1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlaflosigkeit bei rheumatoider Arthritis

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von schmerzteufel, 2. Dezember 2009.

  1. schmerzteufel

    schmerzteufel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hallo, Ihr Rheumaexperten,

    bis jetzt habe ich zu diesem Thema fast nichts gefunden. Ich, 64, weiblich, keinem beruflichen Stress ausgesetzt, da Rentnerin, finde immer weniger Schlaf. Nehme 15 mg MTX, 5 mg Cortison, 5 mg Folsäure und komme bis jetzt seit August gut damit zurecht. Seit ca. einem Monat wirksam.( RA in den Händen.) Aber der schlechte Schlaf schlaucht. Wer hat das Problem auch und weiß, wie man es ohne weitere Medikamente in den Griff bekommt?
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn Du sonst gut eingestellt bist und Du nicht gerade senkrecht im Bett vor Schmerzen stehst, kann es auch am Cortison liegen, das putscht einen auf, leider auch nachts, des weiteren kann es auch einfach das gewisse Alter sein, hör Dich mal in Deinem Bekanntenkreis um, da klagen viele Gesunde über Schlafprobleme. Einigen hilft Baldrian, andere greifen zu Schlaf- oder Beruhigungsmitteln wie Adumbran. Hast Du schon mit dem Deinem Arzt darüber gesprochen? Grüße vom Alten Hasen
     
  3. lucky08

    lucky08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schmerzteufel:)
    Ich bin auch weiblich,werde im Januar 64 und habe ebenfalls RA, leider nicht nur in den Händen.Zur Zeit nehme ich Arava 20 mg, Metex 15 mg und im Augenblick noch 20 mg Decortin (ausschleichend) sowie Folsäure. Die Schlafprobleme kenne ich auch. Will aber keine Schlafmedis nehmen. Ich denke die vielen Medis sind schon für den Körper nicht gerade gut zu verkraften. In der letzten Nacht bin ich gegen 3.oo Uhr aufgestanden und habe mir einen Becher Milch heiß gemacht und einen Teelöffel Hönig eingerührt.Im Bett sitzend anschließend mit kleinen Schlückchen so heiß es geht ausgetrunken.:D Welch ein Wunder!! Mir hats geholfen , ich bin anschließend sanft eingeschlafen. Vielleicht auch bei dir einen Versuch wert? Ich wünsche dir für heute eine gute Nacht und erholsamen Schlaf.
    Liebe Grüsse, lucky08
     
  4. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe seit Jahren Schlafprobleme und versuche erst spät ins Bett zu gehen. Falls ich früh ins Bett gehe, weil ich es kaum mehr aushalte vor Schmerzen, stelle ich mein Bett in Stufe, warme Strümpfe und versuche zu entspannen. Oft werde ich stündlich wach, falls ich mal zwei oder drei Stunden am Stück schlafe bin ich froh. Werde durch Schmerzen wach und habe mich damit arangiert.
    Sprich einfach mit deinem Hausarzt, der kann dir sicherlich helfen.
     
  5. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nehme die gleichen Medis wie Du und zusätzlich noch Arava, und könnte 20 Stunden am Tag schlafen. Auch nicht gut, bin noch etwas jünger *g*... Aber jeder kann anders auf Medis reagieren, möglich ist es sicherlich.

    lg
     
  6. Sünneli

    Sünneli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, CH
    Baldrian in Kombination mit Orangenblütentee

    Hallo Schmerzteufel
    Ich arbeite in einem Pflegeheim und wir haben gute Erfolge mit ca. 30-40 Trp. Baldrian in Kombination mit Orangenblütentee vor dem zu Bett gehen. Bei Patienten denen z.T. nicht mal ein Schlafmedi etwas bringt.
    Viele Grüsse
    Sünneli
     
  7. schmerzteufel

    schmerzteufel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Vielen Dank Euch Allen,

    Baldrian und Orangenblütentee klingt nicht schlecht. Das werde ich auf jeden Fall probieren. ;)
     
  8. Ducky

    Ducky Guest

    hallo schmerzteufel,

    es gibt in apotheken auch sogenannten schlaftee.
    er riecht und schmeckt zwar nicht besonders aber, er soll ja nur helfen :)
     
  9. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.256
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    @sünneli
    die tropfen in den tee oder seperat?
    hört sich auf alle fälle gut an
    lg katjes