Schmerzen im Kiefergelenk

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kekes, 24. Oktober 2020.

  1. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Seit geraumer Zeit habe ich Schmerzen im linken Kiefergelenk. Dass es knackt, war ich ja schon lange gewöhnt. Jetzt habe ich mehrmals täglich das Gefühl, als ob das Kiefergelenk "rausspringt"....wenn man es dann etwas hin und herbewegt und den Kiefer erst mal lockert und dann sehr fest zusammenpresst, macht es ein grausames Knackgeräusch (viel lauter als das von vorher) und tut richtig weh.
    Kennt das jemand von Euch?
    LG kekes
     
    stray cat gefällt das.
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.381
    Ort:
    Köln
    Da würde ich den Kieferorthopäden einen (Röntgen-)blick drauf werfen lassen. Möglich dass das Gelenk rheumatisch verändert ist. Vielleicht benötigst du auch nur zur Entlastung eine Aufbissschiene?
     
    kekes und stray cat gefällt das.
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.052
    Zustimmungen:
    7.685
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kenne ich auch, bei mir sind die Kiefergelenksspalten zu eng. Früher hatte ich auch öfter mal eine 'Maulsperre', das war grottig, hat sich gottseidank im Lauf der Jahre gelegt.
    Eine Aufbissschiene hat sich leider gar nichts gebracht.
    Ich würde mal den Zahnarzt drauf ansprechen.
     
    kekes und stray cat gefällt das.
  4. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1.479
    hab dasselbe, liebe Kekes.
    sehr doof. Ich vermute, es ist Arthrose infolge der ständigen Entzündung. Bei mir war der linke Kiefer in meinen ersten 3 Jahren ohne passendes Basismittel immer besonders schmerzhaft zusammen mit dem linkem Knie, Händen, Füßen und rechter Schulter.
    Immer wenn ich morgens meinen Mund nicht mal mehr weit genug öffnen konnte, um das L- Thyroxin zu nehmen, habe ich dann irgendwie Kortison reingezwängt und Wasser mit zerdrücktem Strohhalm hinterher.
    Hab demnächst ohnehin meinen jährlichen Zahngroßputz- und guck Termin, dann werde ich sie mal ansprechen auf Röntgen und Schiene.
    Danke schön, Kukana.
    Muss das ein Kieferorthopäde machen oder kann das auch die Zahnärztin röntgen und beurteilen?
    Ich wünsche Dir, Kekes, dass es was anderes ist! Ein irgendwann neues Kiefergelenk klingt wirklich unhöflich...oder grottig, Maggy ;)
     
    kekes gefällt das.
  5. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Danke Euch allen schon mal für die Antworten.
    Eine Aufbissschiene hatte ich vor Jahren schon mal wegen etwas anderem. Ich bin damit überhaupt nicht zurecht gekommen, hatte auch nach mehrmaliger Korrektur durch den Zahnarzt immerzu Zahnschmerzen. Er meinte damals, dass durch die Zahnfehlstellung meine Zähne an sich schon falsch belastet werden, und sich das mit einer Schienewohl noch verschlimmert.
    Kurkuna, ich werde wohl doch mal einen Spezialisten drauf gucken lassen müssen, hilft ja nix.
    Ich wusste bloß nicht, dass das zurück rücken in die Ausgangslage vom Gelenk sooo schmerzhaft ist :(.
    Maggy, hat es sich bei dir dann von selbst gegeben?
    Stray Cat, hat das Cortison bei dir zwecks dem Kiefer geholfen? Oder hast du das wegen etwas anderem bekommen /genommen?
    Was meint ihr, ob Wärme hilft? Dass das Gelenk etwas entspannter ist? Oder eher Kälte, nicht dass eine Entzündung dahinter steckt?
    Ich hoffe, dass ich bald einen Termin bekomme - da bei uns überall dunkelrote Corona Ampeln leuchten.
    Schönen Abend euch noch
    LG kekes
     
  6. Rhönkind

    Rhönkind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    89
    ich glaube ein Kiefergelenksersatz wurde noch nicht erfunden. Es hört sich tatsächlich danach an, dass dein Kiefergelenk nicht mehr ausreichend vom Halteapparat gehalten wird. Passiert das denn einfach so oder wenn du stark gegähnt hast?
    (https://www.kenhub.com/de/library/anatomie/kiefergelenk) Wenn du dir auf der Website die Bilder mal anschaust wird klar, was ich mit Halteapparat meinen könnte. Also bei mir ist rechts ein Halteband zu lasch und das Gelenk wird beim Kauen von z.B. Brotrinde bei jedem Biss aus der Gelenkbasis gehebelt. Dann "flappt" es wieder zurück und das knackt so dolle, als würde ich eine Nuss (mit Schale) zerbeißen. Das nutzt auf Dauer die knöchernen Begebenheiten ab und kann auch zu Arthrose führen. Ich habe zur Entlastung des Kiefergelenks eine Aufbissschiene, die mir damals ein normaler Zahnarzt verpasst hat.
    Lass auf jeden Fall checken, ob dein Biss stimmt .... ohje wie erkläre ich das nur..... also wenn du ganz zart die Zähne aufeinander legst (mach vor dem Spiegel) und dann feste zubeißt--- dann sollten die Zähne nicht erst in eine Position rutschen müssen, damit die Zähne (und die Zahnform) aufeinander passen.
    Kann das jemand verstehen???:confused3::confused4::confusedpp:
     
