1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sakriolitis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Karin467, 7. Juni 2006.

  1. Karin467

    Karin467 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich wieder.
    War nun bei einem Physiotherapeuten und siehe da! - eine neue Diagnose kommt dazu. Sakroilitis! Und nach allem was ich bisher im Internet dazu gelesen habe, glaub ich das auch. Insgesamt war die Behandlung beim PT sehr hilfreich und ganz ehrlich - ich freu mich auf dem nächsten Termin dort, weil die manuelle Therapie echt gut getan hat und nichts mit Muskelkräftigung zu tun hat. In meinem Fall stelle ich mir das sehr schmerzhaft vor - kann mich ja sowieso nicht gut bewegen. Der PT meinte auch, dass ich einen ziemlichen Beckenschiefstand habe, und dass das evtl. die Sakroilitis ausgelöst hat. Das nahm mir so ein bisschen die Angst, dass ich vielleicht doch Morbus Bechterew haben könnte.
    Er meinte auch, dass ich mal zu nen Orthopäden gehen soll. Jetzt hab ich aber nach ewiger Wartezeit den Termin beim Rheumatologen, bei dem mittlerweile die ERgebnisse der Blutuntersuchung angekommen sind:
    HLa-B27 negativ
    CCP < 7,00
    RF 5,8
    CRP 0,16
    also eigentlich alles OK
    allerdings wurde mir das Blut genommen, als ich schon ziemlich lange Arthotec und Kortison genommen habe - hat das eine Auswirkung auf die Blutwerte?
    Was ist jetzt der richtige Arzt - Orthopäde oder Rheumatologe. Ach nö! zu beiden mag ich nicht. Ich sags euch ganz ehrlich - ich hab dieses Arzt gerenne dermassen dicke!!!! Aber, was würdet ihr tun?
    Ich bedanke mich schon mal bei euch und wünsche einen schönen Abend.
    Karin

    Sakriolitis??? Sakroilitis!!!
     
    #1 7. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2006
  2. Linda

    Linda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Streptokokkenrheuma

    Hallo!

    Was der bessere Arzt ist kann man nur im Einzelfall entscheiden: Wenn es sich um eine entzündlich-rheumatische Form handelt, wie z.B. Streptokokken Arthritis, rheumatisches Fieber, Kollagenose, rheumatoide Arthritis ist der internistische Rheumatologe geeignet. Im Falle von Abnutzung der Gelenke, z.B. Arthrose, eher der Orthopäde. Mir ist das ständige zum Arzt gehen auch zuviel, aber solange die Diagnose nicht richtig feststeht lieber einmal zu viel als zu wenig, da man bei rechtzeitigem Erkennen Spätfolgen vermeiden kann. Leider wusste ich das nicht. Würde es daher jedem dringend raten!
    Lg Linda
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Karin,

    eine Sakroilitis kann entweder aufgrund einer Verletzung (z.B. heftiger Sturz auf den Popo) oder aber quasi aus heiterem Himmel aufgrund einer rheumatischen Erkrankung entstehen. Letzteres ist für die Psoriasisarthritis typisch. Dafür wäre dann ein internistischer Rheumatologe der richtige Ansprechpartner. Bei einer Sakroilitis aufgrund einer Verletzung ist der Orthopäde der passende Ansprechpartner.

    Liebe Grüße
    Angie