Schlafende Hunde geweckt ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Christi, 23. Juli 2019.

  1. Thursday Next

    Thursday Next Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2019
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    32
    Wie geht's dir denn jetzt eigentlich? Glaubst du, du bekommst wirklich einen neuen MC-Schub?
     
  2. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo,

    War gestern bei meinem gastrodoc. Wurde angerufen,solle vorbeikommen, man hätte bei der magenspiegelung hp-Bakterien gefunden. Bekomme jetzt eine 10tägige antibiotikakur -das auch noch.
    Ansonsten hat sich nicht viel verändert, immer noch ziemlich durchfall. Mir wurde Blut abgenommen, soll am Montag anrufen. Wenn es übers Wochenende schlimmer wird soll ich mit dem cortison auf 15 mg. gehen.

    Gruss Christi
     
  3. Fräulein Flauschig

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christi,
    ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und ein erholsames Wochenende!
    Ich würde vorsichtshalber, während und nach der Antibiotikakur, was für die Darmflora einnehmen,
    (falls Du es verträgst)
    nicht das Du am Ende wirklich noch schlafende Hunde weckst....;)

    Liebe Grüße
    Fräuelein Flauschig
     
  4. Thursday Next

    Thursday Next Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2019
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    32
    Christi, das auch noch! Gute Besserung, hoffentlich hilft das AB gut, und hoffentlich verträgst du es einigermaßen.

    Meine Erfahrung mit Darmbakterien zum Schlucken ist, dass man damit viel eher schlafende Hunde weckt ... ;)
     
  5. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo ihr zwei,

    Danke für eure guten Wünsche.
    Bin gespannt was mein gastrodoc morgen über meine Blut Werte sagt.
    Melde mich dann wieder.

    Gruss
    Christi
     
  6. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Haĺlo,

    Habe mit meinem gastrodoc telefoniert, wie befürchtet USt mir crp-Wert auf das 7-fache (37) gestiegen. Mein doc will, dass ich zusätzlich zum stelara wieder mit purinetol (hatte ich während remicade-therapie). Das will ich jedoch unbedingt vermeiden, da mein allgemein befinden immer ziemlich mies war, müde, schlapp, Energie und kraftlos. Jetzt soll ich erst einmal für 5 Tage 30 mg.
    Cortison nehmen und mich vorm Wochenende dann wieder bei ihm melden.
    Dieses Wochenende war ziemlich übel, vorvallem letzte Nacht, dürfte wieder einmal mein bett frisch beziehen, weil ich es nicht mehr zum wc geschafft habe.
    Weiss jemand von euch, was mit stelara in Kombination noch gegeben werden kann?

    Bin ziemlich verzweifelt, könnte heulen, macht vielleicht auch die antibiotikatherapie. Hatten gestern Abend auch noch nach stark Regen Hochwasser im Keller, Stress ............

    Liebe grüsse
    Christi
     
  7. Fräulein Flauschig

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Bayern
    Mensch Christi,
    dass tut mir leid. Leider kann ich Dir da auch nicht weiterhelfen. Frag doch mal im Forum vom dccv.de nach. Da kann man Dir bestimmt Tipps geben.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall weitehin gute Besserung !
    Liebe Grüße
    FF
     
  8. sternchen42

    sternchen42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    ich hatte Anfang des Jahres plötzlich Durchfall und das ganze fast 3 Wochen lang.
    Stuhlproben alles in bester Ordnung, Darmspieglung alles in Ordnung.
    Hab in dieser Zeit so gut wie nichts drin behalten, Durchfall teilweise auch Nachts bzw.nach dem Aufstehen, bzw.nach dem Essen.
    Keiner weiß was das wohl war....Auch Durchfall mittel schlugen nicht an.
    Nur Verdacht auf Reuma Medikament, spritze mir einmal wöchentlich. ein Biologika.

    LG.
     
  9. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo Fräulein flauschig,

    Danke für den Tipp mit dem dccv Forum. War da ja schon einmal drin, komme jetzt einfach nicht mehr rein, da sich meine e-mail Adresse geändert hat, kann dort zwar lesen aber keine eigene
    Beiträge schreiben,habe schon alles mögliche probiert.
    Frage mich, was ich da falsch mache, bin da auch nicht besonders begabt.
    Werde es aber noch einmal versuchen.

    Gruss
    Christi
     
  10. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo Fräulein flauschig,
    Hab es geschafft, bin wieder im dccv Forum eingeloggt. Bin gespannt ob mir jemand auf meinen Beitrag reagiert.
    Danke nochmals.

    Gruss
    Christi
     
  11. Violine

    Violine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hey Christi!
    Finde gerade eine erstaunliche Parallele. Ich (MC+ "CED assoziierte Arthritis") hatte kürzlich erst von Remicade auf Stelara umgestellt, dann hatte ich eine Coloskopie, die super schöne Remission zeigte. Jetzt zwei Wochen später Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen - hab wieder mit Cortison 20 mg angefangen. Mein Doc meinte, wenn Remicade nicht so sauber ausgeschlichen wurde (ich brauchte schnelle was anderes) stört es eventuell die Stelarawirkung und dann kann das schon mal passieren und die nächste Stelara würde es wohl wieder richten und Colos köööönnten- allerdings sehr selten- mal was für kurze Zeit lostreten. Ich hoffe, er hat Recht und es beruhigt sich alles wieder. Wie geht es Dir inzwischen?
    LG
    Violine
     
  12. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo Violine,

    Danke für deine Antwort.
    Das hört sich ja wirklich ähnlich an. Durfte vor 3 Tagen cortison von 30 auf 20 mg reduzieren. Kam mir etwas viel auf einmal vor, hätte gedacht, in 5 mg Schritten. es ist mir noch nicht ganz geheuer, es rumpelt und grummelt noch ziemlich, habe ständig das Gefühl auf die Toilette zu müssen.
    Na ja immerhin habe ich jetzt nachts wieder Ruhe. Gehe in 2 wochen in Urlaub, hoffe dass ich es bis dahin unter 10 mg. schaffe. die Hitze schlaucht mich nämlich noch doppelt so stark, bin nur noch am schwitzen. Am 20. August darf ich das nächste mal stelara spritzen. Hoffe, dass es sich dann noch stabilisiert. Hatte letztes Jahr im Urlaub ja schon Ärger mit dem Darm, will ich nicht schon wieder.

    Liebe grüsse
    Christi
     
  13. Thursday Next

    Thursday Next Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2019
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    32
    Ich melde mich mal wieder hier, falls ihr noch mitlest ... Aktueller Stand: Der Rheumatologe hat MB ausgeschlossen und hält es für Fibromyalgie. Zum Glück zweifelt der HA das genauso an wie ich, und daher habe ich von Anfang Januar bis Anfang Juni Prednisolon genommen und dann ab Anfang Februar wieder Sulfasalazin und dazu das Predni langsam ausgeschlichen. Mit dem Predni waren so gut wie alle meine Beschwerden innerhalb weniger Tage verschwunden - sowohl an den Gelenken als auch was die Verdauung angeht (und auch alle anderen ...).

    Als der Gastro das hörte, hat er mir wg. Verdacht auf MC ein MRT des Dünndarms verschrieben - weil ich MRTs so schrecklich finde und nie was gefunden wird, habe ich eine Weile überlegt, dann aber doch einen Termin gemacht und alles komplett abgesetzt. Das MRT war heute. Die Ergebnisse erfahre ich leider erst im Laufe der Woche.
    Das Kontrastmittel hat jedenfalls ganz schön Unordnung im Darm gemacht ... :icon16:

    Naja, durch den Cortison-Versuch weiß ich jedenfalls, dass es etwas Entzündliches ist. Seit ich Predni und Sulfa abgesetzt habe, sind die Symptome auch langsam alle wiedergekommen ... Ich bin mal gespannt, wie der Befund lautet!

    Wie geht es euch denn?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden