1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sakroiliitis - was hilft ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annie_TCB, 6. Februar 2008.

  1. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal möchte ich mich vorstellen. Ich bin die Annie und bin gerade über die 50 drüber gerutscht und komme vom Bodensee.

    Ich habe gestern erfahren, dass ich an Sakroiliitis erkrankt bin.
    Leider bin ich im Internet eine Niete :p und habe dieses Forum dank meiner Tochter gefunden und hoffe hier einiges Hilfreiches über Sakroiliitis erfahren zu können.

    Kann mir jemand Tipps geben welche Medikamente oder Behandlungsmöglichkeiten mir helfen?

    Vielen Dank schonmal...ich hoffe auf viele hilfreiche Antworten.

    Grüßle
    Annie
     
  2. nabootchi

    nabootchi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlicher Schwarzwald
    Willkommen!

    Hallo Annie,
    ein herzliches Willkommen hier bei RO! Wenn Du schon mal den Anfang gemacht hast, hier am PC zu sitzen, dann bist Du auch von einer umfassenden Info-Möglichkeit nicht fern! Wenn Du z.B. bei Google oder einer anderen Suchmaschine die Diagnose eingibst, dann kannst Du Dich super reinlesen! Mich würde noch interessieren: Hast Du die Diagnose von Deinem Hausarzt? Wurde Dein Blut bereits auf HLA B 27 untersucht- ein möglicher Hinweis auf Morbus Bechterew? Bei mir begann es nämlich auch damit, und ich kam nur deswegen so schnell zu einer handfesten Diagnose, weil meine Krankengymnastin die verschiedenen Symptome zusammengepuzzelt hat.
    Wenn die Entzündung bei Dir aktiv ist, dann bekommst Du ja sicher schon Schmerzmedikamente?
    Viel Erfolg beim Infos sammeln und alles Gute!!!! :)
    Einen lieben Gruß aus dem Schwarzwald
    von nabootchi
     
  3. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nabootchi,

    erstmal vielen Dank für die Antwort. Im Google war ich und dadurch bin ich auf dieses Forum gestoßen :)

    Die Diagnose habe ich von meinem Radiologen nach dem MRT. Ja die haben mein Blut schon untersucht allerdings muss ich noch bis kommenden Montag auf das Ergebnis warten. Ich krieg momentan Ibuprophen 800 und Schmerzspritzen, da die Infusion bei meinen schlechten Venen leider nicht möglich ist.

    Wie ist denn dein momentaner Zustand und wann hat es bei dir angefangen?
    Hast du etwas entdeckt, das dir hilft?

    Grüßle
    Annie
     
  4. nabootchi

    nabootchi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlicher Schwarzwald
    Hallo Annie,
    na, da wünsche ich Dir, dass Du gut über die Runden kommst und baldmöglichst Klarheit hast!
    Mir geht´s im Moment gut, ich hatte im vergangenen Jahr zwei heftige Rheumaschübe, die auch mit starken Medikamenten und Kortison nicht in den Griff zu bekommen waren. Seit Oktober erhalte ich die Humira-Spritzen, und seitdem kann ich endlich wieder normal leben.
    Übrigens- zur Diagnose-Findung stöbere doch mal in den Krankheitsgeschichten Deiner Verwandtschaft- hatte da irgendjemand eine Art von Rheuma? (Bei mir war´s der Grossonkel!!! Ich habe erst spät erfahren, dass er viele "Segnungen" dieser Krankheit hatte, er lebte in der ehem. DDR.)
    Liebe Annie, Dir alles Gute, und dass Du in guten Arzt-Händen bist!
    Herzliche Grüße
    Von nabootchi!!! :)
    Ach ja: ganz unten im Feld haben viele einen "link" zu ihrer Geschichte, bei mir ist es das blaue "nabootchi".....
     
  5. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nabootchi,

    vielen Danke für Deine hilfreichen Infos......
    Sobald ich näheres weiß, (Blutwerte) werde ich es hier niederschreiben.:)

    Für weitere Infos von Euch bin ich dankbar.

    Gruß
    Annie
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo annie,

    herzlich willkommen erst einmal hier im forum :) .

    eine sakroiliitis, also eine entzündung des kreuz-darmbein-gelenks (illio-sakral-gelenk) kann prinzipiell bei allen rheumaformen auftreten, aber auch dann, wenn man kein rheuma hat. hast du eine arbeit, bei der der rücken stark in anspruch genommen wird? hast du noch andere rückenbeschwerden, ausser der entzündung des isg?
    meine persönliche erfahrung mit enzündungen im isg ist die, dass ich festgestellt habe, dass reine schmerzspritzen im grunde nicht viel bringen, weil das problem nur kurzzeitig behoben ist. eine injektion (keine infusion in die vene, sondern eine lokale injektion direkt ins isg) von cortison ist wesentlich produktiver, darf aber zum einen nicht so oft gemacht werden, zum anderen kann es mehrere tage bis wenige wochen dauern, bis sich das ganze dann tatsächlich beruhigt, weil das corti wirkt. falls du in physiotherapeutischer behandlung bist, dann achte darauf, dass der/ die therapeut/in auf keinen fall versucht zu mobilisieren. das machen die nämlich mit vorliebe, dabei ist es absolut kontraproduktiv und nachher für den patienten nur noch schmerzhafter.

    ich drück dir alle daumen, dass dein rheumadoc das schnell in den griff kriegt.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  7. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,
    danke für deine infos. Habe eine hauptsächlich sitzende Tätigkeit.Von dem her geht es einigermaßen.l Mein 1.Orthopäde hat mich verbogen und eingerenkt, da ich auch oft mit dem Brustwirbel Probleme habe.Hat natürlich nichts geholfen. Er hat mir immer stärkere Schmerzmittel aufgeschrieben ansonsten hat er nichts gemacht, deshalb habe ich den Arzt gewechselt.
    Jetzt habe ich am Montag den nächsten Termin (Blutwerte und Auswertung des MRT).

    Liebe Grüße
    Annie
     
  8. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Meine Ergebnisse - "oder auch nicht!"

    Ich bin stocksauer!!!!
    HLA konnte nicht bestimmt werden, da meine Blutwerte zu alt sind.
    (Freitagmorgen Blutabnahme - Dienstagmittag im Labor angekommen).
    Sauerei!
    Lt. Doc habe ich kein MB. Weiß nicht wie er das ohne Werte sagen kann.
    Soll jetzt erstmal ambulant in eine Rheumaklinik nach Bad Wurzach - irgendwelche Untersuchungen machen lassen. Evtl. danach stationär.
    Oder Rhea. Bin im moment - trotz Sonnenschein - ganz schön unten.

    Wenn ich einen Termin in der Klinik habe, melde ich mich wieder.
    Euch alles gute
    auf bald
    Annie :(
     
  9. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Termin in der Rheuma Klinik

    Hallo miteinander,

    habe soeben einen Termin zur ambulanten Untersuchung in Bad Wurzach
    erhalten. Kann schon am 06.03.08 hin.

    Kennt jemand die Waldburg-Zeil Klinik und wer kann mir sagen was da für
    Untersuchungen (chronische Sakroilitis) gemacht werden, die bisher noch nicht gemacht wurden.

    Bisher 2 x MRT, Röntgenaufnahmen und Labor.

    Liebe Grüße
    Annie ;) ;) ;)