1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlimme Achillessehne

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mako, 30. Januar 2008.

  1. mako

    mako Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo!

    Sonntag fing meine Achillessehne mal wieder (meistens so alle 4 Wochen) an zu zwicken... Naja, das kenne ich ja. Mal ist es etwas mehr entzündet, mal weniger. Aber ab und zu "wirft" es mich dann "um". So wie jetzt. Kann kaum laufen und sie ist geschwollen. Zieht diesmal bis ins Knie hoch. Zusätzlich auch noch das Fersenbein und die entsprechenden Sehnen.
    In solchen Fällen soll ich ja das Meloxicam nehmen - wenn ich mal nicht mehr stille... Meine Frage jetzt: könnt Ihr mir noch eine Salbe o.ä. empfehlen, bevor ich mir wohl oder übel ne Corti-Spritze holen muß?

    LG mako
    (Diagnose: Spondyloarthritis)
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz

    So ein chices Teil tragen. Hat mir auch sehr geholfen. Das Gelenk ist , auch wenn Du damit gehst, ganz ruhig gestellt und es kann trotz laufen, abheilen. Sprich mal mit Deinem Arzt darüber. Gute Besserung
    Poldi
    [​IMG]
     
  3. mako

    mako Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo Poldi,
    auch wenn es "nur" die Sehne(n) betrifft und nicht das Gelenk als solches?
     
  4. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja! Ich hatte einen Teilabriss der Achillessehne. Ich sollte in Mainz operiert werden. Sollte ein halbes Jahr Gips tragen. Aber ob es ein Erfolg würde, konnte man mir nicht sagen. Dann hat mein Hausarzt mir geraten, ich soll das Bein mal ruhig stellen und hat mir diese Ohrthese verschrieben. Nach 4 Monaten, konnte ich ohne gehen. Ich habe die Ohrthese aber auch immer, außer Nachts getragen. Wenn die Sehne heute nochmal schmerzt, dann trage ich das Teil noch mal 1 bis 2 Wochen und es hilft mir sehr.
     
  5. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    versuchen kannst Du es mit Kytta-Salbe (heißt direkt so), enthält Beinwell gegen Entzündungen. Hilft mir bei meinen Arava-Nebenwirkungen = Sehnenbeschwerden

    kannst Du ohne Rezept in der Apotheke besorgen
     
  6. couscous

    couscous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Poldi,
    habe auch Probleme mit der Achillissehne und mir deshalb diese Beiträge hier angesehen. Nun habe ich Deine Orthese bewundert und mich gefragt: wie geht das mit Schuhen und langen Hosen zusammen? Für ohne Schuh ist es doch jetzt bissl frisch draussen. Wie machst Du das?
    Sorry für die blöde Frage:o , aber ich kenne so etwas nicht.
    Werde mir erstmal diese Kytta-Salbe besorgen....aber falls das nicht hilft?
    LG Carola
     
  7. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hosen sollte nicht das Problem sein, Stichwort hierzu: Stretch
     
  8. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich besitze meine Orthese ja schon 3 Jahre und die ist nicht ganz so zierlich. Meine hatte ja auch noch ein Fußteil. Ich konnte nur einen dicken Strumpf anziehen und die Hose darüber ziehen. Aber die oben kann man im Schuh anziehen.
     
  9. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hab mal ein Bild von meinem Teil gemacht. Da sind die Neuen doch zierlich. Oder?
     

    Anhänge:

  10. mako

    mako Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Oh, ja! Da sehen die neueren wirklich zierlich aus! Das sich das in so kurzer Zeit ändert! Aber die sind bestimmt sehr teuer, oder? Dann werden die ja immer nicht so gerne verordnet :-(
    Aber fragen kostet ja nichts...
    Wie hast Du Dir den Anriss denn geholt? Einfach so? Hab manchmal Sorge das die ewigen Entzündungen da was porös machen... ?!?
     
  11. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    1. Ich habe das Teil verschrieben bekommen. Kostet ca 150.00€. Das zierliche Teil ca 90.00€. Zuzahlung, 5,00 oder 10,00€. Weiß ich nicht mehr so genau.
    2.Ich habe unter Anleitung, sprich Therapeuten, Nordic walking gelernt. Einmal und es war geschehen. Wir sind aber auch gleich in gebirgiges Gelände gegangen. So etwas nennt man Pech.
    Das Teil, wie ich es habe, gibt es immer noch.
     
  12. Kornelia

    Kornelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Achillessehne

    Hallo,
    2003 hatte ich lange Zeit auch Probleme mit meiner Achillessehne. Bei einem kurzen Sprint tat mir plötzlich meine Sehne weh und ich konnte kaum noch gehen. Auf der Sehne war dann eine Beule zu sehen. Mein HA verschrieb mir zuerst Ibuprofen 800. Die Schmerzen und die Beule verschwanden aber nicht. Mittlerweile konnte ich nur noch rückwärts die Treppe runtergehen und flottes gehen war total unmöglich. Dann begann ein hin- und herrennen zu verschied. Orthopäden, Erfolg gleich null. Nach 10 Wochen überwies mich mein HA zu einem Orthopäden, der mich nach Einlagen für meinen Knick-,Senk-und Spreizfuß fragte. Er erklärte, dass ständige Probleme mit der Achillessehne oft auf Statikprobleme hinweisen würden. Er verordnete mir Einlagen mit einer Fersenweichbettung und gleichzeitig bekam ich Stoßwellentherapie (sehr schmerzhaft und man muß die Behandlung event. selbst bezahlen, manche KK übernehmen aber die Kosten). Er meinte bis in 10-12 Wochen wäre ich schmerzfrei. Und so war es auch. Ich trage meine Einlagen seither regelmäßig und hatte seither niemehr Probleme mit der Achillessehne.
    Also mal nach Statikprobleme schauen lassen und diese dann behandeln.
    Liebe Grüße
    Kornelia
     
  13. mako

    mako Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hey,
    statisch ist bei mir alles i.O.
    Mal sehen was der Doc sagt... Müßt ich ja dann wohl für beide Füße haben (Orthese), oder?
     
  14. Kornelia

    Kornelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    schlimme Achhillessehne

    Hey,
    es müssen nicht beide Seiten betroffen sein, bei mir war es auch nur links. Die Fehlstatik wurde bei einer Laufbandanalyse incl. der Messung der Druckverteilung an der Fußsohle festgestellt. Meine Einlagen wurden nach den Werten der Analyse angefertigt.
    Liebe Grüße
    Kornelia
     
  15. Mücke

    Mücke Guest

    hallo poldi,
    das bild was du zeigst wird eigentlich bei sprunggelenksbeschwerden oder bei bänderrissen im seitlichen beriech, schon seit jahren erfolgreich angewandt

    dein, ja eher schuh, denke ich, wird nicht bei nur schmerzen verschrieben, da gibt es andere nicht ganz so einschränkende sachen...
    auch im bandagenbereich z.b. http://www.servo-med.de/shop/0517.html ( einfach mal googeln oder direkt ins sanitätshaus gehen oder eben auch vielleicht erstmal mit nem stinknormalem fersenkissen aus dem sanitätshaus probieren.
     
  16. quelldriver

    quelldriver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südeifel
    archilles

    hallo.....mich zwickt's auch an den Archillessehnen; ist aber eher rheumatisch bedingt. "Reiter" nennt sich das Übel.....und ärgert mich manchmal auf's heftigste. Nach längerer Behandlung, kommt die Region am unteren Fahrgestell langsam zur Ruhe.

    Winni
     
  17. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich hatte einen Teilabriss und konnte nicht mehr laufen. Aber wenn ich heute Schmerzen habe, ziehe ich das Teil an. 10 bis 14 Tage und es geht wieder eine lange Zeit gut. Ob man die Orthese nur bei Schmerzen bekommt, muss man mal den Arzt fragen. Aber helfen tut es sehr gut.