    stray cat und kekes gefällt das.
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    2.381
    Ort:
    Köln
    Es gibt zu einem Ersatz einen Bericht und Fotos auf zm- online

    Möglich ist es schon, sollte aber vorher alles andere an Therapien durch sein. Der Zahnarzt könnte da überweisen, falls das angebracht sein sollte.
     
    stray cat, kekes und Pasti gefällt das.
  8. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    4.239
    Ort:
    in den bergen
    kekes,
    Es gibt auch Physiotherapeuten die sich auf die Behandlung von Kiefer Problemen spezialisiert haben. Die KG kann dir dein Zahnarzt verordnen.
    Ich denke ob kalt oder warm musst du selbst testen.Ich denke, das merkst du recht schnell, was besser ist.
    Gute Besserung!
     
    lieselotte08, stray cat und kekes gefällt das.
  9. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Rhönkind, ich verstehe, was Du meinst. Hm, ich habe das Gefühl, die Zähne passen nicht aufeinander, weil das Gelenk irgendwie nicht das macht, was es soll (hatte das letztes Jahr beim Zahnarzt mit diesem Zahnabdruck....war für meinen Zahnarzt nicht ganz leicht. Wenn ich einfach so zugebissen habe, passte der Biss nicht. Habe ich dann mein Gelenk "einschnappen" lassen, war der Biss angenehm). Früher ist das nur ab und an so gewesen, da habe ich das gar nicht so beachtet. Aber mittlerweile hat es sich schnell und stark verschlechtert. Mir passiert dieses - ich nenne es mal Rausrutschen (das macht aber keine Geräusche) beim Sprechen, beim normalen Essen, wenn ich kaue (Suppe oder Brei sind also kein Problem) und sogar beim Schlafen. Früh hat am es am ehesten gemerkt, dass es andauernd schlechter wird. Irgendwann war dann jeden morgen das Problem da...also erst mal versuchen mit drücken und pressen das Kiefergelenk wieder an Ort und Stelle bringen. Seitdem wurde es immer schlechter und schmerzhafter - mittlerweile also mehrmals stündlich.
    Katjes, auf die Phxsiotherapie werde ich meinen Zahnarzt mal ansprechen. Ich habe mir gerade ein Buch aus dem Internet runtergeladen, dass Übungen für den Kiefer aufzeigt - na, ich lese es jetzt mal durch und schau´, ob ich was damit anfangen kann.
    Kukuna, ich habe mir die Bilder und den Bericht dazu angeschaut - ich hoffe, das kann ich noch lange vor mir herschieben :(.
    Und trotz der Schmerzmedikation, die ich ja aufgrund der anderen Erkrankungen nehmen muss, tut es so doof weh. Menno.
    Gute Nacht Ihr Lieben und Dankeschön nochmal
    kekes
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.052
    Zustimmungen:
    7.685
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, das besteht nach wie vor. Ich kriege den Mund nicht besonders weit auf, es knackt, es knirscht, es tut oft weh... Aber wenigstens hab ich schon seit Ewigkeiten keine Kiefersperre mehr gehabt, da ging der Mund gar nicht mehr auf.
    Meine Zahnärztin nimmt sehr viel Rücksicht, sie macht sehr oft Pausen, damit ich den Mund wieder schließen und ein bisschen erholen kann. Als mir 3 Zähne gezogen werden mussten, hab ich mich für eine Narkose entschieden, sonst hätte ich das nicht ausgehalten.
    Meine Ärztin meinte mal, mein Mund wäre zu klein, da sagte mein Mann, das könnte gar nicht sein bei meiner großen Klappe... :D
    Beim Essen muss ich halt alles kleinschneiden, also nen Burger oder ein Brötchen oder Apfel auf die Faust geht nicht.
    Ein Kollege meines Mannes hatte das Problem auch, da ging es weg, als die Weisheitszähne gezogen wurden.
     
    kekes gefällt das.
  11. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Maggy, danke für die Infos.
    Macht es bei Dir einen Unterschied, welche Konsitenz (also weich oder hart) das Essen hat? Hast du mehr Schmerzen, wenn Du Sachen isst, die man kräftiger kauen muss?
    Bin schon wieder neugierig - ich weiß. Aber ich versuche halt, das Ganze irgendwie wieder ein bisschen zurück zu drängen.
    LG kekes
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.052
    Zustimmungen:
    7.685
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn ich was hartes kaue, knackt es ordentlich, an manchen Tagen mag auch die Kiefermuskulatur nicht so wirklich, dann muss ich immer an meine Omi denken, die ihr Brot immer in Kaffee oder Tee eingeweicht hat, weil sie nicht mehr kauen konnte....
    Ich esse schon ganz vorsichtig und manche Sachen lasse ich jetzt auch ganz weg.
    Wegen der Physio hat mir meine Zahnärztin erklärt, ich müsse erst eine bestimmte Zeit die Schiene tragen, bevor die Physio von der Kasse genehmigt wird. Ich hatte vor etlichen Jahren schon mal eine, die hat überhaupt nichts gebracht und die letzte konnte ich aus verschiedenen Gründen nicht ertragen. Ich hab auch gar nicht bei der Kasse nachgefragt, wie das in dem Fall mit der Genehmigung wäre, ich hab mich jetzt damit abgefunden und fertig.
     
    kekes gefällt das.
  13. Rhönkind

    Rhönkind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    89
    Ich habe einen Zahnarzt in der Bekanntschaft. Der hat zwar kein Problem mit dem Kiefergelenk Ansicht, er hat eher apnoe und Schnarchprobleme ABER er hat sich eine Schiene bauen lassen, die den Ober und Unterkiefer (mit einem Abstandhalter) so verbindet, dass er keine Seitwärtsverschiebung machen kann. Also eigentlich zwei Schienen, die aber miteinander verbunden sind. Versteht jemand wie ich das meine?
    Vielleicht könnte dir das helfen, dass sich das Gelenk zumindest nachts nicht verschiebt
     
    kekes gefällt das.
  14. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Rhönkind, ich stelle mir das ähnlich vor, wie bei der lockeren Zahnspange meiner Tochter. Das waren ebenfalls 2 Platten, die sich im Mund mit einem "Widerhaken" verbunden haben.
    Gestern war ich nochmal beim Zahnarzt - wir versuchen es mit einer Schiene. Allerdings mit einer weichen(?) Art - ist angeblich so gummiartig. Vielleicht hilft diese und ich kann sie auch mal längere Zeit tragen, ohne dass die Zähne schmerzen (war bei den festen Aufbissschienen bis jetzt leider immer der Fall).
    Deine Idee werde ich mal an meinen Zahnarzt weitereichen --- Danke dafür
    LG
     
    stray cat gefällt das.
  15. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1.479
    Hoffentlich hilft Dir die Gummischiene, liebe Kekes!
     
    kekes gefällt das.
  16. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Bayern
    Ich hoffe es auch, danke stray cat.
     
    stray cat gefällt das.
  17. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    493
    Da würde ich nochmal nachfragen, ich habe damals sofort Schiene und Physio bekommen, als ich meinen ersten Schub im Kiefergelenk hatte.

    Bei den Schienen muss man probieren, hatte auch mal eine, die nichts brachte und Probleme machte. Es wurde dann ein anderer Typ Schiene angefertigt. Meine ZÄ meinte, nicht alle kommen mit allen Modellen zurecht.
     
    kekes, stray cat und Maggy63 gefällt das.
  18. kanalratte

    kanalratte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Brandenburg
    googla mal schnarch-schienen ... das sind schienen für ober- und unterkiefer mit nem bügel verbunden. halten beide kiefer in ihrer position, egal ob nach vorne/hinten oder links/rechts... (schnarcher haben ja oft den mund offen und der unterkiefer rutscht richtung rachen ...
    die schienen sollen aber nicht grade billig sein ...
     
    kekes gefällt das.
  19. Rhönkind

    Rhönkind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    89
    Also die Gummischiene hat mich damals schon 20€ gekostet und ich hätte sie in der ersten Nacht durchgebissen. Sie ist geplatzt. Und bei den Gummischienen hast du ja null Führung und keinen Halt. Aber einen Versuch ist es wert. Ich hab seit bestimmt 25 Jahren schon Schienen. Meiner Erfahrung nach tut es nur dann weh, wenn der Biss nicht gut eingeschliffen würde. Wenn ich eine neue Schiene bekomme muss ich immer 3 Wochen regelmäßig hin um die Feinabstimmung wieder einzuschleifen. Ist ein bisschen Aufwand aber es lohnt sich total.
    Mein Dad hatte eine Schiene für den Oberkiefer, die fand ich komisch dünn und der ganze Gaumen war mit verkleidet. Das fände ich störend, meine liegt auf dem Unterkiefer.
    Diese Antischnarchschienen sind nicht billig, aber Goldwert wenn dann das Gelenk da bleibt wo es hingehört.
    Kekes viel Glück und lockere Kaumuskeln wünsche ich dir ( und natürlich allen anderen auch )
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden