1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlittenprothese

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiks, 8. August 2007.

  1. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo,

    nach fast 2 Jahren in denen alles Mögliche (3 Arthroskopien, Pirdiebohrung, Knorpelverpflanzungin offener OP) ausprobiert wurde, war ich im Dreifaltigkeits Krankenhaus in Köln. Nach einer gründlichen Untersuchung steht jetzt fest das bei mir eine Schlittenprothese vielversprechenden Erfolg bieten kann. Der Professor meinte das ich für die Knorpelverpflanzung eigentlich schon zu alt war. Meine bisherigen Ärzte hielten mich für eine Schlittenprothese für zu jung. Also wie immer 5 Ärzte , 10 Meinungen und jeder ist der Beste und immer wieder "Sie" müssen Geduld haben das wird schon noch.
    So wie jetzt geht es einfach nicht mehr weiter. Den Haushalt schaffe ich nur mit hilfe meines Mannes, Arbeiten kann ich auch nicht, Rentenantrag wurde aber abgelehnt. Ohne Schmerzmittel läuft nichts, was zu Folge hat das die Leberwerte leicht angestiegen sind.
    Ich habe mich entschlossen den Eingriff machen zulassenund habe auch schon einen Termin. Am 11 .09. 2007 werde ich operiert. Ich bin sehr optimistisch das alles gut geht und ich endlich mal wieder relativ Schmerzfrei laufen kann.
    Das Krankenhaus verfügt auch über eine gute Physiotherapie Abtl. und evtl. kann ich die Anschlußheilbehandlung dort machen. Dazu muß aber erst noch geklärt werden welcher Kostenträger zuständig ist.

    Kiks