Rund um Thalidomid (früher Contergan)

Dieses Thema im Forum "Wissensdatenbank (Knowledge Base)" wurde erstellt von Resi Ratlos, 1. Januar 2018.

  1. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.900
    Zustimmungen:
    4.917
    Anlässlich der Erwähnung des Themas in einem anderen Thread hier für Interessierte:

    http://de.fulltv.tv/nobody-s-perfect-2008.html

    Niko von Glasow hat einen Film UND einen Bildband von und mit Betroffenen produziert, die ich nur jeder und jedem empfehlen kann.
    Das Buch habe ich selbst zuhause und bin beeindruckt von der Lebenskraft, die die teils schwer von Gliedmaßenfehlbildungen Betroffenen - wohl oder übel müssen sie das ja auch - entwickeln.
    Das gilt auch und besonders für Thomas Quasthoff, den ich als beeindruckende Persönlichkeit erleben durfte.

    Hier ein Link (nicht als Werbung gedacht, sondern zum Zeigen; das Buch ist auch bei a....n und anderen Anbietern zu bekommen!) zum Buch:

    https://www.jokers.de/artikel/buch/nobodys-perfect_15462593-1?wea=8058303&origin=pla&wea=8058303&gclid=EAIaIQobChMI1eqP6ai32AIVVT8bCh3_gAEPEAQYBCABEgINMfD_BwE
     
  2. She-Wolf

    She-Wolf Guest

    Ich habe von Thomas Quasthoff Buch und CD. Soweit ich weiß, hat er sich von der Opernbühne zurückgezogen. Aber er gibt noch Konzerte und Unterricht.

    She-Wolf
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.900
    Zustimmungen:
    4.917
    She, er gibt vor Allem Jazzkonzerte; wir haben ihn in Wiesbaden im August (Rheingau-Festival) gehört, er war einfach nur großartig!
    Ich war allerdings erschrocken, WIE eingeschränkt er in der Bewegung ist - versöhnt haben mich dann seine Lebensfreude und sein schwarzer Humor.

    Im Juni (es gibt noch Tickets, ich hoffe, ich darf ein bisschen "werben" ;)) gibt er das gleiche Programm in der Alten Oper in Frankfurt:

    http://www.eventim.de/thomas-quasthoff-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&kuid=672
     
    #3 1. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  4. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    1.126
    Ort:
    Panama
    Es gibt jetzt auf phoenix eine Reportage zum Thema Contergan.
    Der vertauschte skandal

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Geht um ein hormonpräparat.
    Ein Fall, ähnlich wie Contergan
     
    #4 2. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  5. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    3.301
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich habe damals den Film gesehen........Contergan-1 einzige Tablette....einfach unglaublich...

    in unserer Nachbarschaft wohnte ein contergangeschädigtes Mädchen....ganz normal
    entwickelt bis auf die kurzen Ärmchen..........die direkten Zusammenhänge sind uns erst sehr viel
    später bewußt geworden....
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.900
    Zustimmungen:
    4.917
    Eumelchen, meinst Du den Spielfilm mit Katharina Wackernagel? Der hat das Problem - auch das der Vorurteile der Mitmenschen, der Diskriminierungen und Anfeindungen gegen Betroffene und ihre Familien - sehr eindrucksvoll illustriert.


    Ich kenne persönlich mehrere Menschen mit Conterganschäden in verschiedener Ausprägung. Eine davon war eine Kommilitonin von mir - die zu kleinen und teilfehlgebildeten Hände hatten ihren Ansatz direkt am Ellenbogenbereich, der "Unterarm" fehlte.....

    Eine Freundin hatte glücklicherweise nur geringe Schäden - es beschränkte sich auf eine leichte Fehlbildung in beiden Daumen. Sie wurde Mineralogin und vorher schon gelernte Goldschmiedin.

    Ein anderer Bekannter hatte eine asymmetrische Störung und war schon immer sowohl beim Gehen als auch in der Motorik der Hände eingeschränkt. Er arbeitet auch heute noch in einer großen Bank.
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.644
    Zustimmungen:
    6.982
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hatte einen Bruder mit geistiger Behinderung und dadurch natürlich auch viele Kontakte zu anderen behinderten Menschen.
    Das Thema Contergan war bei uns zuhause früher oft Gesprächsthema und ist mir also nicht unbekannt.
    Meine Mutter hat in der Schwangerschaft auch Contergan verschrieben bekommen und sich immer Vorwürfe gemacht, sie hätte dadurch die Behinderung ihres Kindes verursacht. Das hat aber erwiesenermaßen keinerlei Zusammenhang.

    Die Reaktionen der herstellenden Pharmafirma sind nach wie vor erschreckend gering. Obwohl erwiesen, sieht sich die Firma trotzdem nicht in der Verantwortung mit allen Konsequenzen, die man eigentlich erwarten sollte. Allein schon die Schadensersatzzahlungen sind ein (schlechter) Witz.

    Was leider nicht so im Fokus der Öffentlichkeit steht, ist die Tatsache, dass vor allem in armen Ländern diese Art der Nichtaufklärung nach wie vor gängige Praxis ist. Auch Medikamententests werden oft an den armen Menschen durchgeführt, negative Folgen gern verschwiegen.
    Da wäre die Weltpolitik gefordert, sich darum zu kümmern und dem Ganzen Einhalt zu gebieten. Aber das einzige Problem scheint heutzutage die Klimaerwärmung zu sein. Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass es so ist.

    Habt ihr schon davon gesehen und gehört, wie und wo allein die Herstellung vieler Medikamente vonstatten geht? Auch die Medikamente, die wir hier offiziell in den Apotheken von bekannten Pharmaherstellern beziehen, werden teilweise auf dem Boden einer gammeligen Hütte zusammengerührt! Hauptsache billig!
    Mich graust es vor dem, was alles noch auf die Menschheit zukommt, nur weil es immer und überall nur noch um die Gewinne geht...
     
  8. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.900
    Zustimmungen:
    4.917
    Ich finde, dass Du das etwas differenzieren müsstest - welche Medikamententests meinst Du konkret?
     
  9. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.678
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hatte wahnsinniges Glück, dass meine Mutter die Contergan-Tabletten, die ihr mein Vater im guten Glauben angeboten hatte, nicht genommen hat. Leider hatten nicht alle damals Geborenen soviel Glück wie ich. :( Ich finde es unter aller Sau, dass Contergan auch heute noch schwangeren Frauen verschrieben/gegeben wird. :angryfire:
     
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.900
    Zustimmungen:
    4.917

    Inge, wo wird Contergan schwangeren Frauen gegeben oder gar verschrieben und wogegen?
    Hierzulande ist die Substanz (Thalidomid) nur unter strengsten Bedingungen zu bekommen - jedenfalls unter normalen Umständen - und als Schlafmittel ist es ganz sicher nicht mehr im Einsatz.

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2009/daz-33-2009/thalidomid-unterdrueckt-immunsystem

    Auch wenn es tragisch ist, kann nicht jeder falsche Gebrauch mit letzter Sicherheit verhindert werden. Das gilt für MTX, CellCept und Verwandte und andere teratogene Substanzen genau so.
     
    Katjes gefällt das.
  11. aischa

    aischa Guest

    https://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/172844/index.html

    naja, auch wenn nicht alles wahr sein sollte....einen wahren kern hatte es sicher!

    Mittellose menschen sind eher bereit zu: lebendspenden, leihmütter oder bei pharma studien mit zumachen!

    viele deutsche gehen nach indien für eine niere......oder die amerikaner, die an der grenze zu mexiko....ganze strassen von behandlungszentren jeder art gebaut, haben!
    die reichen suchen......und die armen bieten an......das ist leider realität!
     
    #11 3. Januar 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2018
    Katjes gefällt das.
  12. aischa

    aischa Guest

    http://www.cbgnetwork.org/4590.html

    die ganzen Dimensionen sind uns sicher nicht bekannt.......denn sie werden vertuscht, negiert und wo milliarden verdient werden, bleibt die moral so gut wie immer auf der strecke!
     
    Heike68 gefällt das.
  13. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    3.301
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ Resi.........genau diesen Film meinte ich....
     
  14. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.678
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    Stuttgart
  15. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    Rheinland
    Inge, sieh mal dazu ab Beitrag Nr. 687 in Umwelt, Natur...Lob und Kritik
     
  16. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    Rheinland
    @aischa
    wie sagte Bertold Brecht: Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

    Leider ist da viel Wahres dran.
     
    Kati und aischa gefällt das.
  17. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Sachsen
    Ja, und dann werden so viele Medikamente ausschließlich im Ausland, Indien usw., hergestellt. Wenn dort eine Havarie ist, kommt es zu Engpässen in Deutschland.
    Und auf der Verpackung stehen wohlklingende deutsche Pharmahersteller.....es geht wie überall (fast nur ) um den Gewinn.
    Im Prinzip frage ich mich, ob die kostengünstigen ausländischen Hersteller auch immer die deutschen Qualitätsanforderungen erfüllen....sonst wird man evtl noch kränker als vorher...darüber nachdenken darf man wohl nicht so richtig.

    Windige Grüße aus Mittelsachsen, es pfeift ganz gut da draußen, aber kein Regen.
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.644
    Zustimmungen:
    6.982
    Ort:
    Niedersachsen
    Kann ich dir ganz klar beantworten - nein! Vor einiger Zeit war ein Bericht im Fernsehen, mit versteckter Kamera gefilmt, da hockte ein Inder auf dem blanken Boden und rollte Pillen. Mir ist die Kinnlade runtergeklappt...
    Ich weiß nicht mehr, welche Sendung das war, es war jedenfalls kein Krawallsender, sondern eine seriöse Reportage.
     
  19. aischa

    aischa Guest

    Na, also am blanken boden sitzen
    und pillen drehen.....ich weiss nicht! Schade das du die sendung nicht mehr weisst, denn sonst könnte frau mal in der mediathek nachschauen!
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.644
    Zustimmungen:
    6.982
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich meine, das lief mal im ZDF. Mein Mann und ich haben nur die Augen aufgerissen. Was da weltweit in der Pharmaindustrie, ob bei der Herstellung oder auch beim Handel, los ist, mag man gar nicht glauben. Durch die teilweise verschlungenen Handelswege ist auch nicht auszuschließen, dass gefälschte Medikamente auch durchaus ganz legal in die Apotheken kommen, ohne dass irgendjemand was davon auch nur ahnt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden