Schlangengifttherapie

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Julia, 22. August 2001.

  1. Julia

    Julia Guest

    Hallihallo!
    Meine Mom hat die Sendung "Natur Trend" bei RTL gesehen, dabei ging es u.a. um eine Schlangengifttherapie bei Rheuma.
    Damit wären schon grosse Erfolge eingetreten, und eine junge Frau sei geheilt worden.
    Ich mache mir keine Hoffnung, geheilt zu werden, aber ich habe Hoffnung, endlich mein Rheuma in den Griff zu bekommen.
    Ich bin 24 Jahre alt, und leide seit 4 Jahren an dieser Krankheit.
    Zur Zeit nehme ich 4 Tabletten Pleon, 15mg Decortin und 3 Tabletten Novalgin täglich. Dazu Ideos.
    Ich möchte ENDLICH schmerzfrei werden!

    Hat jemand schon etwas über diese Schlangengifttherapie gehört?
    Gibt es Anlass zu Hoffen, oder handelt es sich um eine gewisse Art von Scharlatanerei?
    Ich bin noch sehr unsicher, aber auch sehr neugierig.

    Ich wäre sehr froh, einen fachlichen Rat zu bekommen!

    Vielen Dank, mit freundlichen Grüssen
    Julia
     
  2. Edmund

    Edmund Guest

    Hallo, meine Frau hat 1 Jahr erfolglos alle mögliche Medikamente genommen. In der Uni Erlangen wurde Ihr MTX (in Minidosen, 1x wöchentlich) empfohlen. Es hat nach 2-3 Wochen gewirkt. Jetzt kann sie wieder laufen und radfahren. Zusätzlich nimmt sie auch Ayurmedica H15.
    Gruß
    Edmund
     
  3. Nicole

    Nicole Guest

    Hallo,ich interessiere mich ebenfalls sehr für diese Schlangengifttherapie. Ich leide seit ich drei Jahre alt bin an Rheuma mit einer großen Unterbrechungsphase. Seit ich zwölf bin leide ich jedoch regelmäßig an Schüben im rechten Kniegelenk. Ich nehme ebenfalls 4 mal Pleon täglich und wenn nötig Schmerzmittel. Bitte erzählt weiter von euren Erfahrungen mit dieser Therapie, ich werde meinen Arzt darauf ansprechen, wenn ich neues weiß melde ich mich wieder!
     
  4. Franca

    Franca Guest

    Hallo Julia,

    vor ewiger Zeit (3 Jahre) kam mal eine Sendung bzgl.
    Therapie mit Schlangengift.
    Es ging da um einen Arzt in Bottrop, der das macht.

    Er bezog wohl sein Gift von der Schlangenfarm in Schladen bei Hornburg (Harz).

    Ich habe damals bei der Farm angerufen und díe Tel. von diesem Arzt bekommen. (Tel.Nr. hab ich leider nicht mehr vom Arzt).

    Jedenfalls kostete das ca. 1500,-- für 12 Wochen Therapie, bedeutet: 1x pro Woche und das 12 Wochen lang Injektion mit Schlangengift, Krankenkasse zahlt nicht.

    Laut diesem Beitrag im Fernsehen hörte sich das alles sehr gut an, naja ich kann dazu nichts sagen, ich hätte es damals gern ausprobiert, aber ´Bottrop war zu weit und 1500 DM hatte ich auch nicht.

    www.schlangenfarm.de ist die Homepage, da steht auch eine Rufnummer, ruf dort mal an , frag nach dem Arzt und erkundige dich mal, fragen kostet ja nichts :) Franca
     
  5. Julia

    Julia Guest

    Hallihallo!

    Also ich werde es wagen und habe morgen einen Termin in Bottrop.
    zu verlieren habe ich nicht viel, und ich bin der Meinung, dass 1200.- DM wenig sind im Vergleich wenn es hilft.
    Und wenn es nicht hilft, war es einen Versuch wert.

    Ich bekomme morgen die erste Spritze, und dann nächste Woche die nächste.
    Ich bin sehr gespannt, hab aber auch ehrlich gesagt ein bissle Bammel.

    Mein Arzt wollte mir schon MTX verschreiben, aber ich möchte noch Kinder bekommen, und ich möchte dieses Risiko nicht eingehen.
    Die Möglichkeit, dass ich diese Krankheit weitervererbe ist schon schlimm genug, aber ich werde auf jeden Fall, wenn es denn soweit, eine Genberatung in Mannheim machen lassen.

    Ich werde berichten, wie die Schlangengifttherapie verläuft...
    Mir fällt noch ein, die Krankenversicherung zahlt diese Therapie höchstwahrscheinlich, ich muss das vorstrecken, und die detaillierte Rechnung wird an die Krankenkasse weitergegeben.
    Aber auch wenn sie nicht zahlen sollte, soll es an daran nicht liegen.
    Wenn auch nur eine kleine, aber realistische Aussicht auf Besserung zu erwarten ist, würde ich bis ans Ende der Welt fahren...

    Also, bis denn, Grüssle
    Julia
     
  6. Sabine

    Sabine Guest

    Hallo,

    es gibt auch einen Arzt in Dortmund, der erfolgreich mit Schlangengift behandelt.
    Meine Freundin hat sich dort behandeln lassen und ihr ging es danach viel besser.

    Bis denne
    Sabine
     
  7. Dirk Werte

    Dirk Werte Guest

    Hallo Sabine ,
    ich interessiere mich auch für diese Schlangengifttherapie ,
    wie hat sie bei Deiner Freundin angeschlagen und kannst Du mir
    Namen und Telefonnummer des Arztes in Dortmund geben ,
    vielen Dank im voraus ,
    Dirk
     
  8. Julia

    Julia Guest

    Hallihallo!

    Also, ich wurde jetzt dreimal gespritzt.
    Vier Spritzen in den Rücken und zwei in den Allerwertesten.
    Ich bin endlich wieder schmerzfrei, und ich freu mich auf die nächste Behandlung.
    Es war ein voller Erfolg, und ich beginne, das Kortison abzusetzen.
    Ich hoffe, die Sitzungsabstände auszuweiten auf einmal pro Halbjahr.
    Die Adresse ist:
    Naturheilzentrum Bottrop
    Tel.:02041/27879

    Ich wünsche allen viel Erfolg, die auch diese Therapie probieren möchten!Liebe Grüssles Julia
     
  9. Elisabeth

    Elisabeth Guest

    Hallo Julia,
    das ist schön, daß es Du schmerzfrei bist. Ich und sicher viele die es lesen wünschen Dir daß es so bleibt. Halt uns auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    Elisabeth
     
  10. Jutta

    Jutta Guest

    Hallo Julia,

    toll das es Dir gut geht und hoffe das Du da lange was von hast.
    Gruß Jutta
     
  11. Karin

    Karin Guest

    Hallo Julia,

    kannst du mir sagen für welche Art von Rheuma diese Therapie bei dir angewendet wurde. Leide selber an einem Sjörensyndrom und würde gerne mehr über diese Therapie erfahren. Bei mir treten die Schmerzen zwar nur in Schüben auf aber wenn dann richtig!

    Wäre schön wenn du dich meldest- kann mirauch direkt eine e-mail zukommen lassen unter Karin.Grund@vikingdirect.com.
    Viele Grüße
    Karin
     
  12. Sylvia

    Sylvia Guest

    Hallo Julia,
    mich würde interessieren, wieviel Du für eine Spritze bezahlen mußt. Irgendwo im Erfahrungsaustausch stand mal was von 1200,- DM oder 1500,- DM für 10 Wochen (also 10 Spritzen). Ich hatte nämlich auch in Bottrop angerufen, um mir einen Termin geben zu lassen. Eine Spritze soll jetzt aber 250,- DM kosten. Haben die jetzt wohl wegen erhöhter Nachfrage (Termine waren für die nächsten 10 Wochen ausgebucht) die Preise erhöht?
    Dir wünsche ich alles Gute und daß Dir die Therapie weiterhin hilft.
    Viele Grüße
    Sylvia
     
  13. Cathrin

    Cathrin Guest

    Hallo Julia,

    ich habe chronischen Rheuma mit Befall des Kreuzdarmbeines, Halswirbelsäule und Fußgelenk. Des weiteren habe ich große Muskelschmerzen, die mit Fibromyalgie erklärt werden. Hinzu kommen Schwindel, Bewusstseinseinschränkungen, Sehstörungen, Kraftlosigkeit, teilweise Atembeklemmungen... Vermutlich zum akuten Ausbruch durch die Geburt meines Sohnes im Sept. 2000 gekommen. Auf jeden Fall bin ich mit ihm und den Schmerzen nach Hause gekommen. Ich habe von anderer Seite von einer Schlangengifttherapie gehört und hierzu nun Deine Mail gelesen. Ich möchte jetzt ganz kurzfristig eine Naturheilpraxis oder ähnliches finden, der diese Behandlungsart anwendet (soweit es mir finanziell möglich ist). Ich habe von meiner Bekannten eine Adresse in Wunstorf bekommen. Könntest Du mir bitte mitteilen an welcher Art Rheuma Du leidest. Außerdem würde mich brennend interessieren, ob Du nun nach gut einem 1/2 Jahr immer noch schmerzfrei bist? Und ob Du nun wirklich nur alle 1/2 Jahre eine "Auffrischung" brauchst um schmerzfrei zu bleiben. Weißt Du auch wie Dein Schlangengift genau heißt bzw. von welcher Schlange das Gift entnommen ist? Wie ist es Dir im letztem halben Jahr ergangen mit dem Schlangengift in Deinem Körper - hast Du vielleicht irgendwelche Nebenwirkungen akzeptieren müssen? Ich sage jetzt schon "Danke" für Deine Antworten zu meinen vielen Fragen.

    Cathrin (34 Jahre)

    P.S.: Z. Zt. befinde ich mich bei einem Allgemeinmediziner in Peine, der auf Naturheilverfahren praktiziert. Sein Verfahren ist reine Laserakupunktur. Ich habe bisher schon ein paar Tausend Mark (bzw. Euro) dort gelassen. Auch noch viel Geld für ein Gerät, das ich unbedingt kaufen sollte, bezahlt. Und auf sein Anraten im Dezember 2001 alle meine Amalganfüllungen herausnehmen lassen. Ich habe also schon "Heilpraktiker"-Erfahrungen, doch kann ich diesem Arzt kaum noch Vertrauen aufbringen, da die einem ganzen unrealistische Erklärungen zu ihrer Behandlungsart auftischen, und auch dazu das ich noch nicht geheilt bin. Denn der Arzt hat mir persönlich gesagt, dass er bisher jeden seiner Patienten gesund bekommen hat. Jeder meiner weiteren Ärzte (Zahnarzt, Schmerztherapeut, Rheumatologen usw.) finden diese Aussage allerhand und würden dies niemals von sich behaupten können, da das keiner kann - "Jeden" zu heilen. Also ich bin da bei einem "Heilpraktiker" gelandet, der wohl zu der Kategorie "Gott in weiß" gehört. Für mich ist es nur sehr schwer den Absprung dort zu finden, da man ja immernoch hofft das seine Aussage mit jeder weiteren Laserakunpunktur eintrifft; des weiteren hat man so viel Geld schon investiert.
     
  14. Holzbank

    Holzbank Guest

    Wer hat Erfahrungen mit dem o.g. Therapieansatz machen können?
     
  15. Zauberbär

    Zauberbär Guest

    Guten Abend!

    Hat jemand von Euch Erfahrung in Sachen Schlangengift oder Weihrauchtabletten H15 von Gufic?

    Meine Mutte hat seit gut einem Jahr Rheuma und nachdem kein Basismedikament wirklich Wirkung zeigt, hat sie sich an einen Heilpraktiker gewandt.

