Schlangengurken

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Heidesand, 14. Juli 2019 um 01:23 Uhr.

  1. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    398
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo ihr Lieben,

    ich erwarte in diesem Jahr eine Gurkenschwemme, so viele kann ich gar nicht essen.

    Kennt jemand ein tolles Gurkensuppen-Rezept? Suppe kann ich einfrieren und habe
    auch im Winter was davon :)

    Ich würde mich auch über andere Rezepte freuen, ich muss das Gekochte aber
    einfrieren können.

    bin gespannt ..........
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    1.936
    Ich mach dieses Rezept. Allerdings weiß ich nicht, ob man den Schmand/Frischkäse mit einfriert oder ob er gerinnt beim Auftauen. Aber rein muss er auf jeden Fall.

    Gurkensuppe

    2 Salatgurken
    2 große Kartoffeln
    2 Tomaten
    1 dicke Zwiebel
    1 l Brühe
    1/2 Schmand
    Dill

    Die Zwiebel würfeln und glasig dünsten, dann die geschälten und gewürfelten Gurken, Tomaten und Kartoffeln dazu, mit Brühe auffüllen und garen. Nun Schmand oder Frischkäse und Dill dazu und alles pürieren. Evtl. mit P+S und Zitronensaft abschmecken. Eine gepresste Knobi-Zehe kann auch nicht schaden.

    Lachsstreifen oder Krabben geben der Suppe zusätzlich Pfiff.
     
    Ducky gefällt das.
  3. lieselotte08

    lieselotte08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    236
    Das ist mein Lieblingsrezept für zuviel Gurken: 2019-07-14 11.34.52.jpg
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.367
    Zustimmungen:
    4.734
    Ort:
    Niedersachsen
    Man kann die Gurken auch gut einkochen.

    Ich würde den Schmand weglassen und nach dem Aufkochen frisch reintun. Der wird sonst so grisselig, das ist zumindest optisch nicht so schön. Geschmacklich macht es keinen Unterschied.
     
    Ducky gefällt das.
  5. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    524
    Ort:
    Panama
    Chrissi50-
    wieviel Schmand kommt denn da rein, nach Bedarf?

    1/2 Schmand kann alles sein ;)
     
  6. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    524
    Ort:
    Panama
    Chrissi50-
    wieviel Schmand kommt denn da rein, nach Bedarf?

    1/2 Schmand kann alles sein ;)
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    1.936
    Ich nehme einen halben Becher. Ich geh davon aus, dass er 200 g hat, also 100 g.

    Wenn ich Frischkäse nehme, weil er laktosefrei billiger als Schmand ist, dann sinds 2 gute Eßl.
     
  8. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    524
    Ort:
    Panama
    Ok,dankööö.

    Habe ich mir gleich abgeschrieben
     
  9. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    221
    Ich würde keine fertige Suppe einfrieren, sondern die gurken nur pürieren, das Püree einfrieren und dann immer Suppe frisch kochen.
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    1.936
    Rohe Gurken einfrieren dürfte nicht klappen. Die verwässern, weil die Zellen platzen.
    Man muss sie in Essig einlegen vorm Einfrieren. Aber dann schmeckt die Suppe sicherlich komisch.
    Dann wäre es sinnvoller die Gurken süß-sauer einzukochen.

    Ich friere all meine Suppen fertig ein, denn mein Mann mag keine Suppe, und ich mag nicht 4 Tage hintereinander die gleiche Suppe essen.
     
    Ducky gefällt das.
  11. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.522
    Zustimmungen:
    1.753
    Ort:
    Rheinland
    Wie Maggy schon schrieb, Gurken lassen sich wunderbar einkochen.
    Sud aus Essig, Zucker, viel gewürfeltem Ingwer, Lorbeerblättern, Nelken und Wacholderbeeren (oder was auch immer Dir Spaß macht oder Deinem Geschmack entspricht) aufkochen.
    Die gewürfelten Gurken in ein Sieb geben und gut salzen (zum entwässern) und nach 20 Minuten gründlich abspülen.
    In Gläser gewünschter Größe füllen, den heißen Sud aufgießen, Gläser zuderehen und auf den Kopf stellen.
    Einige Wochen ziehen lassen. Lange haltbar auch ungekühlt.
     
    Heidesand, Maggy63 und Ducky gefällt das.
  12. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    398
    Ort:
    Gelsenkirchen
    das hört sich ja echt lecker an, dankeschön

    @Chrissi50 danke für den Tip, ich vertrage auch keine Lactose :)
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    1.936
    Den laktosefreien Frischkäse kauf ich bei meinen beiden Lieblingsdiskountern für relativ kleines Geld. Ich nehm das Zeug auch als Butterersatz aufs Brot. Spart Fett und gibt sogar noch bissi Geschmack bei Marmelade oder Räucherlachs.
     
    Heidesand gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden