1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückenschmerzen nach Gyn-untersuchung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Eleyne, 3. Juli 2006.

  1. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    hab jetz echt mal ne doofe Frage ...
    bisher wurde ja immer davon ausgegangen, dass meine Rückenschmerzen von den ISGs kommen ... wobei 2 Physiotherapeuten unabhängig voneinander meinten, dass es mir "an der gynäkologischen Grenze" (was auch immer das heißt) wehtun würde und beide vermuteten eher einen gynäkologischen Zusammenhang.
    Da ich regelmässig zweimal/Jahr brav zum Gyn gehe, dachte ich mir immer, das kann ja nicht sein, der Gyn würde ja irgendwas feststellen, wenn was nicht stimmt (Gyn war zu jeder Zeit über die Rückenschmerzen informiert ....)

    Jetzt ist was komisches passiert ... ich war am Donnerstag beim Gynäkologen (wegen ner PSO Stelle an intimer Stelle :o) und hatte gleich nach der Untersuchung Unterleibsschmerzen und leichtes Ziepen im Rücken.
    Seit Oberammergau (Behandlung durch Physiotherapeutin, die eben meinte, es könne gynäkologisch sein) hatte ich keine Rückenschmerzen mehr (das erstemal seit 3 Jahren). Am Freitag dann ab Nachmittag stärkere Unterleibsschmerzen und auch stärkere Rückenschmerzen ...
    Am Samstag kam noch dazu, dass sich mein Bauch unnatürlich "aufblähte" ...er war ganz hart und es waren definitiv keine Blähungen :rolleyes:. Ich sah aus, als ob ich im 4. Monat schwanger wäre (wurde auch von ner Bekannten drauf angesprochen, die mich ne zeitlang nicht gesehen hatte).
    Die Unterleibsschmerzen sind heute das erstemal ganz weg... der Bauch hat wieder seine "normale" Form, nur die Rückenschmerzen sind wieder da :eek:

    Jetzt die Frage ... könnten die Rückenschmerzen evtl tatsächlich eher gynäkologischer Natur sein? Ich gehe heute, bzw morgen (je nachdem wie diemich eher nehmen) sowieso nochmal zum Gyn ... aber würde es toll finden, vorher von euch noch ein paar Meinungen zu hören :o.
    Achja, ich habe seit 3 Jahren Bakterien und Erys im Harn ... so als weiterer Hinweis ...


    Liebe Grüße

    Eleyne
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ja, das gibt es. bei der endometriose zb. stehen rückenschmerzen in der beschwerdeliste- auch beim prämenstruellen syndrom.

    aber da bei dir die nierenwerte nicht ok sind, denke ich da eher an ein urologisches problem- nierenschmerzen werden oft mit rückenschmerzen verwechselt.
     
  3. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    war heut morgen beim Gyn ... alles gynäkologisch in bester Ordnung ... der hat mich zum Urologen weitergeschickt ... aber auch alle urologischen Befunde sind in Ordnung *seufz* jetzt wird noch ne Röntgenuntersuchung der Harnleiter gemacht, um Steine auszuschließen, die da feststecken ... :(

    Der Urologe meinte allerdings, dass er denkt, dass meine Schmerzen (Bauch, Rücken) und der Schwindel etc vom Darm kommt...:eek: also wenn urologisch alles abgeklärt ist, gehts wohl zum Darmspezialisten ... bin ja gespannt ... irgendwer muss doch irgendwann feststellen, woher diese Schmerzen kommen .... v.a. kommen und gehen die ... und ich kann keine Auslöser erkennen...

    Aber mir fällt grad ein, die Schmerzen im Rücken vergingen in Oberammergau, als mir die Physiotherapeutin eine Kolonmassage angedeihen ließ... *grübel* hmmm, doch der Darm evtl ...

    Liebe Grüße

    Eleyne