1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Roactemra

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Sentana2, 11. März 2012.

  1. Sentana2

    Sentana2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lebe in NRW
    Hallo,
    ich bekomme seit einiger Zeit Roactemra und würde mich gerne mit anderen austauschen, die auch damit behandelt werden.
    Freu mich auf Antworten und wünsche allen einen schmerzfreien Sonntag.
    LG Sentana2
     
  2. mabbi

    mabbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sentana,

    ich bekomme wahrscheinlich ab nächster Woche Roactemra und werde mich dann gerne mit dir austauschen.
    Seit wann bekommst du es denn und spürst du schon ein bisserl eine Wirkung?

    Liebe Grüße
    Mabbi
     
  3. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    hallo sentana,

    ich bekomme seit dezember 11 RoActemra.....habe letzten freitag die 4. erhalten.

    wie verträgst du die infusionen? hast du nebenwirkungen?

    lg
     
  4. Sentana2

    Sentana2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lebe in NRW
    Ich bekomme roactemra seit ca 7 monaten und vertrage es bis jetzt ganz gut. meine Schmerzen werden immer weniger, der CRP Wert ist auch ziemlich im Normalbereich.Mich würde interessieren, ob man mit irgendwelchen spätfolgen rechnen muss.
    Euch wünsche ich einen ebenso guten Erfolg
    Lg Sentana2
     
  5. Valentina

    Valentina Valentina

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Hallo!
    Ich werde nach der Bewilligung auch Roactemra bekommen und bin interessiert wie es euch damit geht.
    Liebe Grüße,
    Valentina
     
  6. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    @Valentina
    Wer muss das denn "bewilligen"? :eek: Hab ich auch noch nicht gehört.

    @Hasenmotor
    Du, bei mir ist das genauso. Nach 3 Wochen denke ich, jo, jetzt könnte die nä. Infusion kommen. Ich bin immer Freitags dran und ab spätestens Dienstag schwellen die periph. Gelenke an und ich komme wieder schlechter aus dem Bett.
    Wieviel mg bekommst Du?

    LG fuechslein
     
  7. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    noch mal hallo hasenmotor,

    ja, dass das gewichtsabhängig ist, weiß ich. komisch ist nur, dass manche leute weniger mg bekommen, obwohl sie vom gewicht her schwerer sind als ich.
    also ich mach es mal kurz - ich wiege knapp 70kg bei 170cm und bekomme 640mg.

    naja, mein rheumi . doc wird s schon richtig machen.

    lg
     
  8. Valentina

    Valentina Valentina

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Hallo Fuechslein

    Ja das ist bei uns in Österreich so dass bestimmte Medikamente, je nach Preisklasse, denk ich, bei der Gebietskrankenkasse bewilligt werden müssen. Den Antrag macht aber der Facharzt, das dauert jetzt aber schon 10 Tage..................Wenn der Arzt die Bewilligung für mich bekommt, dann..........
    bekomme ich erst mit der Post das Rezept, muß in die Apotheke, dort muß das bestellt werden, dann werd ich angerufen dass das Medikament da ist und ich darf wieder 15 km fahren das Medikament abzuholen.
    Dann Anruf beim Rheumatologen, Termin für die Infusion ausmachen, dann die Fahrt dorthin .....45 km ein Weg.
    Da will ich aber nicht alleine hinfahren da ich nicht weiß wie ich die Infusion vertrage......
    Der Arzt schickt mir dann jeden Monat das Rezept zu.
    Ich klage nicht, sind nur Tatsachen, ich wohne - Gott sei Dank - in einem sozialen Land!
    Ja und ich warte schmerzvoll.......und voll Hoffnung dass Roactemra super hilft.
    Liebe Grüße,
    Valentina
     
    #8 17. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2012
  9. notemba

    notemba Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Hasenmotor,

    ich bekomm seit 2 jahren Roactemra...aber wundere mich, wie das bei dir abläuft;

    von wegen...warten bis die apo mit dem Roactemra kommt, Liegezeit und so ?

    ich bekomm ein Rezept mit, hols selbst in der apotheke und lagers zuhause im Kühlschrank, bis
    ich Termin beim Rheumatologen hab..

    Liegezeit hab ich auch keine; bei mir auf Wunsch im Sitzen, Infusion rein und fertig :)

    Ach ja..eines noch, hab ich grad bei Dir gelesen, crp-Wert wäre runter;
    ich hab extra einen Zettel vom Arzt im Geldbeutel, daß unter roactemra der crp Wert unter keinen Umständen mehr ansteigt
    und somit keine Rückschlüsse auf Erkrankungen mehr zulässt.

    LG
    notemba
     
  10. Karin 46

    Karin 46 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo, ich bin neu hier, mein Sohn 19 soll ab 16.4. auf Roactemra eigestellt werden. Er hat JRA ,mit 2 Jahren daran erkrankt und schon viele Basismed.bekommen. Bis 2007 hat er Enbrel bekommen , dann an Krebs erkrankt (zum Glück überstanden)!!!!!!!!! Ich wollte mal wissen, wie es so vertragen wird und was so für Nebenwirkungen aufgetreten sind.
     
