1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückschlag trotz Cortison

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Chrissylein, 11. Juli 2012.

  1. Chrissylein

    Chrissylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    ich bekomme seit 5 Wochen Cortison (Prednisolon), hab mit 40mg angefangen und bis jetzt seit 3 Wochen bei 5mg.

    Bis vor zwei Tagen gings mir damit auch richtig gut, hatte kaum Schmerzen. Allerdings habe ich seit zwei Tagen einen herben Rückschlag und die Schmerzen sind genau so schlimm wie vor dem Cortison. Ibu 600 schlägt auch nicht mehr an.

    Ist es jemandem schonmal ähnlich ergangen?

    Viele Grüße
     
  2. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Vielleicht bist Du zu schnell runtergegangen mit der Dosis? Ich habe von meinem Arzt die Info bekommen frühestens alle 14 Tage um 2,5mg zu reduzieren, sonst könnten wieder vermehrt Beschwerden auftreten (habe allerdings auch nur mit 15mg angefangen). Wenn Du innerhalb von 2 Wochen schon um 35mg reduziert hast ist das vielleicht ein bisschen zu schnell? (oder habe ich das verkehrt verstanden?)
     
    #2 11. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juli 2012
  3. Chrissylein

    Chrissylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ja genau . . . ich sollte lt. meinem Arzt alle zwei Tag um 5mg reduzieren.

    Und bis vor zwei Tagen hat das ja auch tadellos funktioniert . . . Schmerzen waren weg und keine Nebenwirkung von dem Cortison.

    Aber es macht mich schon stutzig das dir dein Arzt das so gesagt hat. da liegen ja Welten dazwischen.

    Wielange hast duCortison genommen? Hattest du Rückschläge?

    Viele Grüße
     
  4. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Habe letze Woche Freitag mit 15mg angefangen, stehe also noch am Anfang!
     
  5. Chrissylein

    Chrissylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ah, na dann wünsche ich dir gute Besserung! Hoffentlich hilft's dir besser als mir!

    Viele Grüße
     
  6. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Danke schön. Dir auch gute Besserung!
     
  7. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Chrissi,
    schade das es Dir wieder schlechter geht.

    Hat aber (leider) auch was gutes:
    1. Du siehst- 5mg/ Tag sind zuu wenig für Dich.
    2. Du hast sicher zu schnell runter dosiert. Ich habe teilweise mit 1mg/ Woche abgebaut. Das ist nicht Standart, soll nur verdeutlichen wie langsam man das eigentlich machen sollte.

    Mein Vorschlag:
    ruf Deinen Dok an (falls nicht schon geschehen) und berichte ihm.
    Viell. empfiehlt er Dir, Corti. erstmal zu erhöhen und dann gaanz langsam weniger
    werden zu lassen.

    Köpfchen hoch, das wird schon....
    LG Juliane.
     
  8. Chrissylein

    Chrissylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Juliane,

    vielen Dank für die Info.

    Hab mir gleich für Morgen einen Arzttermin geholt (Zwar leider nur bei HA - Rheumatologe ist im Urlaub)
    . . . aber mal sehen was er dann sagt.

    Was mich nur wundert, dass es mir fast 3 Wochen mit 5mg richtig gut ging und auf einmal nicht mehr. Aber wer weis was mein Körper daran nicht gefällt.

    Hoffe mal das es nach dem Arztbesuch morgen wieder bergauf geht
    !

    LG
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Chrissylein,
    als ich mit Kortison 20 mg anfing, durfte ich nur alle 2 Wochen um wenige mg runtergehen. Manchmal ging es ganz gut, und manchmal wurden die Beschwerden wieder schlimmer, dann hab ich die vorherige Dosis wieder genommen und ein paar Wochen länger gewartet mit der Reduzierung. Natürlich alles immer auf Anraten meines Hausarztes.
    Ich brauchte einige Monate, bis ich auf 5 mg runter war und es mir gutging dabei.

    Ich bin mir sicher, du bist viel zu schnell runtergegangen. So bist du quasi in einen Entzug gekommen. Das darf man nur ganz langsam machen. Mich wundert, dass dir dein Arzt es so empfohlen hat.
     
  10. Chrissylein

    Chrissylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Nachtigall,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich war nun gestern bei HA und bin jetzt wieder auf abwechselnd 10mg und 15mg hoch, wenn es nicht besser wird dann kontinuierlich auf 15 mg.

    Hoffe mal dass es jetzt besser wird . . . fahre nämlich ab Sonntag in den Urlaub in die Berge und wer will da schon Schmerzen haben :vb_redface:


    Viele Grüße
     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Chrissylein,
    dann wünsche ich dir einen wunderschönen, schmerzarmen Urlaub mit 15 mg! :top:
     
  12. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Schönen Urlaub!
     
  13. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chrissylein,
    auf keinen Fall alle 2 Tage 5 mg runter mit d. Cortison!!! Das ist falsch! Das muss gaaanz gaaanz langsam geschehen. Allenfalls alle 8 Tage um 2,5 mg reduzieren, das ist aber das höchste der Gefühle...und dann auch erst nachdem d. Entzündungswerte kontrolliert wurden!!!
    Wenn die Werte nämlich nicht runter sind, kannst Du auch nicht mit dem Cortison runter.
    Also ich glaubs manchmal nicht, was ich hier lese, was Ärzte von sich geben.
    Das ist kein Wunder, wenn Du keine (wenigstens leichte) Besserung spürst.
    Trotz ausreichend Cortison kommen immer wieder mal Schübe....deshalb ist es fahrlässig, so schnell mit der Dosis zu hantieren.
    Also sei vorsichtig damit. Ziehe notfalls einen anderen Doc zu Rate!
    Lb Grüße Grit
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ich finde nicht, dass das hier verallgemeinert werden kann, die Entscheidung hierüber liegt IMMER beim behandelnden Arzt und der betroffenen Person. Die Geschwindigkeit der Reduktion hängt von der Indikation ebenso ab wie von der anfänglichen Dosis nebst persönlichen Bedingungen und funktioniert nicht nach einem Algorithmus, sondern nach Entwicklung und Absprache.

    Insofern wird das Chrissylein in ihrem eigenen Interesse sicher woanders klären (müssen)

    @Chrissylein
    Schönen Urlaub dir!

    Grüße, Frau Meier