1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sauerkraut

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mutterkutter, 3. August 2005.

  1. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Letzte Woche Mittwoch hab ich etwas getan,was ich nicht hätte tun sollen.Ich habe Sauerkraut gekocht.Nach langer Zeit mal wieder.Und was passiert?4Stunden später rennt Göga das erste Mal mit Durchfall zur Toilette.Und es ging so weiter,bis ich ihn am Sonntag Morgen dazu überredet hatte einen notärztlichen Dienst kommen zu lassen.Da hatte ich schon längst den Eindruck,das er austrocknet.Durch den tagelangen Durchfall gingen natürlich auch seine Cortison und Palladon oben rein und unten raus,was einen Rheumaschub vom Feinsten zur Folge hatte.Weder meine Tochter noch ich hatten Durchfall,also schien es keine bakterielle Sache zu sein.
    Der Arzt,der dann zu uns nach Hause kam,weil Göga sich schon garnicht mehr auf den Beinen halten konnte, erklärte dazu folgendes:Im Sauerkraut sind Milchsäurebakterien und bei dem Krankheitsbild,dass Göga nun mal hat(Zur Erinnerung:Sharp und Überlappungssyndrom,undifferenzierte Kollagenose und Fibro)ist natürlich sein Immunsystem völlig geschwächt und da setzen die Milchsäurebakterien sich im Darm fest und das macht den Durchfall.Er bekam dann Elektrolyte und Antibiotikum und Montags gings schon wieder besser.
    Kennt ihr sowas auch?Gibt es noch mehr Sachen,die man nicht essen sollte bei dem Krankheitsbild?Also mir hatts gereicht,ich will sowas nicht nochmal erleben.Das war echt schlimm.Erzählt mal.:(
     
  2. Catzilla

    Catzilla HundKatzMaus

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergen-Bavarische Pampa
    Hallo Mutterkutter

    ... na das is ja interessant, jetzt kapier ich Einiges. Ich esse für mein Leben gerne Sauerkraut, vor allem das frische aus dem Faß...miammi! Letztens hab ich Sauerkraut mit Kasseler gemacht, und schon eine Stunde später heftige, schmerzende Bauchkolliken und nicht mehr vom Klo runter. So ging das fast 2 Tage. Ich wußte nie warum, hab sonst Sauerkraut immer vertragen, dachte es läge daran, daß mir die Gallenblase entfernt wurde. Jetzt würde ich auch gerne wißen, was noch so zu diesen Erscheinungen führen kann.

    Im Moment hab ich auch heftige Bauchkolliken seit gestern schon, und hab Durchfall, weiß nicht wovon, aber wahrscheinlich von den medis.

    Zur Info, hab Crest, sekundaire Fibro, seronegative CP, Gonoarthrose, Migränepatienitn, Bandscheibenvorfällen und nehme jeden Tag viele bunte Pillen :D .

    Hoffe deinem Mann kann geholfen werden.


    Liebe Grüße,


    Nikki
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Mutterkutter,

    Sauerkraut bzw. Sauerkrautsaft sind ein bekanntes und bei vielen Leuten sehr wirksames Abführmittel.

    Ich kann insofern mitreden, als ich, seitdem mir fast 3 m Darm fehlen, permanenten Wasserdurchfall habe und somit ständig jede Menge Elektrolyte (vor allem Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium) verliere, die ich mittels täglicher Infusionen wieder reinholen muss. Ohne die Infusionen gehe ich innerhalb weniger Tage am Stock, bekomme Krämpfe, Herzrhythmusstörungen, Sehstörungen, Übelkeit usw.

    Deinem Mann kann ich nur empfehlen, in Zukunft konsequent alles wegzulassen, was bei ihm bekanntermaßen Durchfälle auslöst.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi mutterkutter,

    ich habe sauerkraut immer gern und viel gegessen.
    zum beispiel auch das von aldi im kühlregal.
    seit ich krank bin vertrage ich es leider auch nicht mehr.
    insofern kann ich deinen bericht bzw. aussage auch nur
    bestätigen.

    [​IMG] marie
     
  5. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    ich liebe Sauerkraut auch über alles und habe es immer vertragen. In den letzen Jahren kann ich mir allerdings gleich einen Platz auf der Toilette abonnieren, wenn ich es esse. Wenn ich den Saft trinke, ist es noch schlimmer. Krämpfe kommen manchmal auch dazu. Schade eigentlich.

    Gruß
    Uli
     
  6. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Lebensmittel

    Hallo Mutterkutter,

    ich habe nicht diese Erkrankungen, sondern RA. Früher konnte ich alles essen, was mir schmeckte, mittlerweile muß ich überlegen was ich esse und ob ich nächsten Tag früh ausser Haus muß ;)

    Sauerkraut, Rotkohl, nicht alle, aber viele Kohlarten führen dazu, daß ich mir den Platz im Bad freihalten muß. Mein Mann sagt mir dann vorher an, wenn er ins Bad möchte *schmunzel*

    Mittlerweile betrifft es auch Champignons *seufz* und natürlich Zwiebeln, ok, beiden verstehe ich es ja.

    Wenn ich auswärts esse (esse ja seit Jahren vegetarisch), habe ich häufiger Probleme bei Gerichten mit Sahnesoßen und ähnlichen Dingen.

    Einmal bekam ich sogar noch im Lokal, während ich noch beim Essen war (!) so schlimme Darmkrämpfe, daß ich das Essen stehen lassen musste, einige Male die Toilette aufsuchte und dann versuchte den 30minütigen Heimweg mit dem Auto zu bewältigen.

    Ferner meide ich kalte Milchprodukte, wie Joghurtdrinks, Milchshakes. Ich trinke so etwas nie auf nüchternem Magen *schüttel*, aber selbst nach einem guten Frühstück kann es passieren, daß ich heftigen Durchfall bekomme.

    Das ist nicht so häufig, aber auch nicht einschätzbar. Mal bei dem Gericht, mal bei einem anderen. Ein Teil ist sicher durch die Medikamente begünstigt, ein ander Teil...keine Ahnung warum.

    Ich wünsche Deinem Mann gute Besserung!

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich esse es auch gerne. kann mich euch nicht anschliessen. ausser etwas mehr blähungen, habe ich keine beschwerden.
    @mutterkutter
    verträgt dein mann den joghurt? da sind ja auch bakterien drinnen.
     
  8. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Mutterkutter,

    du hast mich auf eine super Idee gebracht, was ich heute kochen könnte. Des einen Freud - des anderen Leid (bitte nicht falsch verstehen). Ich vertrage noch Sauerkraut! Deinem Göga noch weiterhin gute Besserung.
     
  9. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    So,ich kann vermelden,der Sauerkrautdurchfallkampf hat ein Ende.Göga bastelt schon wieder an seiner Eisenbahn rum.:) Auf jeden Fall gibts auf unserem Speiseplan kein Sauerkraut mehr-ersatzlos gestrichen.:)
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das was sabinerin

    beschreibt kenne ich auch....habe aus den unerklärlichsten gründen oft durchfall....aber einen vorteil hat das..ich brauche wegend en opiaten kein abführmittel...(was ja dann doch wieder ein medi wäre).

    auch bei fettigerem essen meldet sich schnell mein darm....auch oft mit kolliken...aber irgendwie hab ich mich dran gewöhnt und wundere mich nicht mehr...

    alles liebe und auf das ihr alles essen könnt und keine probs bekommt...(sauerkraut müßte ich auch mal wieder ausprobieren....;) ).

    liebi
     
  11. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    ich habe festgestelt, dass ich fast keine kohlsorten mehr vertrage: kein sauerkraut, rotkohl, weisskohl, grünkohl etc. nach dem essen hatte ich entweder bauchschmerzen oder das gefühl, es eeewig im magen liegen zu haben, wie ein stein...
     
  12. Sterni7

    Sterni7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Neuss
    Magen-Darm-SOS

    Leider kenne ich einige der hier aufgeführten "von-jetzt-auf-gleich"- Magen-Darmaussetzer auch.
    Was bestimmt nicht verkehrt ist, die Darmflora mal beim HA per Stuhlpröbchen prüfen zu lassen, oft ist ja ein Ungleichgewicht der wichtigen Bakterien vorort an allem Möglichen Schuld (Die "Süssen" hier, zu denen ich mich auch zähle, Schoki- Plätzchen & Co sind fast immer im Tagesplan, schäm...) = zu viele Hefepilze im Darm= Gurgeln, grummeln zeigen sich dadurch verstärkt und auch Blähungen...
    Und da das Immunssystem eh Marathon rudert und Medis abkönnen muss, gehts halt oft auf den armen Darm.
    Wenn ich mich artig daran halte, nicht zuviel vom heissgeliebten Kaffee und regelmässig Äpfel (sind u.a. immens gut für die Darmflora) treten selten Probs auf.
    Statt Milchprodukten gibt es ja mittlerweile auch bei den Discountern Sojaprodukte, die auch ganz lecker sind (z.B. Sojamilchprodukte mit Frucht oder Vanille).
    Hoffe, dass mein "Senf" hierzu vielleicht die eine oder andere Anregung gibt.
    Trotz des Käpt´n Ahab-Wetters (humpel und ziep) allen ein möglichst beschwerdefreies, tolles weekend
     
    #12 5. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2005
  13. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Mutterkutter,
    ich hatte das Problem auch schon mal. Allerdings nicht so heftig. Mir war hundeübel, ich hatte Bauchkneifen und wusste nicht recht obs oben oder unter wieder raus will! Das ging mir 2 - 3 mal so. Mittlerweile vertrage ich Sauerkraut wieder gut. Allerdings gebe ich immer Kümmel dazu. Kümmel sorgt bei Kohlgerichten für die bessere Verdauung. Vielleicht solltet Ihr es in einem halben Jahr oder so noch mal ganz vorsichtig in ganz kleinen Mengen versuchen? Manchmal funktioniert das.
    Alles Gute
     
  14. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Glücklicherweise habe ich keine Probleme, bei keiner Kohlart; auch keine Probleme bei Joghurt oder sonstigen Milchprodukten.
    Also immer her mit Euren Restbeständen an Sauerkraut und Co.... :D

    Guten Appetit!

    Cori
     

    Anhänge:

    #14 6. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2005