1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlafen wann wieder

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Postmarie, 9. Oktober 2008.

  1. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Ich bin so müde:sleep2:
    wann kann ich wieder schlafen? Im Moment bin ich immer die halbe Nacht auf, wer kann mir sagen ob diese Schlaflosigkeit von den Tableten kommt oder von der Krankheit ,ich muß voll 8 Std arbeiten und könnte mich ab mittag in eine Ecke schmeißen
    Noch merke ich es nicht so ,aber ich weiß wer nicht schläft kann nichts leisten.
    Habt Ihr einen Rat??:confused:
    Viele liebe Grüße
    Postmarie
     
  2. Rizzi

    Rizzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum München/ Augsburg
    Hallo Postmarie,

    komm laß Dich erst einmal ein wenig drücken. Jeder von uns hat die Phase bestimmt schon einmal durchgemacht und kennt diese Auswirkungen.

    Ich selbst hab nächtelang rumgehangen, war todmüde und konnte doch nicht schlafen bzw. liegen. Es war eine furchtbare Zeit.

    Bei mir kam es immer von den Medikamenten und natürlich die Schmerzen haben auch da mit reingespielt.

    Ich wünsche Dir, dass diese Phase schnell bei Dir vorbei ist, denn es ist sehr schlimm wenn man zu seinem ganzen Übel auch noch unausgeschlafen und sehr matt ist.

    Red einmal mit Deinem Arzt und vielleicht kann er Dir helfen, damit Du nicht ganz auf dem Zahnfleisch gehst.

    Gute Besserung und
    liebe Grüße
    Rizzi
     
  3. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hallo Postmarie,

    das nicht schlafen kenne ich leider im Moment auch sooo gut. In den letzten vier Nächten bin ich insgesamt auf ca. 15 Stunden Schlaf gekommen, und auch jetzt ist es schon wieder 2.25 Uhr nachts und an Schlaf irgendwie nicht zu denken, so dass ich schließlich den Laptop wieder aufgeklappt habe... Manchmal denke ich, ich bin so sehr müde, dass ich auf der Stellen einschlafen müsste, aber das klappt nicht. Nur heute nachmittag habe ich tatsächlich mal zwei Stunden geschlafen, hat richtig gut getan, war aber im Endeffekt auch wieder nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Beim Stöbern im Forum habe ich gefunden, dass viele Probleme mit dem Schlafen haben, aber eine Lösung für mich habe ich noch nicht gefunden. Neben den ganzen anderen Medis möchte ich nicht auch noch ein Schlafmittel nehmen. Ich habe mir jetzt einen Gute-Nacht-Tee gekauft und trinke nur noch morgens eine Tasse Kaffee, aber gebracht hat das auch noch nichts. Ich denke, es ist wohl der Mix aus Medikamenten und Schmerzen, der mich wach hält. Deshalb hoffe ich, dass ich besser schlafen kann, wenn die Medikamente anfangen zu wirken und die Schmerzen nachlassen.

    Liebe Grüße aus Canada,

    Jutta
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Schlaflos

    Guten Morgen,

    anfangs der Krankheit konnte ich jahrelang nicht schlafen. Da ich gottseidank 78 Wo krankgeschrieben und dann berentet wurde, hatte ich viel Zeit tagsüber. Als ich dann mal arbeitete, hatte ich einen Job in Schicht immer ab 14 Uhr.......

    Cortisone, Diclofenacs und Entzündungen im Körper führen oft zu einer Schlafunfähigkeit. Leider.

    Heute habe ich das überwunden.

    Dein HA soll dir mal ein nicht abhängig machendes, nicht tagsüber müde machendes Einschlafmittel verordnen. Das gibt es, beginnt glaube ich mit Z.

    Viel Glück

    Pumpkin
     
  5. Mücke

    Mücke Guest

    hallo uschi,
    meinst du zopiclon oder zolpidem...
    beides sind schlafmittel, fallen nicht unter die benzodiazepine, aber sprechen dessen "andokpunkte"--mir fällt das wort gerade nicht ein-
    an und sind somit auch suchtfördernd..
    nicht ganz so schnell wie benzos an sich, aber schneller als man denkt.
    werden allerdings gern eingesetzt..sind jedoch beides eigentlich nur einschlafhilfen
    was wohl in den usa, mittlerweile sehr viel als schlafmittel eingesetzt wird,obwohl es dafür gar nicht gedacht war..
    ist das neuroleptikum-seroquel---laut meiner psychiaterin, wird es auch in d immer verbreiteter es bei schlafprobs zu verschreiben

    ich selber habe auch ein leichtes neuroleptikum,was unter die sedativa fällt (dominal)und wo ich, wenn ich es denn benutze, nach 45 min , wie ein stein schlafe..
    leider zu tief,so dass ich aus den alpträumen, die eher mein schlafproblem beeinhalten, nicht mehr rauskomme
    deshalb nutze ich es nur in nitfällen...wenn ich mich richtig erinnre ist eies von beiden, auch u.a. gegen schmerzen--da müsste man sich , wie über die medis allg , genauer schlau machen

    ansonsten, gute alte hausmittel versuchen
    entspannungstrainig etc...
    vielleicht gibts ja im netz, noch einige tipps..
    ich höre abends noch oft hörbücher, das lenkt ab und in guten zeiten schlafe ich dabei ein ^^
    je nachdem wie mans verträgt...warmes bad vor dem schlafengehen
     
  6. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    hallo meine Lieben,:a_smil08:
    ich danke euch für eure Antworten, ich weiß nun das meine Müdigkeit von den Pillen kommen. Ich war immer der Meinung mir kann das nicht passieren, weil ich ja noch am Abend Sifrol nehmen muß gegen mein RLS aber ich muß noch sehr viel lernen was Rheuma betrifft.
    Na ich werde den berümten Büroschlaf einführen. :D
    Meine liebe Uschi ich möchte noch nicht mit Schlafmittel anfangen, mein geschundener Körper muß schon mit so vielen Pillen kämpfen. Das Du Schicht arbeiten mußtest ist bestimmt sehr anstrengend gewesen.
    Hallo Mücke ,ich habe nicht so Einschlaf Probleme sondern Durchschlaf Probleme ich versuche dann mit guten Gedanken wieder einzuschlafen,aber ich stehe dann doch auf. damit nicht alle wach werde.
    Liebe Jutta,
    ja viele haben die Probleme mit dem Schlafen ich bin auch manchmal am Pc und lese etwas, schade durch die Zeitverschiebung treffen wir und nachts nicht. Du wohnst in einer schönen Gegend, ich bin mal im Staate New York gewesen, an der Grenze zu Canada, sehr schön. Bei den 1000 Seen:)
    hallo Rizzi danke fürs drücken,ja es wird sich bestimmt wieder einspielen nur im Moment ist halt alles sehr anstrengend.:a_smil08:
    Viele liebe Grüße an alle von der schlaflosen
    Postmarie
     
  7. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,
    geb ich halt auch noch meinen Senf dazu!
    Hatte jahrelang schlafprobleme,vor allem in der Zeit,als ich noch
    Korti nehmen musste,das hat mich immer so aufgeputscht.
    Hab von meiner Psychiaterin ein Mittel bekommen,das nicht ab-
    hänging macht,wird auch oft alten Menschen mit Schlafproblemen
    gegeben.
    Anfangs hab ich mich auch dagegen gewehrt,habs mit Tees,Hopfen und
    Baldriandragees usw. probiert,hat alles nichts gebracht.
    Jetzt nehm ich Abends 2,5 ml Eunerpan Liquidum,damit kann ich prima
    schlafen (Standarddosis ist 5-15 mg tägl. od. mehr!)
    Klar ist das wieder Chemie zu den vielen anderen Medis dazu,aber
    irgendwann hatte ich einfach genug,nur noch scheintot rumzulaufen.
    Ich bin von dem Saft auch morgens nicht benebelt!
    Klar,der Beipackzettel liest sich wie bei den meisten Medis,da steht viel drin. Aber ich denk halt auch,die Menge machts.
    lg Sieglinde
     
  8. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schlaflosigkeit kannte ich vor März 2008 auch, häufig und satt, dementsprechend müde war ich auch immer. Bei mir lag es aber hauptsächlich an den Restless legs, wie bei einem Krankenhausaufenthalt zu tage trat. Seitdem nehme ich abends halt Restex und damit hatte es sich. Neuerdings komme ich am späten Abend allerdings wieder aus den Federn, weil schlafen geht irgendwie nicht. Vielleicht gibt sich das ja wieder, hoff!
     
  9. Mücke

    Mücke Guest

    hallo siggi,

    eunerpan, gehört wie die beiden medis, die ich genannt hatte in die gruppe der neuroleptika.

    klasse dass du davon schlafen kannst..wie sieht es am nächsten morgen aus?
    bei dominal weiß ich dass es eien überhang geben kann, seroquel -keine ahnung.
    eunerpan habe ich nur am tage bekommen, also von daher weiß ich nicht, wie es sich von nacht auf tag verhält..sowas wäre für juguja viell auch nicht schlecht zu wissen.
    die stanarddosis, ist ja auch nicht für schlafprobleme ;)
     
  10. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hi Mücke,
    also bei der Menge (2,5 mg) hab ich am Morge null Probleme mehr
    mit evtl. Müdigkeit.
    Ich reagiere äußerst empfindlich auf sämtl. Schlafmittel!
    Im Krankenhaus hab ich Abends vor meinen OPs auch immer
    was bekommen,bin morgens halbtot aus dem Bett,da wars ja aber
    auch nicht so arg.
    Aber Zuhause könnt ich es gar nicht brauchen,wenn ich den ganzen
    Vormittag rumhängen würde.
    Also mit Eunerpan hab ich nur gute Erfahrungen.
    lg Sieglinde