Schmerzen 13 Jahre nach Marknagelosteosynthese

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Julia123, 13. Oktober 2023.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,

    manch Eine/r kann sich vielleicht noch erinnern,
    als Folge einer Osteoporose und einer zweimaligen Oberschenkelfraktur wurde mir vor etwa 13 Jahren ein Marknagel mit dynamischer Hüftschraubevin den Oberschenkel eingebracht. Seit einigen Tagen habe ich nun wieder vermehrt Schmerzen in diesem Bereich. Hatte ich schon einmal, war aber nur am Abend und ging auch wieder weg. Nun habe ich die Schmerzen auch nach einer Minirunde mit unserem Hund am Morgen. Mit Schmerzmitteln ist das Ganze momentan gut beherrschbar. Eine IBU 600 verschafft mir etwa 8 Stunden Ruhe. Aber ich mache mir große Sorgen.

    Kann sich der Marknagel gelockert haben? Was ist das nur? Termin zur Knochendichtemessung und auch beim Orthopäden ist erst im Januar.

    Hat oder hatte jemand ähnliche Beschwerden? Was soll ich nun tun? Ich habe gerade Kopfkino, weil ich ja auch noch Vollzeit arbeite und meine Eltern versorgen muss ...

    Liebe Grüße

    Julia123

    PS. Simponi hat super angeschlagen. Die Rheumaschmerzen sind so gut wie weg. Und nun das!
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Bei akuten Beschwerden sollte doch ein früherer Termin beim Orthopäden möglich sein.
    Alles andere ist doch nur eine Vermutung, und ich würde sowas nicht anstehen lassen.
    Und Ibu überdeckt ja nur den Schmerz, also heilt die Ursache nicht.
     
  3. Hibiskus14

    Hibiskus14 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    7.987
    Schmerzsprechstunde beim Orthopäden, für akute Fälle, würde ich wählen.
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Ja. Das werde ich einmal versuchen.

    Seltsam an der Sache ist .... Ich habe dann auch Phasen ohne IBU, in welchen es gar nicht weh tut. Vorhin ging gar nichts ... Jetzt bin ich wieder schmerzfrei, obwohl ich nichts eingenommen habe ...
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ja, aber irgendwas ist ja nicht in Ordnung. Und bevor es schlimmer wird, tät ichs klären lassen.
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Ich hatte das vor drei Jahren schon einmal. Da würde dann ein Skelletszintigram gemacht, das keinen weiteren Befund diesbezüglich ergab. Nach einer Gewichtsreduktion waren die Beschwerden dann weg. Aber leider habe ich wieder zugenommen ....
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ok, dann hast du ja schonmal ansatzweise eine Erklärung.
    Trotzdem tät ich gucken lassen, bevor was kaputt geht.
     
  8. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Erfahrung selbst habe ich nicht darüber. Aber nach so vielen Jahren eine Lockerung, ne. Das glaub ich nicht . Da müsstest du gefallen sein, damit das passiert.
    Eine Lockerung ist nach einer frischen OP eher möglich.

    Wie Chrissi schon sagt, ab zum Doc.
     
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    6.738
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Julia - wie schön, von dir zu lesen, aber nicht schön, was ich lese... da würde ich mir nämlich auch Sorgen machen...
    Vielleicht kannst du bei Doctolib schauen, ob ein anderer Orthopäde früher einen Termin hat - Röntgen wird man ja sowieso machen lassen und so hast du schneller zumindest etwas Klarheit.
    Mit deinem Orthopäden kannst du das ja im Januar dann immer noch besprechen...
    Oder mal einen Physio oder Osteopathen draufschauen lassen - vielleicht ist es ja eine Überreizung...
    https://www.doctolib.de

    Ich drücke sehr feste die Daumen, dass es nichts Blödes ist und schnell geklärt werden kann! Herzliche Grüße vom Nurchen!
     
  10. Oliver70

    Oliver70 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    1.045
    Hi Julia! Ich habe 2012 auch einen Marknagel in den linken Oberschenkel bekommen da mir der Oberschenkelknochen gebrochen ist. Die Ärzte meinten nur wäre ne Zyste. Es ist aber auch nie mehr aufgetreten. Das sich was da lockern kann wäre mir neu. Ich fahre damit auch Rad oder gehe Schwimmen. Aber vielleicht ist das ein anderes Nagelsystem also du eventuell was anderes hast.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden