1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Röntgen/Szinti

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von knapsel, 15. November 2007.

  1. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Eine ganz allgemeine Frage, die mich brennend interessiert:

    bei mir wurden Hände und Füsse geröntgt und alles sieht wunderbar aus. Keinerlei degenerative Veränderungen.

    Sollte jetzt eine Szinti gemacht werden, wo ist der Unterschied? Wenn im Röntgen alles okay war, kann man in der Szinti trotzdem was finden oder kann ich mir das sparen?

    Tausend Dank euch Allen und liebe Grüße von Andrea
     
  2. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Andrea!
    Bei der Szintigraphie wird Dir ein Kontrastmittel gespritzt mit den dann Entzündungsherde im Rö Bild sichtbar gemacht werden, die sonst im normalen Bild nicht gesehen werden.

    LG

    Michael
     
  3. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Antwort

    Hallo Michael,

    tausend Dank für die Info, das hilft mir schon etwas weiter.

    LG, Andrea
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo knapsel,

    wie mwoebke schon schreibt kann man im szinti entzündungsherde, ganz im gegensatz zum röntgen, deutlich erkennen, auch minimalste entzündungen oder solche, die gerade am beginnen sind. auch lässt sich an der art der ablagerung der radioaktiven substanz in den gelenken erkennen, dass eine degenerative gelenkerkrankung vorliegt, was z.b. bei seronegativen patienten hilfreich bei der diagnostik ist, weil hier das, was im blutbild nicht sichtbar ist, zumindest eher noch vermutet werden kann. ich nehme mal an, dass das so ist, wie wenn man mit kreide auf eine glatte und auf eine rauhe fläche malt, auf der rauhen fläche bleibt sie viel besser haften, so ungefähr wird das auch mit minimal angegriffenem knorpel sein, der im röntgenbild noch nicht als angegriffen identifiziert werden kann, wo aber eben die oberfläche bereits angegriffen ist.
    nach dem szinti ist es übrigens wichtig viel zu trinken, damit die radioaktive substanz schneller wieder aus dem körper gelangen kann.

    lieben gruß
    lexxus
     
  5. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Szinti

    Danke, froi froi froi, das hilft mir wirklich ganz enorm. Dann werd ich das Szinti nicht von meinem Plan streichen, sondern freudig annehmen.

    LG, Andrea
     
  6. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Regen

    Oh, ich dachte weil bei mir grade die Hände und Füsse geröntgt worden sind und da alles top in Ordnung war ... aber gut. Aber dann sollte ich wohl erstmal die Cortison-Spritzen beenden, oder? Nächste und übernächste Woche noch je 1. Weil die Symptome damit ja weg sind, nicht dass dann das Szinti für die Katz ist und auch weil Corti und Kontrastmittel zusammen vielleicht nicht so doll ist, oder?

    Wenn du beim Szinti Hinweise auf deine Erkrankung erhalten hast, aber ansonsten das Blut negativ war (so deute ich mir das ;-), haben dir dann wenigstens die Ärzte geglaubt und dich behandelt?

    LG von Andrea

     
  7. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Szinti

    Okay, gut, das hab ich jetzt verstanden ;) Ich warte also erstmal ab, bis die Cortisonspritzerei vorbei ist und das Cortison aus dem Körper raus.

    DANKE, du hilfst mir sehr weiter!!!