  11. Karin 46

    Karin 46 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hasenmotor,
    vielen Dank für die Antwort ,weiterhin alles Gute
    Birkchen:)
     
  12. Gauklerin

    Gauklerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und es scheint, als sei dieser Erfahrungsaustausch abgestorben???!!!
    Das wäre schade.Vielleicht kann die/der eine oder andere etwas mit meiner bisherigen Erfahrung anfangen.
    Hatte gerade die 7. Infusion, Verträglichkeit ganz gut. Hin und wieder Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit .......(Schmerzen weg aber blöd im Kopf - :eek: ) nein ganz so schlimm ist es nicht, das mit dem Kopp kann auch vom Wetter/Blutdruck kommen. Vielleicht hat jemand Ähnliches zu berichten....
    Meine Schmerzen sind im Nanobereich etwas zurückgegangen, CRP erwartungsgemäß auch (von 40 auf 0,2), BSG von 47:81 auf 1:2, RF von 107 auf immerhin noch 89. Mir kommt das alles spanisch vor, zumindest sind Schmerzen und CRP nicht kongruent, ebenfalls nicht die Blutsenkung. So einfach scheint das alles nicht zu sein, jedenfalls ist das Blut nicht der einzig ausschlaggebende Parameter bei mir für die Schmerzen. Ich gebe mir noch ein wenig Zeit und hoffe, dass es Euch allen inzwischen besser geht und das Roactemra wirkt. Aloha!!!
     
  13. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hallo gauklerin,

    ich hab auf einer patientenschulung gehört, dass unter roactemra die entzündungswerte v.a. crp gar nicht hoch sein kann!! Also auch nicht bei massivem rheumaschub oder einer megainfektion. Daher schon denkbar, dass die schmerzen nicht mit den blutwerten zusammenpassen.

    Ansonsten kann ich nichts dazu sagen, nehme nämlich enbrel
     
  14. Gauklerin

    Gauklerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Judy_Tiger,
    oh besten Dank, das ist ja ein toller Hinweis!
    Das würde ja bedeuten, das der CRP Wert (und BSG) niedrig ist und trotzdem eine Entzündung wüten kann.
    Hmmmh....
    nochmals danke. Wie bekommt Dir Enbrel?
    lg
     
  15. babs0810

    babs0810 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leibnitz
    hallo...

    bekomm nächste woche meine 3. Infusion und bis jetzt tut sie mir echt gut...
    ausser paar trockene hautstellen im gesicht und körper, aber damit kann ich leben...

    was mir aufgefallen ist, dass ich 2-3 tage lang nach der Infusion einen dörnröschen-schlaf gekomm... beim letzten mal hab ich die infusion am freitag bekommen, samstag abend bin ich beim essen fast eingeschafen und montag konnte ich noch immer nicht arbeiten... gings euch vielleicht auch so?

    dosis hab i nur eine 400er... da ich bei einer körpergröße von 1,69m nur 50 kilo auf die waage bringe... (ja, an mir könnten bohnen hochwachsen :))

    lg aus der südsteiermark
     
  16. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    @gauklerin
    mit hilft enbrel wunderbar. Bin fast schmerzfrei. Hab die letzten 8Monate nur einen Blister (!) Schmerzmittel gebraucht:)


    RoActemra ist ja ein IL-6 Inhibitor und dieses IL6 reguliert die Synthese vom CRP in der Leber mit (wenn ich mich nicht total irre...)
     
  17. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Actemra (Roactemra)

    Ich bekomme etwas über 2 Jahre Actemra.

    Bei uns in der Schweiz braucht es eine Kostengutsprache der Krankenkasse. Ich bekomme mein Actemra immer in der Tagesklinik eines Universitätsspitales im Abstand von 4 Wochen.
    Erst werden mal alle Labortwerte abgewartet, Ärztliche Untersuchung und wenn ich "gesund" bin wird das Actemra verabreicht. Die Voruntersuhu7ngen sind recht streng!

    Ausser das ich ständig wachsam sein muss, dass ich keine Infektionen auflese, keine öffentliche WC's benutze usw. vertrage ich Actemra recht gut. Jedenfalls ist meine Lebensqualität durch dieses Medikament enorm angestiegen.

    Ich wünsch Euch einen schönen Abend!

    Liebe Grüsse Schneeleopard
     
  18. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo schneeleopard,
    ich bekomme seit Dez. 2011 roactemra.
    die blutwerte werden bei mir nicht abgewartet, infektionen hatte ich bisher -
    ausser harnwegsinfekte keine. es wird nur gefragt, ist alles ok und dann
    gehts los.
    ich möchte aber gerne von Dir wissen, welche Vorsogemaßnahmen, keine öffentl.
    toiletten etc. sollen eingehalten werden?
    gruß die die schweiz ua dem rheinland
     
  19. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    @anna61

    Ich denke welche Vorkehrungen getroffenw erden müssen, muss jeder für sich alleine merken.

    Ich z.B. muss aufpassen, dass Stirn- und Kieferhöhlen keine Infekte bekommen. Das heisst bei Anfälligkeit täglich 3 x mit Rhinomer Jet durchspühlen.

    Eine meiner gravierensten Nebenwirkung sind Müskelkrämpfe. Haarausfall und Akne zum Teil. Harweginfekte gehören leider, wenn ich nicht acht gebe, was für WC ich beutze zu meinem täglichen Leiden. Dann gibt es zu allen anderen noch Anitibiotika. Mit Cranberry Kapseln konnte ich zwar die Harweginfekte minimieren.

    Ich staune immer wie locker dieses Medikament in Deutschland verabreicht wird. Ohne ganzheitliche ärztliche Untersuchung und ausgewertete Laborwerte gibt es bei uns in der Schweiz nichts!
    Die strengen Kontrollen, geben mir enorme Sicherheit!
     
  20. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Danke für die antwort

    ich habe morgen wieder termin für die infusion.
    haarausfall habe ich seit mtx. carnberry nehme ich
    jetzt auch. aber die neuerlich muskelkrämpfe habe
    ich bisher nicht der infusion zugeordnet.
    ich werde morgen aber mal fragen, ob das zusammen
    hängt.
    alles gute von anna1961