1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RSI Mausarmsyndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Steffi_F, 15. Februar 2005.

  1. Steffi_F

    Steffi_F Guest

    Hallo liebe Leser, habe gerade einen Beitrag zum Thema "Mausarm" gesehen. In dem Beitrag wurde gezeigt das Firmen Masseure für Ihre Mitarbeiter kommen lassen um den Mausarm zu behandeln oder vorzubeugen. Dies ist nicht notwendig, wenn mann Präventivmaßnahmen trifft! Es wurde eine ergonomische Unterarmstütze entwickelt, mir der man Unterarm, Schulter bis hin zur Nackenmuskulatur entlastet! Durch benutzung des "EASYWING" entstehen keine Druckstellen oder Verkramfungen im Hand-,Arm- und Nackenbereich. Der Easywing wird vorraussichtlich Mitte bis Ende April auf dem deutschen Markt (www.kergotec.de)erscheinen! Wenn Sie auch von dem Mausarmsyndrom (RSI) befallen sind, schicken Sie mir doch eine kurze Email (info@kergotec.de) und ich werde Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Mit freundlichen Grüßen, Steffi
     
  2. Thiomas

    Thiomas Guest

    RSI ist mehr als Mausarm-Syndrom


    Hallo liebe Steffi_F, liebe Leser
    hinter RSI verbirgt sich etwas mehr als nur ein überlasteter Nerven- und Bewegungsapparat der oberen Extremitäten. Es betrifft uns auch psychisch. Ich habe mir auch ein Ergoprogramm zugelegt von Niche Products. Aber wenn man erstmal RSI hat geht das nicht so schnell weg daher sollten alle die noch keine Probleme haben vorbeugen und sich gut informieren. In Bremen gibt es seit längerer Zeit eine Selbsthilfegruppe dazu die homepage www2.bremen.de/info/rsi/
    es ist noch im Aufbau aber besser als nix. Als Betroffener mag man schließlich nicht dauernd am PC hocken.
    Liebe Grüße an Steffi_F und alle Mitleser

    Thiomas
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    in diesem forum ist werbung solcher art unerwünscht