Rudolf Steiner und seine anthroposophische Medizin

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von oui, 10. Oktober 2019.

  1. oui

    oui Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Antwort auf einer gezielten Rückfrage in einem Thread:

    siehe 2. Absatz nach dem ersten Bild hier: https://www.lifeline.de/therapien/anthroposophische-medizin-id46313.html

    Diese Medizin, nahe der Homöopathie und Phytotherapie, beschäftigt mehr als 1200 voll ausgebildete Fachärzte mit einer zusätzlichen Ausbildung, auch in öffentlichen Krankenhäusern (mehr als 10 allein in Deutschland) und behandelt die Ursache von mehreren Krankheiten, wo die Schulmedizin heute keinerlei Hilfe kennt (zum Teil, weil sie nicht/wenig erforscht werden) noch, daher, geben will. Steiner ist der Gründer der Waldorfschulen, Demeter, Weleda. Mehrere (davon selbstständige) Unternehmen, so Wala, haben sich angeschlossen. Die Universität Herdecke ist öffentlich anerkannt und unterhält eine medizinische und zahnmedizinische Fakultät für Ärzte, die ein völlig normales öffentliches Staatsexamen ablegen, und daher den anderen kassensitzinhabenden Ärzten (auch sie haben überwiegend oder alle Kassensitz) vollkommen gleichgestellt sind. Bei Ihnen kostet die Behandlung absolut gar nichts mehr als bei herkömmlichen Kassensitzärzten, wenn man sie bietet, keine Spezial-Arzneien zu verschreiben, die die KK generell nicht auf dem Schirm haben (wäre zwar ein Widerspruch aber in der Not frisst der Teufel fliegen, und auch in Deutschland gibt es Armut!).
    Trotzdem bemühen sie sich dann, falls vorhanden, mit der Schwierigkeit zu leben, und eine Rudolf-Steiner-Medizin ohne die optimalen Spezial-Mittel zu verschreiben (durchaus möglich je nach Umständen, beispielsweise Jahreszeit: Phytotherapie ohne Präparate ist, falls vollkommen ungefährlich, auch direkt mit Pflanzen ein Teil des Jahres möglich, auch bei Überraschungskrankheiten, und bei chronischen Erkrankungen bei entspr. Vorkehrungen (geeignete Lagerung der pflanz. Stoffe; da sind arzn. Präparate ja viel einfacher, kontrollierter, und leichter verfügbar). Anthrop. Ärzte mit Kassenzulassung behandeln (ohne Mehrkosten) alle Patienten, auch Anzweiflern, die sie um Rat bitten; das anthroposophische KK Herdecke (gleichzeitig KK der Privatuni) ist zuerst ein völlig herkömmliches Kreis-KK!
    Hinweis: Ich bin kein Anhänger der Waldorf-Bewegung!
     
  2. oui

    oui Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    kannst nicht lesen (siehe 2. Absatz nach dem ersten Bild hier: https://www.lifeline.de/therapien/anthroposophische-medizin-id46313.html ) ? Louis Pasteur war auch kein Arzt! Marie Curie war weder noch, und dennoch sind seine Entdeckungen, ihres Manns, Ihrer Tochter Schrittmacher der allermodernsten Medizin mit echten millionenfach nachgewiesenen Heilungschancen, oft das absolute Standard und die allerletzte Rettung. Keiner weiß wirklich wie Aspirin wirkt und nicht nur das.

    Hört auf mit so einem Schmarrn:

    - wer heilt hat recht
    - mancher echter Wissenschaftler erweist sich in der Frage der Heilungschancen als ein Scharlatan!
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.578
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Bayern
    Rudolf Steiner war kein Mediziner und erst recht kein Arzt. Das nur mal kurz gesagt. Ich könnte noch mehr dazu erwähnen, muss aber auf mich achten. hatte Mitte Juli ne Hirnblutung und darf mich nicht aufregen, stressen......

    Kurz noch sagen möchte, einiges an Phytotherapeutischen Mitteln kann bei entzündlich rheumatischen autoimmunbedingten Erkrankungen durchaus schädlich und krankheitsaktivierend/verschlimmernd sein-wirken oder Wechselwirkungen haben.
     
    general gefällt das.
  4. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    142
    Ging ja schneller mit der Reaktion als ich dachte :1blue1:

    Wo ist denn die Uniklinik / Fakultät Herdecke?
     
  5. oui

    oui Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    in einer Lagune dreht man sich ja im Kreis... sieht man ja da! nicht mit mir, im Gegensatz zu lagune (6546 Wiederholungen?) ... Tschüss lagune, sprich mit Dir selbst :2up:

    Ich würde sagen in Herdecke (hm, am Rand von Herdecke, was die grosse Uni-Zahnklinik anbelangt, in Witten, also Richtung Bochum.

