1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im Gesaess.

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Debby, 24. Oktober 2012.

  1. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Jetzt muss ich Euch mal fragen. Hat jemand starke Schmerzen im Gesaess?
    Ich habe Lupus SLE, Rheumatiode Arthritis und Sjoegrens. Seit ca. sechs Wochen habe schlimme Schmerzen im " Hintern", bzw. am unteren Teil der Backe, auf dem Teil, auf dem man sitzt. Am Anfang hat es sich angefuehlt, wie ein Muskelschmerz, aber jetzt weiss ich nicht, ob es Muskeln sind oder etwas anderes.
    Ich muss dazu sagen, das ich Probleme mit Schmerzen in der Huefte habe, aber die Poschmerzen sind beidseitig.
    Es ist besonders schlimm, wenn ich laengere Zeit sitze, dann faengt es an zu schmerzen, aber ganz schlimm ist der Schmerz, wenn ich aufstehe, von einer sitzenden Position. Dann kann ich kaum laufen oder stehen.
    Ich habe auch Rueckenschmerzen, aber diese Schmerzen im Gesaess sind anders.
    Hat jemand eine Idee? Nichts hilft gegen diese Schmerzen. Mein Rheumatologe hat auch keine Idee, was es sein koennte.

    Debby
     
  2. Ika

    Ika im Krieg

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Debby,

    ja, leider kenne ich das nur zu gut. Ich habe eine Mischkollagenose und hatte nie Probleme mit dem Rücken. Und plötzlich, von jetzt auf gleich, gingen die Schmerzen im Gesäß los. Gehen, stehen, liegen und vor allem sitzen, es tut unglaublich weh. Innerhalb eines Jahres hat sich das ganze dann immer weiter "nach oben" ausgeweitet. Jetzt ist der ganze Rücken betroffen. Was das wirklich genau ist, konnte mir bis heute keiner sagen. Da bei mir aber die Muskulatur sehr betroffen ist, gehen wir davon aus, dass es eine Mischung von Muskelschmerz mit Nervenschäden ist. Meine Physiotherapeuten verzweifeln immer, das meine Muskulatur bretthart ist und das Bindegewebe total verklebt ist. Ich habe leider noch nichts wirklich effektives dagegen gefunden. Sanfte Dehngymnastik, so viel Laufen wie möglich.

    Ach ja, bei mir verläuft das auch schubartig. Ganz weg ist es nie, aber schon mal besser. Vielleicht gibt dir das ein wenig Hoffnung.

    Gute Besserung wünscht dir
    Ika
     
  3. Sille67

    Sille67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad fallingbostel
    .

    oh ja das kenne ich auch. es fing harmlos an und nun habe ich andauernd Entzündungen in den Gesässbeinen. Manchmal kann ich nur noch sch... schreien. Es hilft nur noch Cortison bis zum50mg am tag. Laufen, stehen usw wird zur Qual.
    Probiere mal ne warme Badewanne. Das lindert für ne kurzenZeit die Schmerzen.
    lg sille
     
  4. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Hallo Ika,

    Danke fuer Deine Antwort. Ich habe auch das Gefuehl, als wenn Muskeln und Nerven eine Rolle spielen. Im Moment ist es ziehmlich schlimm, ich hoffe das es bald etwas besser wird.
    Mit Lupus ist es so eine Sache, alles kann angegriffen werden und im Moment sind es wohl die " Backen".

    Debby
     
  5. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Auch Dir moechte ich fuer Deine Antwort danken.
    Mit Waerme habe ich es schon probiert, ohne das es was gebracht hat.
    Ich werde meinen Rheumatologen anrufen und fragen, ob ich fuer kurze Zeit Cortison nehmen kann und sehen, ob das hilft.

    Debby
     
  6. dassteph

    dassteph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    gesäßschmerzen= ischiasschmerzen...
     
  7. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Debby

    Ich habe eine Mischkollagenose, also nicht vier Rheumakrankheiten (RA und 3 Kollagenosen :eek:) nebeneinander wie du.
    Bei der Mischkollagenose können Gelenkentzündungen und alle Symptome von unterschiedlichen Kollagenosen zusammenkommen. Meine U1RNP Antikörper scheinen das irgendwie zu arrangieren :mad:.

    Dass du einen Anlaufschmerz beim Aufstehen hast, ist schon verständlich. Der symmetrische Schmerz spricht auch für Kollagenose. Aber warum wird er dann bei Bewegung nicht weniger? Ich würde da über Ischias, geklemmten Nerv, verkrampfte Sitzhaltung, schiefer Stuhl, zu viel gesessen und rumgelümmelt oder so etwas grübeln. Was sagt denn der Fachmann dazu --> Hausarzt, Orthopäde, Rheumatologe?

    Ich selber kenne sowohl Herumlümmen als auch Muskelentzündungen von der Kollagenose. Ganz selten ist es eine Entzündung an der Wirbelsäule, die mich nahezu steif macht. Da gibt mir der Hausarzt die übliche "Hexenschuss"-Spritze, damit ich in Bewegung komme. ;):top:

    Gute Besserung!
     
    #7 24. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2012
  8. Ika

    Ika im Krieg

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Debby,

    bei mir ist auch Lupus dabei, ich weiß, dass der sich immer wieder ein neues Plätzchen zum Austoben sucht. Ich habe mir ein Heizkissen zugelegt. Das bringt zumindest ein wenig "Entschärfung" in die Situation. Hilft auch gut, wenn Magen-Darm wegen der Medis aufjaulen. Dann natürlich frontal. [​IMG]

    Wenn du nicht an einer Muskleschwäche leidest, könnte dir vielleicht ein leichtes muskelentspannendes Mittel helfen. Sprich mit deinem Doc drüber.

    @ dassteph

    Nicht automatisch. Mein Ischias ist völlig OK und trotzdem Megaschmerzen im Gesäß. Ist aber natürlich eine Möglichkeit.

    Gruß
    Ika
     
  9. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ich eh schon Entzündungen habe, muss ich von außen nicht auch noch Hitze drauf packen. Entzündungen bearbeite ich mit Eis und Coolpacks. Natürlich nicht auf die bloße Haut. ;)

    Wärme hilft mir bei Verspannungen und gegen kalte Füße.
     
  10. Holunder

    Holunder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Mitbetroffene,

    auch ich habe seit etwa 4 Tagen starke Schmerzen im Gesäß. Ich habe das Gefühl wie die ganzen Muskeln zu schrumpfen
    anfangen. Es sind richtige Krämpfe und vorallem bekomme ich diese in der Nacht wenn die Muskulatur eigentlich entspannen
    sollte.
    Ich leide auch an einer Mischkollagenose (Sharp-Syndrom).
    Habe bisher täglich von meinem Hausarzt Dexa-Spritzen bekommen. Jetzt empfahl er mir es mal mit Lodotra 5 mg
    zur Nacht zu versuchen.
    An Schmerzmitteln mangelt es bei mir nicht ich nehme eine ganze Palette Arcoxia 90 mg morgens nach Bedarf
    Ibuprofen 800 ret. oder Novalminsulvon 500 zur Nacht nehme ich Katadolon S long.

    Wer hat mit diesen Problemen Erfahrungen bzw.wer kann mir Tipps geben wie ich diese Problematik angehen kann.
    Wenn möglich möchte ich nicht gleich wieder mit Cortison behandeln.
    Gibt es nicht noch andere Alternativen.

    Freue mich auf Eure Nachricht. :vb_confused: Eure Holunder
     
  11. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Und ich habe geglaubt, ich hätte ein an der Waffel:eek:! Ich habe genau die gleichen Probleme:mad:. Habe mich schon gar nicht mehr getraut irgendwem, irgendetwas zu sagen. Vor zwei Tagen bekam ich einen so heftigen Muskelkrampf, daß ich mir dabei einen Muskelfaserriß in der Wade zugezogen habe. Meine Physio hat das heute getapt, aber ich kann kaum die Treppen laufen.
    Auch die Schmerzen im Gesäß kenne ich zu Genüge. Mir hilft dann oft ein Körnerkissen oder auch wenn ich das TENS Gerät anlege. Habe übrigens auch eine Mischkollagenose mit hohem SLE Anteil. Scheint also bei unserer Erkrankung häufiger zu sein. Wenn jemand noch einen guten Tipp hat, ich bin für alles offen.