    Der hat ihr die Weihrauchtabletten H15 von Gufic verschrieben. Die nimmt sie seit ca. 2 Wochen. Zusätzlich hat sie jetzt in den letzten 4 Tagen eine Schlangengifttherapie mitgemacht. Die soll in ca. 4 Wochen noch einmal wiederholt werden.

    Ihre Entzündungswerte und Rheumawerte sind tatsächlich von 60/90 auf 30/50 gesunken.

    Hat jemand vielleicht auch Erfahrung mit H15 oder Schlangengift gemacht und kann mir berichten?

    Übrigens hat meine Mutter bis gestern als Basismedikamente Sulfalazin und Metex genommen. Da ihr das Metex jedoch nicht so gut bekommt und sie danach immer das Gefühl hatte, dass ihr Schmerzen schlimmer werden - soll sie jetzt stattdessen 20 mg Arava nehmen. Da sie am Anfang von 10mg Arava bereits schon Bluthochdruck und Augenprobleme bekam - wird sie das Medikament nicht in 20 mg sondern in 10 mg nehmen.

    Schönen Abend noch!
    Zauberbär
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.536
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    entenhausen
    hallo zauberbär,

    herzlich willkommen!
    vielleicht versuchst du mal oben bei SUCHEN schlangengift
    einzugeben, ich erinnere mich, dass wir dazu schon mal
    fragen hatten. viel erfolg!

    lg marie
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
  18. Lela

    Lela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zauberbär,

    ich weiß von einigen leuten bei denen der weihrauch bei cp gut half. mir selbst hat er bei einer anderen chronisch-entzündlichen erkrankung gut geholfen. ein paar wochen wird es aber schon noch dauern, falls er anschlägt.

    wieviele tabletten nimmt deine mutter denn?

    noch ein tipp: soweit ich weiß ist das H15 recht teuer. ich habe von der uniklinik SALLAKI (gufic) bekommen. das sollte die günstigere variante sein. nur im falle, dass es euch an finanziellen mitteln fehlt und bevor ihr deshalb aufgeben müsstet. mir wurde in der uniklinik gesagt, dass zwischen den präparaten kein entscheidender wirkungsunterschied sei. aber da müsstet ihr mal forschen. und wenn geld keine rolle spielen sollte, eh egal.

    zudem: immer gut acht geben, dass die weihrauchtabletten richtig gut aufgelöst sind, sie lösen sich im magen nicht mehr auf und verlieren somit die wirkungskraft! ich habe sie immer zerstampft vor dem trinken, aber wenn sie lange genug in wasser liegen, dann lösen sie sich doch gut auf. kenne auch jemanden, die einen milchschäumer benutzte hierfür.

    hmm, das sind die tipps die mir dazu einfallen. evlt meldet sich ja noch wer. aber wie gesagt, kenne einige wo es half. einige wenige unikliniken arbeiten ja auch damit zum teil jetzt und weihrauch gibts nun auch in der tiermedizin.

    ich hoffe deine mutter gehört zu denjenigen, denen es hilft!!

    *feste daumen drück*

    zum schlangengift oder den umgang mit den andren medis kann ich nix sagen.

    VIEL ERFOLG und liebe grüße,

    Lela

    ahhh ja, hier noch einen link für dich :)

    http://www.gesundheitstrends.de/ges...n/weihrauch.php
     
    #18 9. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2005
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.536
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    entenhausen
    @liebi

    *gacker* dir auch:D
    marie
     
  20. Zauberbär

    Zauberbär Guest

    Hallo Lela,

    danke für deine aufmunternden Worte. Und danke für den Tip, die Weihrauchtabletten zu zerkleinern. Werde ich meiner Mutter weitersagen. sie schluckt die im Moment unzerkaut.

    Sie nimmt glaube ich morgens, mittags und abends eine Tablette. Wieviel hast du genommen?

    Schönes Wochenende.
    Zauberbär
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden