1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rollatoren für Fibro-Kranke ? Habt ihr einen ?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von tigge1979, 30. August 2005.

  1. tigge1979

    tigge1979 Guest

    *hrgs*

    Das hätte ich ja auch gleich in meine andere Umfrage einbauen können.

    Egal, nochmals

    Hallo, ihr Lieben :D !

    Im Wartezimmer meines Arztes unterhielt ich mich heute mit einer anderen Fibro-Erkrankten. Sie hat zusätzlich noch mehrere Bandscheibenvorfälle und hat sich über ihren Hausarzt einen Rollator verschreiben lassen.

    Was meint ihr ? Ist der was für uns ? Bekommen wir den durch die Bank weg, wenn die entsprechenden Beschwerden vorliegen ? Bringt der uns was ?

    Und wenn ja: Wie geht ihr damit um (Blicke, Gemurmel anderer, etc.) ?


    Wieder mal viele Dinge, die mein kleines Herz belasten *seufz*

    Aber ich hoffe, ihr könnt mir da heraushelfen.
    Liebe Grüße und vielen Dank fürs Antworten.


    Manuela
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo manuela,...

    also eins vorab...

    ich sehe diese dinge wirklich als HILFSMITTEL und nicht unbedingt als belastung....denn wo soll ich mich bei schmerzen(wenn ich nicht mehr stehen oder laufen kann) denn hinsetzen.beim einkaufen hab ich es schon gebracht und hockte mich in die kühlung..aus der ich kaum noch heraus kam.

    wenn du meinst, das es für die notwendig ist und dein arzt dir ein rezept gibt, dann nimm es.

    es ist eine wichtige erleichterung.

    du kannst aber sicherlich auch mal im sanitätshaus deines vertrauens nachfragen,ob du probelaufen kannst...

    das mit den blicken..tja, ich stehe darüber und lach mir einen .....das kann durchaus ansteckend sein....auf die,die sich vielleicht wundern etc.!

    aber darauf achte ich nicht mehr...das kann man lernen....kommt halt drauf an wo du stehst....und wie du mit dem anderen umgehst.

    alles in allem ist es egal ob man "nur" fibro hat,oder einen bandscheibenvorfall oder sonst etwas....wenn man solch ein hilfsmittel braucht,wird es mit sicherheit verschrieben....(bei meinem doc gottlob kein prob).

    klar schauen oft die älteren herrschaften und denken, das ich mir den rollator bei meiner oma (die ich nicht mehr habe) geklaut hab...aber das macht mir alles nichts...

    trau dich wenn es dir hilft...

    grüße

    liebi(die mittlerweile nicht "nur" fibro hat.....)
     
  3. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich hab seit Freitag auch einen und möchte ihn jetzt schon nicht mehr missen.

    Blicke und Gemurmel anderer? Pf, die stecken ja nicht in mir drin, sollen sie doch.

    Durch die "Bank weg" bekommen würde ich eher nicht sagen, aber es ist machbar. Musste schon mit deinem Arzt drüber reden, ob du so ein Fall wärst :)

    Helfen? Unbedingt! Durch den Rollator bieten sich mir jetzt total andere Möglichkeiten. Ich kann ins Museum, schmerzfreier Einkaufen (kein langes Stehen an der Kasse, Hin- und Rückweg nicht in einem durch bewältigen), länger laufen weil ich meine Sitzbank ja schon dabei hab :D

    Hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

    Bis dann
    Biglia
     
  4. mara311

    mara311 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    VS-Schwenningen
    Hallo zusammen,

    wer die Hemmschwelle komischer Blicke nicht so einfach überwinden kann, mit einem Rollator aber ein erhebliches Stück mehr Lebensqualität zurück gewinnen möchte, sollte sich diesen Design-Rollator unter http://www.morathmobil.de/ ansehen und vielleicht noch auf seinen Weihnachts-Wunschzettel setzen?


    Liebe Grüße
    Mara