1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlaflosigkeit nach Mtx?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Maggy63, 2. Juni 2014.

  1. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.331
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    In der Nacht nach der Spritze (Lantarel 15 mg) hab ich massive Schlafprobleme. Nach 3, max. 4 Std. Schlaf werd ich schlagartig wach.
    Nicht, dass ich dann ausgeschlafen hätte....ich würde ja gern weiterratzen, aber das klappt nicht.
    Kennt ihr das auch?
     
  2. groen

    groen Immer Positiv denken

    Registriert seit:
    9. Mai 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Hi,
    wie ich schon geschrieben habe nutze ich den MetexPen 15mg (jetzt die 2 Woche). Nebenwirkung gab es bislang bei mir gar keine. Geschlafen, habe ich letzte Woche eigentlich normal. Ich habe mich ja gerade wieder gespritzt und kann ja morgen mal berichten wie ich geschlafen habe.

    Nebenwirkung sind halt eine sehr Persönliche Sache. Der eine hat gar keine, der andere dreht beim selben Medi voll ab. Das kann man wahrscheinlich für sich nur nach dem "Try & Error Prinzip" herausfinden.

    Groen
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Maggy,
    da ich MTX sehr gut vertrage, habe ich auch keine Schlaflosigkeit festgestellt. :o
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.331
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Wann spritzt ihr euch? Vielleicht liegt es ja an der Tageszeit :confused:. Ich spritze meistens um die Mittagszeit herum.
    Ansonsten vertrage ich das aber super. Und wenn es denn die einzige Nebenwirkung ist - und das nur mal eine Nacht in der Woche - muss ich das halt aushalten.
     
  5. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Das hatte ich jede Nacht, solange ich noch 5mg Cortison am Abend nehmen musste.

    Nimmst du das vielleicht auch am Abend?
     
  6. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Ich spritze immer abends (zw. 19.00 und 20.00 Uhr). Ganz am Anfang war ich ziemlich kurz danach todmüde, jetzt nicht mehr....gehe zw. 22.30 und 23.00 Uhr in die Kiste und muss unter der Woche um 4.45 Uhr wieder hoch. Bin aber fit dabei (war aber schon immer ein "Morgenmensch"). Derzeit gehts mir mit dem MTX ziemlich gut....ich bin richtig wach, das merke ich jetzt erst, wo ich nicht mehr um 20.00 pünktlich zu den Nachrichten auf dem Sofa einpenne. Der 2. Cortisonausschleichversuch klappt jetzt auch endlich:). Schlaflos war ich aber weder mit Cortison noch mit MTX. Im Gegenteil, die meiste Zeit schlafe ich sogar wieder ganz ordentlich....kann eigentlich so bleiben;).

    Jeder verträgt seine Medikamente anders....ist immer blöd, wenn man so unangenehme Nebenwirkungen in Kauf nehmen soll/muss.
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.331
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Mupfel, ich bin jetzt bei 4 mg Corti und die nehm ich morgens.
    Die unruhige Nacht ist auch nur nach der Spritze.
     
  8. groen

    groen Immer Positiv denken

    Registriert seit:
    9. Mai 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Hi,
    hier nun der kurze Bricht zur letzten Nacht nach MTX Spritze. Gut eingeschlafen, nachts mit mittelmäßigen Gelenkschmerzen erwacht. Auch wenn die Meinung der Einnahme von NSAR am "MTX-Tag" von Arzt zu Arzt weit auseinander gehen, eine Arcoxia 60mg eingenommen und gut weiter geschlafen. Heute fühle ich mich auch gut.

    War ja erst meine zweite MTX Spritze. Auf die Langzeitwirkung bleibt also noch 1 bis 4 Wochen zu warten meinte die Sprechstundenhilfe bei meinem RA bei der Blutentnahme heute.

    Groen
     
  9. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo groen,

    ich glaube, es ist kein großes Problem wenn du dein Arcoxia am MTX-Tag nimmst. Passierte bei mir auch manchmal, es gab keinerlei Probleme.

    Nicht verzagen, wenn es mit der MTX-Wirkung doch etwas länger dauert als 4 Wochen. So richtig was gemerkt hab ich erst nach 3 Monaten, mein Rheumatologe sprach sogar von 4 Monaten bis zu einem halben Jahr (dann erst könnte man die Wirkung richtig beuerteilen). Man muss Geduld haben ;)