    Nicht bekannt? Dann httpd://lilo.org (und dabei macht man sogar eine gute Tat: lilo unterstützt Leute in wackeliger Lage!)
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    3.039
    Ist ja echt nett......:(
    Passt richtig gut zur ganzheitlichen Denkweise *sarkasmus aus*
     
  7. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    1.123
    Ort:
    Schweden
    Sechs, setzen, oui. Und auf direktem Weg auf meine Ignorierliste. So schnell hat das noch niemand geschafft.

    She-Wolf
     
    oui, Birte und kroma gefällt das.
  8. oui

    oui Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    beruht eben auf Gegenseitigkeit jetzt. Tschüss She-Wolf, so wichtig bist Du für mich ganz sicher nicht!
     
  9. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    132
    Ich trolle mich.......
     
  10. oui

    oui Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hat niemand behauptet!

    auf der Webseite steht, dass ihm eine Ärztin zur Seite stand, und sie war Arzt... Er war auch kein Bauer, und trotzdem ist DEMETER unter den weit bekannten Vertriebsketten dieser Art das absolute Standard mit höchsten Qualitätsniveau!

    ich habe's noch nicht, nur eine Dural-Fistel aber kann Dir nachfühlen...

    [/QUOTE]Kurz noch sagen möchte, einiges an Phytotherapeutischen Mitteln kann bei entzündlich rheumatischen autoimmunbedingten Erkrankungen durchaus schädlich und krankheitsaktivierend/verschlimmernd sein-wirken oder Wechselwirkungen haben.[/QUOTE]

    alles was Du im Leben machst, kann Konsequenzen haben. Es sind Floskel! Nenne Beispiele, wenn Du realistische häufige Gefahren kennst (Ärzte der Rudolf Steiner Bewegung sind absolut erhaben über solche Schimmern: Es sind normale Ärzte, zuerst, mit einer ZUSÄTZLICHER Spezialisierung zur anthroposophischen Medizin) anstatt die Leute in die Verzweiflung wegen Gespenster zu treiben! Mache nicht aus jedem Menschen einen Gescheiterter!
     
  11. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    595
    Ort:
    Sachsen
    ÄÄh...:confusedbig:

    Worum geht es, was nützt das hier?
     
  12. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    142
    @oui

    Was möchtest du denn nun eigentlich sagen? Mir ist das nicht so richtig klar. Wäre nett wenn du für die Antwort keinen weiteren Thread aufmachst :)
     
  13. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    136
    Weihrauch: hilft durchaus bei einigen Patienten, kann aber bei anderen durch die Immunstimulierende Wirkung schädlich sein,
    Sonnenhut ist durch die immunstimulierende Wirkung ebenfalls schädlich

    Oui :„alles was Du im Leben machst, kann Konsequenzen haben“,

    genau deshalb überlegt sich der Mensch auch vorher, was er tut
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    3.039
    Was in sich schlüssig wäre.....
    Und zwar unabhängig davon, auf welcher Seite sie stand :p
     
    O-häsin, Sinela, general und 2 anderen gefällt das.
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.925
    Zustimmungen:
    5.286
    Ort:
    Niedersachsen
    ... Und sagt! Zumindest tuns Gottseidank die meisten. Leute, regt euch doch nicht auf. Das kennen wir doch schon, dass ab und zu jemand reinschneit, der das Köfferchen mit dem guten Benehmen und dem vernünftigen Tonfall zuhause vergessen hat. Einfach kein Futter geben und dann herrscht Ruhe. ;)
     
  16. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.921
    Zustimmungen:
    3.030
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Also, wenn eine Ärztin Arzt ist, beruhigt mich das doch schon...;)...da stimme ich Resi voll zu.
     
  17. Chestnut

    Chestnut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Die DAK bezahlt anthroposophische Medizin (Komplexmittel Homöopahtie) wenn der behandelnde Arzt eine Ausbildung hat. Apis/Levisticum hilft z.B. bei Schmerzen. Oder Aconit-Schmerzöl. Rudolf Steiner war kein Arzt, aber er hat sich mit vielen Wissenschaften beschäftigt und daraus ein eigenes Weltbild geschaffen, was viele Menschen begeistert hat und auch heute noch viele Anhänger hat. Er hat mit Ärzten zusammen gearbeitet und somit die anthroposophische Medizin mit erschaffen. Es gibt Kliniken die nach diesem Prinzip arbeiten - teilweise erfolgreich.
     
    Rotkaeppchen gefällt das.
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.715
    Zustimmungen:
    1.568
    Ort:
    Köln
    Ich halte von Steiner eher weniger, er würde wegen seiner Ideologie auch zu Lebzeiten schon kritisiert.
    Zitat aus wiki"... wie auch sein Rassismus. Es geht nicht um physische Vernichtung, aber um Elimination der kulturellen und religiösen Identität. Solche Lehren gab es aus... " das waren Aussagen (wie auch von anderen) die letztendlich in einem Krieg endeten.
    Inzwischen haben sich auch viele, die ihre Kinder in Waldorfschulen schickten, angewendet.
     
  19. Juergne

    Juergne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    München
    Interessant, ist aber solche Medizin zuverlässig?...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden