmal muss man einfach diesen Weg nehmen.

    Bei mir sind diese Beschwerden durch zig Bauch-OP's entstanden( Verwachsungen), hilfreich hier: sind meine ständigen Physiotherapien, dass dieser Schmerz nicht unaushaltbar wird.....
    Bei mir zog der Schmerz aber von der recht. Flanke über r.Leiste bis in den Oberschenkel.

    LG Silberpfeil
     
  14. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo!

    Jetzt kommt noch eine weitere eventuelle Diagnose hinzu!
    Ich habe mich fast 2 Jahre damit rumgequält, alle Untersuchungen brachten nichts. Zum Schluß wurde ich als Psycho eingestuft!
    Ich ging auf eigene Gefahr dann zu einem guten Sportmediziner (der hat die Hertha-Fußballer in seiner Patientenkartei!) und der stellte fest, daß ich eine schmerzhafte Adduktorenzerrung habe! Ich hatte vor langer Zeit mal einen Eimer Farbe zwischen meine Beine geklemmt und mit einem Ruck den Deckel aufreißen wollen. Und seitdem war das. Habe dann mit leichten Sportübungen so nach und nach den Schmerz bekämpfen können.
    Ich drücke Dir ganz toll die Daumen, daß es nur so eine Kleinigkeit wie bei mir war/ist.

    Alles Gute,
    Heike
     
  15. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Heike!

    Es ist schon seltsam. Ich war die Tage noch einmal beim Hausarzt, der dann noch einmal nachgeschaut hat, ob es evtl. ein Leistenbruch sein könnte. Er meinte zwar, dass es sich unterhalb der Hoden etwas weich anfühlt, was aber in seinen Augen kein Leistenbruch wäre und die Schmerzen nich daher kämen.

    Jetzt habe ich eine Überweisung zum Orthopäden. Der soll dann überprüfen, ob die Schmerzen nicht auch von der Hüfte kommen könnten. Der Termin ist am 09.11. Nur ein richtiger Facharzt hat noch nicht nachgeschaut, ob es evtl. doch ein Leistenbruch sein könnte. Ich weis auch nicht, ob dass notwendig ist. Man hat mir halt immer gesagt, jeder Hausarzt könne einen Leistenbruch fest stellen.

    Ganz egal was es ist. Ich habe nur Angst davor, dass mit etwas Pech noch innerhalb meiner Probezeit, die gegen Ende November zu Ende wäre, deswegen ein Ausfall drohen könne. Dann würde ich definitiv den Job verlieren, was ich gar nicht gebrauchen kann. Ich war lange genug Arbeitslos und hatte sogar deswegen mit starken Depressionen zu kämpfen.

    Hm, :( mal sehen, wie das weiter geht.
    LG Boof
     
  16. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Boof!

    Es sind "nur" noch knapp 6 Wochen bis Ende November, wenn davon Deine berufliche situation abhängt, würde ich alles ganz langsam angehen!
    Selbst, wenn es die Hüfte (Arthrose) oder ein Leistenbruch wäre! Klingt hart, aber wäge jetzt genau ab!
    Mein Mann hat noch 2 Monate auf dem Bau gearbeitet mit einem Leistenbruch, hat sich dafür so ne Art Druckverband gebastelt, der alles zurückdrückt. beim Leistenbruch merkt man an der Stelle vorallem, wenn man hustet, daß da was rausdrückt! Ist wirklich sehr einfach zu erkennen!
    Will nicht hoffen, daß es irgendwelche schlimmeren Sachen sind; bei einer Blinddarmreizung z.B. kannst Du das Bein im Liegen nicht angewinkelt ranziehen an den Körper.
    Diese kleinen Selbsttest helfen manchmal ganz gut.
    Also versuche, Dich den Umständen nach, zu schonen, Deine berufliche Zukunft hängt davon ab!

    Kommen akute Schmerzen hinzu, dann allerdings geht die Gesundheit vor!

    Ich drücke Dir die Daumen, daß es sich als "harmlos" rausstellt und Du Deine Probezeit gut beenden kannst!

    Alles Gute.
    LG, Heike
     
  17. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heike!

    Ich habe zwar Anfang November (also ca. 3 Wochen vor Ende der Probezeit) einen Termin beim Orthopäden. Ich würde mir aber auch im Notfall ganz sicher keine OP oder sonst irgend einen Ausfall innerhalb der Probezeit aufschwatzen lassen.

    Wenn das mit einem Leistenbruch wirklich so leicht zu ertasten ist, dann müsste der Hausarzt ja bei den letzten beiden Untersuchungen ja was direktes fest gestellt haben und das hat er nicht. Er meinte zwar, die Schmerzen wären typisch für einen Leistenbruch, konnte aber nicht direkt einen fest stellen.

    Ich gehe eher davon aus, dass die untersucherei noch ein paar weitere Fachärzte dauern wird. Habe aber trotzdem irgendwie Angst, dass es was schlimmes sein kann. Mein linker Oberschenkel wird immer mehr abgeschnürt oder abgequetscht.

    LG Boof
     
    #17 19. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2009
  18. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Boof!

    Wenn Du das mit dem Oberschenkel und dem Abschnüren so schreibst; komme da leicht in Grübeln!

    Wurde bei Dir eine Durchblutungsstörung ausgeschlossen (Beckenvenenthrombose)? Ist das betroffene Bein manchmal taub und kalt?

    Es könnte so viel verschiedenes sein!

    Laß es abklären, versuche aber, eine eventuelle OP rauszuzögern, wenn es nichts Lebensbedrohliches ist!

    Ein Forum ersetzt keinen Arztbesuch. Aber nicht zum Hausarzt, eher zum Facharzt.

    Hoffentlich findest Du bald den Auslöser! Alles Gute!

    LG, Heike
     
  19. Boof

    Boof Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich habe anfang November einen Termin beim Orthopäden. Eine evtl. OP käme für mich innerhalb der Probezeit auch nicht in Frage. Die würde ich ablehnen. Habe nur mittlerweile täglich starke Schmerzen im linken Bein, was ganz schön nervt. Und dann muss ich hier auf der Arbeit so tun, als wäre alles super gut.

    Ich könnte mir nur gut vorstellen, dass mich der Orthopäde am Ende sicher auch wieder weiter zum nächsten Termin (z.B. MRT oder so) schicken wird, so dass dies mit etwas Pech noch eine unendliche Geschichte wird.

    Nur wenn ich sitze, dann geht es eiiiiinigermaßen besser.
    Aber auch nur wenig.

    LG Boof
     
  20. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Boof,

    Eine Beinvenenthrombose oder Beckenthrombose wird bei einem Venen-Facharzt oder Phlebtologen (so ähnlich) diagnostiziert, die haben dafür ganz spezielle Ultraschallgeräte.
    Aber bei dieser Diagnose würde es auch im Sitzen wehtun und das Bein wäre heiß.
    Und Du berichtest ja davon, daß es in erster Linie im Stehen/Gehen schmerzt.
    Wie ist das nachts, kannst Du schlafen, hast Du da Schmerzen?


    LG, Heike