Schmerzen im Brustkorb/Rippen/Brustbein

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Guinevere, 26. September 2020.

  1. Guinevere

    Guinevere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe Mitte August dieses Jahres die Diagnose Rheumatische Arthritis erhalten. Zuerst war nur der Mittelfingerknochen der rechten Hand betroffen. (Starke Schwellung und starke Schmerzen)
    Nach unzähligen Arztbesuchen, Untersuchungen usw. habe Ich nun diese Diagnose erhalten. Nur auf Verdacht, nicht bestätigt...
    Ich habe bereits 4 MTX-Spitzen hinter mir. Das cortison habe ich bereits abgesetzt. Seit nunmehr 6 Wochen habe ich schlimme Schmerzen im Brustkorb. Kann kaum schlafen, laufen oder sitzen.
    Kennt ihr das auch? Was macht ihr dagegen?

    Bin für jeden Tipp sehr dankbar!
     
  2. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen Guinevere und herzlich Willkommen!
    Ich kenne auch massive Schmerzen im Brustbein/ Brustkorb, die zur Zeit aber nicht vorhanden sind. Meine Diagnose (Januar 2020) lautet Polymyositis mit kardialer Beteiligung, moderater Nierenbeteiligung, cerebraler Beteiligung, sekundäres Sjögren Syndrom, rheumatoide Arthritis, schwere Episkleritis usw .....immer kommt etwas Neues dazu. MTX, Prednisolon, Quensyl, Cyclosporin A sind meine Basismedikamente. Mir hat in den schlimmsten Schmerzphasen nur Novalgin geholfen.
    Ich versuche inzwischen meine Erkrankung als wandelbar, nicht festzulegen, nicht eindeutig einzuordnen für mich anzunehmen. Alle Werte sind untypisch, nicht eindeutig, für die Ärzte bleibt häufig nur die Verdachtsdiagnose. dir viel Glück und Durchhaltevermögen.
    Liebe Grüße
    Crinni
     
  3. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    127
    Hi Guinevere und von mir auch ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich habe selber auch Probleme im Brustkorbbereich durch Morbus Bechterew. Sind finde ich die unangenehmsten Schmerzen da kein richtiges Durchatmen möglich ist. Mit einigen Übungen aus der Atemgymnastik und entsprechenden Schmerzmittel, z.B. NSAR
    Kann man es in den Griff kriegen. Fallst Du noch rauchen solltest dann besser aufhören, ich hab leider stark geraucht aber seit 9 Jahren strikter Nichtraucher

    viele Grüße
    Oliver
     
  4. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    127
    Hast du sonst noch Rückenprobleme oder ist nur das Brustbein betroffen?
     
  5. Guinevere

    Guinevere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten! Crinni, das hört sich nach einer Odyssee von Arztbesuchen und einem langen Leidensweg an... oh man! Das hört sich wirklich schlimm an.

    Ich bin erst 32 Jahre alt und habe 2 Kinder, mit 6 und 9 Jahren. Ich bin immer sehr aktiv und mit ihnen Trampolin gesprungen oder gejoggt. Nun laufe ich wie eine buckelige Großmutter, entschuldigt bitte den Ausdruck, durchs Leben. Krankgeschrieben bin ich nun auch seit letzter Woche bis zum nächsten Besuch in der Rheumatologie.

    Was mich so fertig macht, ist eigentlich, dass keiner so richtig weiß was es ist, weil wie bei dir Crinni, alles sehr untypisch ist. Und dass jetzt seit März alles so viel schlechter geworden ist und das so schnell.

    Danke für deine Antwort, Oliver. rauchen tue ich nicht und wie gesagt, ich habe eigentlich immer ein aktives Leben geführt. Stress hat man als berufstätige Mutter, glaube ich immer... geht sicher jeder Mama so.

    aktuell habe ich die rechte Hand, die mir weh tut und der Brustkorb aber auch hinten der Rücken ( Wirbelsäule) tut weh.

    liebe Grüße Und danke
     
  6. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    127
    sonst bekommst Du denn noch andere Medikamente? MTX ist kein Schmerzmittel. Mit NSAR meinte ich jetzt Ibuprofen oder Diclofenca,
    falls diese Medikamente eine gute Wirkung zeigen kann dies ein Hinweis auf eine rheumatische Erkrankung sein. Aber Du solltest das
    echt lieber beim Arzt abchecken lassen, vielleicht ist es auch nur eine Verspannung oder Muskelverhärtung
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden