1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RSO und Weihrauch

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 10. Dezember 2003.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr,

    komme gerade vom Punktieren und Cortisonspritzen des rechten Knies wieder. Die Ärztin die das gemacht hat, meinte ich solle mal über eine RSO nachdenken, da ich schon seit einem halben Jahr so einen Ärger damit habe. Obwohl sie diesmal nur 45 ml rausziehen konnte :eek: Im Röntgenbild sind die ersten Veränderungen am Knochen, allerdings ganz leicht, also nicht der Rede wert. Allerdings ist das der Beweis für einen erosiven Verlauf, was ja bei Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung nicht immer so sein muss. Ich weiß nicht ob ich ein Kandidat für ne RSO bin. So schlimm ist es ja auch wieder nicht. Ich glaub ich brauch jetzt erstmal nen Kaffee, irgendwie ist mir das auf den Magen geschlagen. Mal sehen was der Doc sagt. :(

    Ansonsten vertrag ich kein Quensyl, was ich jetzt zusätzlich zum MTX bekommen sollte. Ich bekomm Pusteln und mir gehts entsetzlich schlecht davon. Der Rheumatologe hat mir ansonsten Cyclosporin (wie schreibt man das?) angedroht, und das will ich nicht. Nun sagt mein Hausarzt, dem ich das mit dem Quensyl erzählt habe, das ich es mal mit Weihrauch H15 versuchen sollte. Was haltet ihr davon? Ich hab schon im Archiv gekramt, hab aber keine durchgängige Meinung gefunden. Und für mal eben so probieren ist mir das zu teuer *seufz*

    Einen ganz lieben Gruß KayC
     
  2. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo KayC,

    wir können uns die Hände reichen. Auch ich habe eine Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung, einen Riesenerguss allerdings im linken Knie und eine angedrohte RSO.
    Was mich allerdings etwas wundert, ist der Wunsch Deines behandelnden Docs mit der Behandlung mit Cyclosporin. Bei der bei mir gerade erfolgten Umstellung der Basismedikamente kam von mir auch die Idee mit Cyclo, da MTX und Enbrel wegen allzu erhöhter Leberwerte nicht mehr in Frage kamen. Diese Idee wurde aber kategorisch abgelehnt, da es bei dieser Erkrankung nicht erforscht sei und die Nebenwirkungen in keinem Verhältnis stehen würden zu der vielleicht eintretenden Wirkung. Bei anderen Erkrankungen wie Vasculitis oder Lupus sähe dies ganz anders aus. Warum gibt man Dir eigentlich kein TNF-alpha-Blocker wie z.B. Enbrel oder Remicade?? Frag da mal nach!!! Vor Cyclo würde ich an Deiner Stelle auch eher noch Imurek empfehlen. Das nehme ich auch.

    Über Weihrauch kann ich gar nichts sagen, tut mir leid.
    Alles Liebe Kathrin
     
  3. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kathrin,

    erstmal die Hand reich *g*. Dich hat es ja auch nett erwischt :(

    Der Doc verspricht sich viel von MTX und Quensyl, weil ich auch Morbus Basedow habe und bestimmte Schilddrüsenantikörper bei mir sehr hoch sind. Das Quensyl hätte die in Kombination mit MTX ein wenig in den Griff bekommen können. Der Doc vermutet, das die bei mir auch noch mitmischen und das Rheuma verstärken. Da ich aber das Quensyl nicht vertrage, kommt jetzt das nächste Medi auf der Liste. Und das ist eben Cyclosporin. Zum einen wegen der Schilddrüsen AKs und auch weil in den letzten Monaten sehr viele Gelenke dazugekommen sind, wobei ich sagen muss das ich da *räusper* auch selbst mit dran schuld bin, weil ich das Cortison ausgeschlichen habe. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich bin a) erst seit einem 3/4 Jahr ein Rheumi *g* und b) muss man noch etwas mehr Basismedis probieren, wenn ich das richtig verstanden habe. Sulfasalazin hat nicht geholfen, von MTX verspreche ich mir viel aber nehm ich erst seit 5 Wochen und Quensyl macht bei mir Nesselfieber. Und ich komm aus dem verdammten Schub nicht raus *grml*

    Lieben Gruß KayC