    Liebe Grüße in die Runde Katy
     
  12. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe wegen Schmerzen im Gesäß, hinteren Oberschenkel, Wade und Fuß, zur Physiotherapie.Der Therapeut meint es ist der Ischiasnerv evt. Bandscheibenvorfall, da ich das Bein nur unter Schmerzen anheben kann.Auf jedem Fall nervt das!:o
    Ich kann nicht richtig sitzen, und liegen nur mit angewinkelten Beinen.
    Hatte erst vor kurzer Zeit Schmerzen in der Leiste und im Knie.Nun ist das weg, und jetzt ist es der Ischias:eek:.Es ist zum Ko....! Nehme Ibu 600, und eine Wärmflasche mit ins Bett.:o
    Habe übrigens eine undifferenzierte Kollagenose, die in Remission sein soll !

    Ich wünsche allen Gesäßschmerzgenervten(boah, was für ein Wort) gute Besserung!

    lg.Susann
     
  13. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ja, ich habe zu oft hier gerufen, als die Krankheiten ausgeteilt wurden. Aber leider kommen diese Autoimmune Krankheiten in Rudeln.
    Also der Ischias Nerv ist es nicht, damit hatte ich frueher oft Probleme, das was ich jetzt habe ist ganz anders.
    Die Schmerzen werden etwas besser nach dem laufen, werden aber schlimmer, wenn ich sitze.
    Der Rheumatologe denkt, es kommt vom Lupus, entweder sind es Muskeln oder Nerven.
    Er meint ich solle Cortison nehmen, wenn es besser wird, ist es der Beweis, das es vom Lupus kommt.
    Danke fuer Deine guten Ratschlaege.

    Debby
     
  14. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe das Heizkissen versucht, hat leider nicht geholfen. Ich nehme Muskelentspanner sowieso, auch diese helfen nicht.
    Ich bin am Ende meiner Weissheit.
    Danke fuer Deine Ideen.

    Debbie
     
  15. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe Waerme und Eis probiert, hat leider nicht geholfen.
    Seufz.

    Debby
     
  16. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Weisst Du was, genauso fuehlt es sich an, als wenn die Muskeln schrumpfen. Jetzt wo ich das gelesen habe, ist mir ein Licht aufgegangen.
    Danke Dir, werde das meinem Rheumatologen sagen. Mal sehen, was er dazu sagt.

    Debby
     
  17. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ja, das kenne ich, Treppen steigen tut sehr weh und ich kann nur ganz langsam gehen.
    Mein Mann hat auch dumm geguckt, als ich ihm sagte, das ich Schmerzen im Gesaess habe.

    Debby
     
  18. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Wuensche Dir auch gute Besserung.

    Debby
     
  19. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe das Thema noch einmal rausgekramt und bin schockiert, das ich das vor 6 Monaten hier reingestellt hatte und immer noch die selben Schmerzen habe.
    Der Rheumatologe hat gemeint es waeren Sehnenschmerzen, das kann sein, weil ich Sehnenschmerzen auch in meinen Haenden, Ellenbogen und oben auf den Fuessen habe.
    Das einzige, was die Schmerzen loeschen konnte, war Prednisone, darf ich aber nur fuer kurze Zeit nehmen, mein Rheumy hasst das Zeug. Die MTX Spritzen haben auch geholfen, zumindest den Schmerz zu daempfen, musste aber MTX aufgeben, wegen meiner Leber.
    Es kann doch nicht sein, das ich mein ganzes Leben diese Po- schmerzen aushalten muss, neben den Gelenk, Muskel und Bindegewebe- schmerzen.
    Wir fahren am 25 April meinen Sohn besuchen und mein neues Enkelkind kennezulernen, das ist eine 14 Stunden Autofahrt hin und 14 Stunden zurueck ( Flugpreise sind im Moment so hoch). Wir wohnen in New York( in der Naehe von den Niagarafaellen) und unser Sohn wohnt in Wisconsin.
    Ich graule mich schon so vor dem langen Sitzen und vor allem vor dem Aufstehen muessen.

    Debby
     
  20. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    dear debby

    here comes a big hug for you :)

    ich hab dieselben Schwierigkeiten- auch sehnenentzündungen, auch im gesäss, im Fuß seit über 3 monaten, auch mal in der hüfte und und und.....

    GLückwunsch zum Enkelkind!! mit vielen Pausen wird das schon gehen, mit der Fahrt! Ich werde auch bald Oma und habe eine fahrt von 6-7 Stunden.....

    viele liebe grüße an alle hier! mni